aktuell

ISO-Zertifizierung für das gesamte Unternehmen ANUBIS-Tierbestattungen

ANUBIS Geschäftsführer Roland Merker und die Qualitätsmanagementbeauftragte Ruth Birkmann. (Bildquelle: ANUBIS-Tierbestattungen)

Erstes und einziges vollständig zertifiziertes Tierbestattungsunternehmen in Deutschland

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchisesystem mit 20 Betrieben in ganz Deutschland und zwei eigenen Tierkrematorien. Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Qualität steht an erster Stelle
Oberstes Unternehmensziel von ANUBIS-Tierbestattungen ist die Zufriedenheit des Kunden. Beim Tod eines geliebten Tieres befindet sich der Tierhalter in einer schwierigen Ausnahmesituation. Da schafft die ISO-Zertifizierung Sicherheit und Vertrauen. In den Richtlinien und Grundsätzen des Unternehmens ist detailliert festgelegt, wie die Begleitung auf diesem schweren Weg aussieht. Von der Beratung und Information, der individuellen Hilfestellung, der Durchführung und Betreuung der Bestattung bis hin zur Beratung bei Sterbevorsorge und Trauerbegleitung.

Der Leitsatz „Wir helfen, wenn Freunde gehen“ ist der Kern des Unternehmens. Denn ANUBIS-Tierbestattungen versteht sich nicht als „Abholer“ von verstorbenen Tieren, sondern als „Wegbegleiter“ für den Tierhalter. Der einfühlsame Umgang mit Tierhalter und Tier, die freundliche Gestaltung der Räumlichkeiten, ein gepflegtes Fahrzeug sowie umfassende, ansprechende Informationsunterlagen sind Teil der Qualitätsphilosophie und zeugen von Kompetenz und Erfahrung.

Qualitätsmanagement Handbuch
Das Qualitätsmanagement-Handbuch wurde vom ANUBIS-Hauptsitz in Lauf erstellt und beschreibt alle betrieblichen Abläufe sowie Dienstleistungen und Services für Tierhalter, Geschäftspartner und Lieferanten. Auch die Design-Richtlinien sind in einem CI-Handbuch festgelegt. Die ANUBIS-Zentrale mit ihren Servicebüros, die beiden ANUBIS-Tierkrematorien sowie die teilnehmenden ANUBIS-Franchisepartner sind verpflichtet, diese Qualitätsstandards einzuhalten und weiterzuentwickeln. Darauf achtet der interne Qualitätsmanagement Beauftragte. In halbjährlich stattfindenden Franchisetreffen werden Erfahrungen ausgetauscht, Änderungen und Verbesserungen besprochen. Zusätzlich wird die Einhaltung der Standards regelmäßig von externen Auditoren der DEKRA kontrolliert. Das DEKRA Gütesiegel weist den Kunden auf den zertifizierten Qualitätsstandard hin.

Vorteile für Kunden und Partner
Die ISO-Zertifizierung bietet sowohl für Kunden, Geschäftspartner, wie auch für ANUBIS-Franchisenehmer wesentliche Vorteile. Kunden können bundesweit auf standardisierte Qualität vertrauen. Alle Leistungen sind transparent dargestellt und können auf der Website, wie auch in den Informationsunterlagen nachgelesen werden. Franchisenehmer erhalten eine durchdachte, vollkommen ausgearbeitete Struktur für ihren Betrieb, mit sämtlichen Richtlinien und Grundsätzen sowie Arbeitsunterlagen.

Trotz bundesweiter Präsenz ist ANUBIS-Tierbestattungen nach wie vor ein Familienunternehmen, gegründet im Jahr 1997 von Roland Merker in Feucht bei Nürnberg. Roland Merker ist Geschäftsführer und Franchisegeber. Es liegt ihm am Herzen, seine Philosophie und seine Qualitätsstrategie weiterzugeben und zu festigen. Mit der ISO-Zertifizierung für alle teilnehmenden Betriebe ist er einen wesentlichen, weiteren Schritt gegangen.

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, zwei hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz und in Ludwigshafen-Rheingönheim. Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem vier Servicebüros und 16 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern austauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Tagged with:
 
Redaktionsbüro Hagenlocher nun im Internet präsent

Journalismus zum Buchen: Redaktionsbüro Hagenlocher

Website stellt Leistungen des Redaktionsbüros dar

Das Redaktionsbüro Hagenlocher in Singen am Hohentwiel ist nun auch im Internet präsent. Das Redaktionsbüro will mit der eigenen Website seine eigenen Leistungen darstellen und so die Aufmerksamkeit von neuen Kunden wecken. Daneben zeigt die Website eine Auswahl der journalistischen Beiträge von Holger Hagenlocher

Unter der Adresse: https://www.redaktionsbuero-hagenlocher.de gibt das Redaktionsbüro einen Überblick über die angebotenen Leistungen. Neben Texten aller Art mit Schwerpunkt redaktionellen Texten bietet das Redaktionsbüro auf Wunsch auch das Erstellen von Fotos / Pressefotos. Daneben übernimmt das Redaktionsbüro Hagenlocher die kompletten redaktionelle Arbeit / die Redaktion von Online- und Offline-Medien sowie die kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit für Kunden, um mit Public Relations die Beziehungen zu Stakeholdern aufzubauen.

Auf der Website werden zudem aktuelle und bereits erschienene Artikel und Beiträge veröffentlicht. So finden interessierte Leser lesenswerte Informationen zu den Themen Wirtschaft, Digitalisierung, Innovation und Soziales. Im Bereich der Wirtschaft sind die Schwerpunkte des Redaktionsbüros vor allem die Wirtschaftssektoren Handel, Tourismus und Industrie: https://www.redaktionsbuero-hagenlocher.de/blog/categories/wirtschaft/

Für den Betreiber des Redaktionsbüros Hagenlocher, Holger Hagenlocher, ist die Veröffentlichung einer eigenen Website die logische Folge seiner journalistischen Arbeit, die in den zurückliegenden Jahren immer mehr in den Mittelpunkt seiner Leistungen gerückt ist:
„Es ist schön, dass ich mit meinem kleinen Redaktionsbüro nun auch im Internet präsent bin. Ich hoffe, dass über die eigene Website weitere Kunden auf meine Leistungen aufmerksam werden.“
Das Redaktionsbüro hat sich auch dem Erzählen von Geschichten, also dem Storytelling, verschrieben und verfolgt hierbei vor allem den journalistischen Ansatz des Beobachten und Beschreibens.

Storytelling – Die Macht der Geschichten
Geschichten zu erzählen, andere daran teilhaben zu lassen, etwas erlebbar und nachvollziehbar zu beschreiben, ist die Kernaufgabe jeder schreibenden, berichtenden, journalistischen Arbeit.
Geschichten
-aktivieren deutlich mehr Gehirnregionen als nüchterne Fakten
-stellen eine emotionale Verbindung zwischen Zuhörer und dem Erzählenden (Medium, Unternehmen/Organisation, Produkt etc.) her
-machen bestimmte Eigenschaften praktisch nachvollziehbar und Empfindungen erlebbar
-binden den Zuhörer/Leser ein und lassen ihn mitdenken und mitfühlen
-motivieren zum Handeln
-sind (im Optimalfall) unterhaltsam und bleiben so im Gedächtnis haften
-wirken positiv nach
-werden gerne geteilt (wichtig in den Sozialen Medien) oder einfach weitererzählt
-„gehen viral“
Gute Geschichten fesseln
Die Medien (elektronisch, digital oder print) setzen auf fesselnde Geschichten, um den Zuhörer, Zuschauer, Leser oder User an sich zu binden.
Im Marketing und den Public Relations werden gute Storys besonders dann eingesetzt (Content Marketing), wenn der Kunde emotionalisiert, begeistert und gebunden werden soll.
… und hier noch ein paar Fakten zum Storytelling und der Macht der Geschichten:
-Geschichten regen im Gehirn bis zu sieben Regionen (sensorische Systeme) an, die sonst eigentlich für Geschmack, Geruch, Fühlen, Bewegung etc. zuständig sind – wie wenn wir live dabei wären.
-Geschichten können unser Handeln beeinflussen -> z.B. Freisetzung von Oxytocin (verantwortlich für Verbundenheit und Empathie)
Deshalb sind Geschichten gerade in der digitalen Welt des Internets und der Sozialen Medien ein wichtiges Instrument, Botschaften zu übermitteln und das Verhalten zu beeinflussen.

Redaktionsbüro Hagenlocher
Inhalte-Lieferant und Redaktionsmanagement
Das Redaktionsbüro Hagenlocher mit Sitz in Singen am Hohentwiel ist Content-Lieferant und Service-Unternehmen zugleich. Es liefert Inhalte für Medien, wie Tageszeitungen, Zeitschriften, Fachmagazine und Online-Portale, übernimmt darüber hinaus auch die vollständige Redaktion von Medienangeboten, Kundenmedien (Corporate Publishing), Websites und Social Media-Kanälen.

Eigene Channels ergänzen das Angebot
Eigene redaktionelle Channels sind weitere Standbeine des Redaktionsbüros. So steht das Redaktionsbüro Hagenlocher hinter der Website „PR für Vereine“ (ein Info-Portal für Vereine und Verbände, das sich mit der Öffentlichkeitsarbeit/den Public Relations auseinandersetzt), dem Webportal Moldawien.de (eine Informationsplattform zum weithin noch unbekannten kleinen Staat zwischen Rumänien und der Ukraine / das Portal befindet sich aktuell in der Überarbeitung) und dem Online-Journal SoWiDi (Soziales, Wirtschaft, Digitalisierung, / aktuell offline).

Holger Hagenlocher
Der Kopf hinter dem Redaktionsbüro Hagenlocher ist Holger Hagenlocher, studierter Wirtschaftswissenschaftler, der neben seiner journalistischen Tätigkeit als Lehrbeauftragter an Hochschulen (DHBW, EH Freiburg), Public Relations- und Marketing-Berater sowie als Redner/Speaker aktiv ist. Die Themen-Schwerpunkte seiner Arbeit sind Digitalisierung, Kommunikation, Innovation, Wirtschaft und Soziales.

Das Redaktionsbüro Hagenlocher mit Sitz in Singen am Hohentwiel ist Content-Lieferant und Service-Unternehmen zugleich. Es liefert Inhalte für Medien, wie Tageszeitungen, Zeitschriften, Fachmagazine und Online-Portale, übernimmt darüber hinaus auch die vollständige Redaktion von Medienangeboten, Kundenmedien (Corporate Publishing), Websites und Social Media-Kanälen.
Eigene redaktionelle Channels sind weitere Standbeine des Redaktionsbüros. So steht das Redaktionsbüro Hagenlocher hinter der Website „PR für Vereine“ (ein Info-Portal für Vereine und Verbände, das sich mit der Öffentlichkeitsarbeit/den Public Relations auseinandersetzt), dem Webportal Moldawien.de (eine Informationsplattform zum weithin noch unbekannten kleinen Staat zwischen Rumänien und der Ukraine / das Portal befindet sich aktuell in der Überarbeitung) und dem Online-Journal SoWiDi (Soziales, Wirtschaft, Digitalisierung, / aktuell offline).

Der Kopf hinter dem Redaktionsbüro Hagenlocher ist Holger Hagenlocher, studierter Wirtschaftswissenschaftler, der neben seiner journalistischen Tätigkeit als Lehrbeauftragter an Hochschulen (DHBW, EH Freiburg), Public Relations- und Marketing-Berater sowie als Redner/Speaker aktiv ist. Die Themen-Schwerpunkte seiner Arbeit sind Digitalisierung, Kommunikation, Innovation, Wirtschaft und Soziales.

Kontakt
Redaktionsbüro Hagenlocher
Holger Hagenlocher
Schwarzwaldstraße 44
78224 Singen
07731 7913361
07731 – 7990346
info@redaktionsbuero-hagenlocher.de
https://www.redaktionsbuero-hagenlocher.de

Wenn aufgrund von Unfall, Krankheit oder Kräfteverfalls der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann, bieten Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) eine zuverlässige Absicherung. Diesbezüglich weist die NÜRNBERGER auf aktuelle Zahlen des GDV hin.

Auch der merkliche Rückgang an körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten im modernen Arbeitsumfeld hat an einem grundlegenden Sachverhalt kaum etwas geändert: Jeder vierte Erwerbstätige kann seinen Beruf nicht bis zum Erreichen des Rentenalters ausüben und muss aufgrund einer Erkrankung, eines Unfalls oder Kräfteverfalls vorzeitig aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden. Gegen die mit dem längerfristigen Verlust ihrer Arbeitskraft einhergehenden finanziellen Risiken können sich Arbeitnehmer und Selbstständige mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der BU als Instrument der Existenzsicherung nimmt die NÜRNBERGER Versicherung Bezug auf eine Umfrage des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV): Deren Ergebnissen zufolge werden 78 Prozent aller Leistungsanträge in diesem Versicherungssegment bewilligt.

 

Absicherung gegen Berufsunfähigkeit als Voll- oder Zusatzversicherung

Die Zahlen sind das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes GDV unter seinen Mitgliedsunternehmen, welche einen Marktanteil von rund 80 Prozent repräsentieren. Das erhobene Datenmaterial bezieht sich sowohl auf eigenständige BU-Versicherungsverträge als auch auf Leistungen aus dem Bereich der Zusatzversicherungen. Ein Zusatzschutz gegen Berufsunfähigkeit wird beispielsweise auch bei der NÜRNBERGER häufig als Ergänzung beim Abschluss einer Risikolebensversicherung vereinbart.

Die durchschnittliche Zahlung im Leistungsfall betrug im Jahr 2016 7.686 Euro, eine Steigerung von knapp zwei Prozent gegenüber 2015. Zum damaligen Zeitpunkt bezog ein Versicherter jährlich im Schnitt 7.551 Euro aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie flexibel sich die Zahlungen an die wandelnden Einkommensverhältnisse anpassen, zeigt die NÜRNBERGER anhand der Zahlen für neu abgeschlossene BU-Verträge auf: Hier ist die Absicherungssumme deutlich gestiegen, nunmehr beläuft sich die durchschnittlich versicherte jährliche Leistung auf 10.607 Euro.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung solides Instrument der Existenzsicherung

Die hohe Leistungsquote von 78 Prozent liefert aus Sicht der NÜRNBERGER Versicherung abermals einen Beleg für die Effektivität der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) als Methode der Absicherung der finanziellen Existenzgrundlage für Erwerbstätige. Bei Eintritt des Leistungsfalles können Versicherte auf ihren Anbieter als verlässlichen Partner zählen, da der Leistungsantrag in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle bewilligt wird. Im Hinblick auf die nicht bewilligten Anträge ist die Ablehnung zu 43 Prozent dem Umstand geschuldet, dass der Grad der Beeinträchtigung nicht den notwendigen Umfang – zumeist eine Berufsunfähigkeit von 50 Prozent – erreicht.

 

Zügige Abwicklung der Leistungsanträge

Im Fall des Eintritts einer Berufsunfähigkeit ist der Betroffene auf eine zeitnahe Zahlung der Leistungen angewiesen. Bei den im Zusammenhang mit dem Leistungsantrag unerlässlichen Überprüfungsmaßnahmen müssen die Versicherer nach Einschätzung der NÜRNBERGER im Interesse aller Versicherten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der gebotenen Sorgfalt und einer zügigen Abwicklung finden. Der Umfrage des GDV zufolge nimmt der Gesamtvorgang, von der ersten Meldung der Berufsunfähigkeit beim Versicherer bis zur Antragsbewilligung, im Schnitt 110 Tage in Anspruch. Dabei benötigt die tatsächliche interne Prüfung und Entscheidung über den Antrag im Hause der Versicherung – nach Vorlage aller notwendigen Unterlagen und ärztlichen Befunde – lediglich durchschnittlich zehn Tage.

Weitere Informationen zu den Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der NÜRNBERGER Versicherung gibt es hier:

https://www.nuernberger.de/existenzsicherung/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Über die NÜRNBERGER Versicherung

Die NÜRNBERGER Versicherung gehört mit einem Umsatz von mehr als 4 Mrd. EUR zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Die NÜRNBERGER Versicherung ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Mit ihren innovativen Entwicklungen unter anderem im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich die NÜRNBERGER Versicherung einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben.

Kontakt

NÜRNBERGER Versicherung
Unternehmenskommunikation
Ulrich Zeidner
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
Tel.: 0911 531-6221
Fax: 0911 531-816221
Internet: www.nuernberger.de
E-Mail: presse@nuernberger.de

Internet Public Relations:

OMB AG Online.Marketing.Berater.
Berliner Platz 12
97080 Würzburg
Telefon: +49 (0) 931 / 260 275 – 000
E-Mail: info@online-marketing-berater.com
Internet: www.online-marketing-berater.com

ZAROnews im Telegram Messenger, 24 Stunden freie Presse - mobil

zaronews -telegram

Telegram ist ein kostenloser, Cloud-basierender Instant-Messaging-Dienst zur Nutzung auf Smartphones, Tablets und PCs. Benutzer von Telegram können Textnachrichten, Fotos, Videos und Dokumente austauschen ohne ausspioniert zu werden.

Der Messenger-Marktführer „WhatsApp“ ist mit rund 1,5 Milliarden Nutzern in der modernen Kommunikation das Non-Plus-Ultra und nicht mehr wegzudenken. Die kostenlose App die jeder kennt bietet die Möglichkeiten, Text- oder Sprachnachrichten, Bilder, Videos und Dokumente an einzelne Personen oder in Gruppen mit bis zu 256 Mitgliedern zu versenden.

Jeder zweite Deutsche verwendet WhatsApp mindestens einmal täglich, oft mehrmals. Dieser einschüchternd und auch erschreckend große Marktanteil ist wohl auch ein Grund für viele, diese App zum kommunizieren zu nutzen. So ist und bleibt man dann auf diesem populären und innovativen Kanal für den Großteil aller Bekannten gut und rund um die Uhr erreichbar. Leider stellt sich dabei kaum jemand mehr die entscheidende Frage: Ist WhatsApp eigentlich gut?

Wir von ZAROnews haben uns für einen Kanal ( https://t.me/ZAROnews) für unsere Leser bei Telegram https://telegram.org/ entschieden, warum das hat einige für uns sehr wichtige Gründe:

Telegram als Whatsapp-Alternative

+ Funktionsumfang: In Telegram können Sie Gruppen- und Privat-Chats erstellen und dort Nachrichten, Bilder, Videos und weitere Dateien verschicken und es gibt für Telegram auch einen offiziellen Desktop-Client.
+ Telegram können Sie kostenlos herunterladen und auch komplett gratis nutzen.
+ Verschlüsselung: In Telegram können Sie Chats mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sichern. Damit können nur Sie und der Empfänger die Nachricht lesen.
+ Erreichbarkeit: Die Whatsapp-Übernahme durch Facebook sicherte Telegram zwar 8 Millionen neue Nutzer in kurzer Zeit, das ist aber im Moment noch deutlich weniger als Whatsapp, aber als mobiles Kommunikationsinstrument das nicht von Facebook dominiert wird, kann Telegram nur gewinnen, die Bekannten werden wechseln wenn sie dorthin geführt werden.
+ WhatsApp ist einfach von Facebook übernommen worden und Facebook ist ein Unternehmen das mit Daten etwas sorglos umgeht und gerne kontrolliert und überwacht.

Was macht Telegram besser als WhatsApp?

Anders als WhatsApp ist Telegram komplett Cloud-basierend. Nachrichten werden also schon während man sie tippt über all die angemeldeten Geräte hinweg synchronisiert. Das können Smartphones, Tablets oder PCs sein. Es werden Fotos, Videos und auch andere Dateien (doc, zip, mp3, etc.) mit je bis zu 1,5 GByte Dateigröße gesichert. Dadurch wird Telegram gleichzeitig zu einem Speicher-Modul.

Bei der Einrichtung gibt der User genau wie bei WhatsApp seine Handynummer ein. Telegram bestätigt via SMS oder Call die Gültigkeit der Handynummert. Danach kann Telegram auf einem weiteren Gerät installiert werden dazu muss dieselbe Telefonnummer genutzt werden. Der Code wird dann jedoch an eure bestehenden Telegram-Anmeldungen gesendet. Dadurch ist es egal, ob die Handynummer noch dieselbe ist. Grundsätzlich ließe sich Telegram also mit einer Wegwerf-Nummer verwenden, so lange der Zugriff auf wenigstens ein eingeloggtes Gerät möglich ist.

Ein weiterer Bonus bei Telegram sind Bots. Sie suchen animierte GIFs zu Schlagwörtern oder Sticker zu Emojis. Sie erkennen Spam oder starten eine Bing-Suche. Bedient werden sie direkt aus der Eingabezeile heraus.

Wie viele Nutzer hat Telegram und wie finde ich meine Freunde?

Telegram hat ca. 170 Millionen monatlich aktive Nutzer. Die Zahl der Nutzer wächst jedoch sehr schnell, dank Facebook“s Firmenpolitik. WhatsApp hat laut Satista (Januar 2018) rund 1,5 Milliarden Nutzer und befindet sich weiter in der Wachstumsphase. So ist also recht wahrscheinlich, Kontakte von WhatsApp auch auf Telegram zu finden, sobald die Handynummer und das Adressbuch mit dem Messenger synchronisiert wird.

Telegram wird wie WhatsApp eingerichtet. Zum Start einfach beide Messenger-Dienste verwenden, dann von einem zum anderen Messenger umziehen, dazu kann man praktisch die bestehenden Kontakte – WhatsApp-Kontakte einfach per Broadcast – informieren, die Info anpassen („Ihr findet mich auf Telegram“) und dann früher oder später WhatsApp deinstallieren. Nach einer Weile werden die Kontakte folgen um von einem sicheren Messenger zu profitieren, der deutlich weniger Regularien hat.

Fazit

Telegram klingt erstmal zu gut, um wahr zu sein. Mit seiner Verfügbarkeit für Tablets und via Browser oder Software für PCs ist es auch ohne Smartphone nutzbar. Verschlüsselung, Werbefreiheit und der Kostenpunkt von 0,- Euro runden das Paket ab. Jetzt die App ausprobieren und ZAROnews direkt mobil, aktuell zugestellt bekommen und dort findest Du auch weitere interessante, alternative Nachrichtenanbieter.

Presse & PR-Dienstleistungen und Medien in D’A’CH

Firmenkontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 700 99977700
angela.vivaldi@gmx.ch
http://www.zaronews.com

Pressekontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Tagged with:
 
Der Weg zum Microsoft Modern Secure Workplace

(Mynewsdesk) „Verschlüsseln kann auch sexy sein“

Düsseldorf – Am 9. Mai dreht sich alles um den Weg zum Microsoft Modern Secure Workplace. Allgeier diskutiert mit Microsoft MVP und SharePoint-Experte Michael Greth über verschlüsselte Dokumentenablage – egal ob on Premise oder in der Cloud und sicheren Datenaustausch im Modern Workplace.

Es ist der Alptraum eines jeden Systemadministrators. Die Systeme wurden gehackt, der Hoster meldet ein Datenleck oder man steht selbst in der Pflicht, Datenschutz nachzuweisen. Deswegen auf Modern Workplace Lösungen verzichten? Keineswegs! Allgeier zeigt im Webinar, dass Verschlüsselung und modernes Arbeiten sich nicht ausschließen, sondern sogar sehr gut ergänzen. 

Was bedeutet Verschlüsselung? Warum benötigen Unternehmen Verschlüsselungslösungen und wie können Verschlüsselungslösungen einfach und schnell in eine moderne Office365 Umgebung intergriert werden? Die Antworten darauf, Fallbeispiele aus der Praxis und weitere Möglichkeiten für einen Microsoft Modern Secure Workplace werden gemeinsam mit Michael Greth, Microsoft MVP, vorgestellt und diskutiert.

Das Webinar findet am 09. Mai von 14:00 – 15:00 statt. Anmeldungen hierfür sind über folgende Webite möglich:  Anmeldung

Über Michael Greth 

Michael Greth ist SharePoint-Begeisterter der ersten Stunde und einer der bekanntesten SharePoint-Experten in Deutschland. Er arbeitet als freier Berater und Trainer rund um die Digitale Transformation mit den Schwerpunkten Office 365, SharePoint, Künstliche Intelligenz und Video im Unternehmen. Seit vielen Jahre engagiert er sich in der Communityarbeit und betreibt unter sharepointcommunity.de das größte deutschsprachige Anwenderforum für SharePoint- und Office365-Anwender. Dafür ist er seit 20 Jahren von Microsoft mit dem Titel MVP (Most Valuable Professional) für Office Apps & Services ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Allgeier Productivity Solutions GmbH

Allgeier Productivity Solutions: https://www.allgeier-ps.com ist der Spezialist für alle Kommunikations-und Kollaborationslösungen von Microsoft innerhalb der Allgeier Gruppe. Seit über 15 Jahren berät das Unternehmen Kunden vollumfänglich in allen IT-Fragen: Angefangen bei Strategie und Analyse, über Konzeption und Umsetzung bis zur operativen Unterstützung bietet Allgeier Productivity Solutions einen vollständigen Lösungsweg. Das spezifische Branchenwissen reicht von Energiever-und Entsorgern, über den Dienstleistungssektor, bis hin zum Handel und dem öffentlichen Sektor. Die technologischen Schwerpunkte sind die Kommunikations-und Kollaborationslösungen von Microsoft wie SharePoint, O365, Skype for Business, Dynamics 365 und Azure; themenspezifisch orientiert sich Allgeier an Fragestellungen wie ModernWorkplace, CloudMigration und xRM.

Firmenkontakt
Allgeier Productivity Solutions GmbH
Christina Meyer
Benrather Schlossallee 121
40597 Düsseldorf
+49-211-91327-221
christina.meyer@allgeier-ps.com
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/der-weg-zum-microsoft-modern-secure-workplace-92522

Pressekontakt
Allgeier Productivity Solutions GmbH
Christina Meyer
Benrather Schlossallee 121
40597 Düsseldorf
+49-211-91327-221
christina.meyer@allgeier-ps.com
http://shortpr.com/yk50ek

Asahi Kasei Microdevices Introduces Sensor Solutions at PCIM Europe 2019

Asahi Kasei Microdevices_Current Sensor CZ370x Series (Source: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, April 23, 2019 – Asahi Kasei Microdevices Corporation (AKM) presents itself at PCIM Europe – the world’s leading exhibition and conference for power electronics, intelligent motion, renewable energy as well as energy management – taking place from May 7-9 in Nuremberg, Germany. Sensor solutions for various applications constitute the focus of this year’s presentation.

With its first-time appearance at PCIM Europe, Asahi Kasei Microdevices, a subsidiary of the Japanese technology group Asahi Kasei, continues to strengthen its activities on the European market. With semiconductors and sensors, the company provides cutting-edge solutions to various industries ranging from home/building/factory automation to automotive. The product range includes current sensors with current ratings from 5A to 180A and response time of less than 1us. The company’s fast and accurate current sensors are key components in several power electronics systems.

Coreless Current Sensor
One highlight are the coreless current sensors of the „CZ370x“ series, which comply with the product safety standard UL61800-5-1 and feature a current detection range from 5A to 180A. Next to the maximum effective current of 60arms and low primary conductor resistance, the series‘ fast response time characteristics of less than 1us stand out. The stray magnetic field effect reduction ability and the fast response characteristics will be demonstrated at the booth, where visitors can convince themselves of the sensors‘ performance.

With the „AK310x“, Asahi Kasei Microdevices also exhibits the newest addition to the coreless current sensor family, with the industry’s highest level of low-noise characteristics.

High Precision Rotation Angle Sensor
In addition, the company shows the „AK7454“, a high precision 14-bit rotation angle sensor. Compared with optical encoders, it has a high environmental resistance against dust and oil, which contributes to the efficiency of the assembly process. Additionally, a 0.1° angle error accuracy is accomplished with the company’s unique angle correction function when it is mounted on a motor unit. Visitors are invited to attend demonstrations of the high accuracy compensation with a corrected angular error.

3D Magnetic Sensor
Another highlight is a demonstration of the 3D magnetic sensor „AK09970N“. As the world-leading manufacturer of electronic compass ICs used in smartphones, Asahi Kasei Microdevices is increasing the scope of a new 3-axis magnetic sensing solution by taking advantage of the technology cultivated from the electronic compass. Based on the company’s compass technology, the measurement range of the „AK09970“ is widely expanded to optimize the magnetic field detection of the magnet, which is suitable for security and controller applications.

Asahi Kasei Microdevices exhibits in Hall 7, Booth 539. In addition to this, Business Development Manager Takahiro Ezaki is giving a lecture on „The Next Generation Current Sensors“ on Tuesday, May 7, from 2.20 to 2.40 p.m. (in the exhibitor forum, Hall 7).

About Asahi Kasei Microdevices
Asahi Kasei Microdevices Corporation (AKM) designs and manufactures CMOS mixed signal inte-grated circuits and magnetic sensors for applications including audio, multimedia, consumer elec-tronics, industrial infrastructure, and telecommunications. With semiconductors and sensors the company provides cutting-edge solutions to various industries ranging from home/building/factory automation to automotive. For more information, visit www.akm.com.

Asahi Kasei Corporation is a globally active diversified technology company with operations in the Material, Homes, and Health Care business. The Material division encompasses fibers & textiles, petrochemicals, performance polymers, performance materials, consumables, battery separators, and electronic devices. The Homes division provides housing and construction materials to the Japanese market. The Health Care division includes pharmaceuticals, medical devices, and acute critical care devices and systems. With approximately 35,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries.

Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://www.asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

 

Der Winter ist vorbei und der Frühling zeigt sich meist erst einmal mit Regen. Die Temperaturen sind angenehm und die Natur freut sich über das Nass, das vom Himmel kommt und erstrahlt in ihren schönsten Farben. Wir denken an die Sonnenbrille, nicht aber an den Regenschirm und schon erwischt uns der eine oder andere Regenschauer

Einige lokale Geschäfte haben den Verleih von Regenschirmen an ihre Kunden als neuen Service entdeckt. Damit erreichen sie einerseits, dass ihre Kunden auch Kunden bleiben und andererseits, dass die Kunden diesen Service an Freunde und Bekannte weitergeben. Die Kunden bringen den Regenschirm wieder zurück und gehen natürlich nicht ohne etwas zu kaufen; das steigert den Umsatz.

Dieses Service kostet den Betreibern lokaler Geschäfte nicht viel, denn bei Shirtfriends finden Händler eine große Anzahl Regenschirme. Der Onlineshop bietet Regenschirme in verschiedenen Ausführungen an und hat auch gleichzeitig das Aufwerten durch Bedrucken der Schirme im Angebot. Händler nutzen den Kundenservice für ihre Werbemaßnahmen. Diese Werbung, da können die Händler sicher sein, wird weit verbreitet und kommt nicht nur bei den Zielgruppen an.

Shirtfriends führt in seinem Sortiment eine große Anzahl Regenschirme in verschiedenen Ausführungen und attraktiven Farben. Auch wenn die Schirme unterschiedlich gestaltet sind; eines haben sie gemeinsam – eine ausnehmend große bedruckbare Fläche. Werben auch Sie mit Schirmen für Ihr Unternehmen! Nutzen Sie für den Aufdruck das Logo oder den Schriftzug Ihres Geschäfts; oder kreieren Sie ein ganz interessantes Motiv. Shirtfriends bedruckt die Schirme mit Ihrer Werbemaßnahme, die Sie von Ihren Kunden kostenlos verbreiten lassen.

 
Asahi Kasei Microdevices stellt Sensorlösungen auf der PCIM Europe 2019 vor

Asahi Kasei Microdevices_Current Sensor CZ370x Series (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 23. April 2019 – Vom 7. bis 9. Mai präsentiert sich Asahi Kasei Microdevices Corporation (AKM) erstmals auf der PCIM Europe in Nürnberg – der international führenden Fachmesse und Konferenz für Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik, erneuerbare Energie sowie Energiemanagement. Im Mittelpunkt stehen Sensorlösungen für verschiedene Anwendungen.

Asahi Kasei Microdevices, eine Tochtergesellschaft des japanischen Technologiekonzerns Asahi Kasei, verstärkt mit dem ersten Auftritt auf der PCIM Europe seine Geschäftsaktivitäten in Europa. Mit Halbleitern und Sensoren bietet das Unternehmen innovative Lösungen für verschiedene Branchen, die von der Haus-, Gebäude- und Fabrikautomatisierung bis hin zur Automobilindustrie reichen. Die Produktpalette umfasst Stromsensoren mit Nennströmen von 5A bis 180A und einer Ansprechzeit von weniger als 1us. Die schnell arbeitenden und präzisen Stromsensoren des Unternehmens sind Schlüsselkomponenten in Leistungselektroniksystemen.

Kernloser Stromsensor
Ein Highlight sind die kernlosen Stromsensoren der „CZ370x“-Serie, die der Produktsicherheitsnorm UL61800-5-1 entsprechen und einen Stromerfassungsbereich von 5A bis 180A aufweisen. Zusätzlich zum maximalen Wirkstrom von 60A und dem geringen Widerstand des Primärleiters, zeichnet sich diese Serie durch ein schnelles Ansprechzeitverhalten von weniger als 1us aus. Diese Leistungsfähigkeit – inklusive einer starken Robustheit gegen Streumagnetfelder und einer schnellen Reaktionszeit – wird am Stand demonstriert.

Mit dem „AK310x“ zeigt Asahi Kasei Microdevices ebenfalls den Neuzugang bei den kernlosen Stromsensoren – mit den branchenweit besten rauscharmen Eigenschaften.

Hochpräziser Drehwinkelsensor
Als weiteren Höhepunkt stellt das Unternehmen den „AK7454“ vor, einen hochpräzisen 14-Bit Drehwinkelsensor. Im Vergleich zu optischen Kodierern weist er eine hohe Umweltbeständigkeit gegen Staub und Öl auf, was zur Effizienz des Montageprozesses beiträgt. Bei einer Montage des Sensors an einer Motoreinheit erreicht die von Asahi Kasei Microdevices entwickelte einzigartige Winkelkorrekturfunktion eine Winkelfehler-Genauigkeit von 0,1°. Die Eigenschaften des „AK7454“ werden am Stand vorgeführt.

3D-Magnetsensor
Des Weiteren können sich Besucher vor Ort eine Demonstration des 3D-Magnetsensors „AK09970N“ ansehen. Als weltweit führender Hersteller von elektronischen Kompass-ICs für Smartphones erweitert Asahi Kasei Microdevices den Anwendungsbereich einer neuen 3-Achsen-Magnetsensoriklösung. Basierend auf der Kompasstechnologie des Unternehmens wird die Messspanne des „AK09970“ deutlich ausgebaut. Damit eignet sich der Sensor insbesondere für Sicherheits- und Steuerungsanwendungen.

Asahi Kasei Microdevices stellt in Halle 7, Stand 539 aus. Darüber hinaus hält der Business Development Manager Takahiro Ezaki am Dienstag, den 7. Mai, von 14.20 bis 14.40 Uhr (im Ausstellerforum, Halle 7) einen Vortrag zu dem Thema „The Next Generation Current Sensors“.

Zur Asahi Kasei Microdevices Corporation
Asahi Kasei Microdevices Corporation (AKM) entwickelt und produziert CMOS-Mischsignal-ICs und Magnetsensoren für Anwendungen wie Audio, Multimedia, Unterhaltungselektronik, industrielle Infrastruktur und Telekommunikation. Mit Halbleitern und Sensoren bietet das Unternehmen innovative Lösungen für verschiedene Branchen, die von der Haus-, Gebäude- und Fabrikautomatisierung bis hin zur Automobilindustrie reichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.akm.com.

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit etwa 35.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro im Fiskaljahr 2017.

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

 

Vienna, Tuesday, April 23, 2019. Marinomed Biotech AG, a globally active biopharmaceutical company with headquarters in Vienna, has announced the successful completion of the pivotal Phase III study for Budesolv. The top line results are now available and show that Budesolv achieves at least the same effect as the product which is currently on the market, with a significantly lower dose. The planned primary endpoint of the study for the first product of the innovative Marinosolv® technology platform has thus been achieved. The approval process can be continued as scheduled.

As announced, the complete Phase III study with detailed results is expected and will be published by the end of the second quarter of 2019 at the latest.

 

MARINOSOLV® AND THE FLAGSHIP PRODUCT BUDESOLV
Marinomed has succeeded in increasing the bioavailability of hardly soluble compounds to treat sensitive tissues such as nose and eyes via the Marinosolv® technology platform. The platform’s flagship product is Budesolv, a nasal spray for the treatment of allergic rhinitis. 

 

About Marinomed Biotech AG
Marinomed Biotech AG is a biopharmaceutical company with headquarters in Vienna and has been listed in the Prime Market of the Vienna Stock Exchange since February 1, 2019. The company focuses on the development of innovative products based on patent-protected technology platforms in the field of respiratory and ophthalmological diseases. The Marinosolv® technology platform increases the efficacy of hardly soluble compounds for the treatment of sensitive tissues such as the eyes and nose. The Carragelose® platform comprises innovative patent-protected products targeting viral infections of the respiratory tract. Carragelose® is used in nasal sprays, throat sprays and lozenges, which are sold via international partners in over 30 countries worldwide.

Further information is available at: www.marinomed.com.

 

For further enquiries contact:

Dr. Eva Prieschl-Grassauer

Chief Scientific Officer, Marinomed

Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Austria
T +43 (0)1 250 77 446
E-mail: eva.prieschl@marinomed.com
http://www.marinomed.com

 

Roland Mayrl

Managing Partner, Metrum Communications

Prinz-Eugen-Straße 80/16, 1040 Wien, Austria

T +43 (0) 1 504 69 87 331

E-mail: r.mayrl@metrum.at

http://www.metrum.at

 

Wien, 23. April 2019. Die Marinomed Biotech AG, ein global tätiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien, gibt bekannt, dass die pivotale Phase-III-Studie für Budesolv erfolgreich abgeschlossen wurde. Die nun vorliegenden Top Line-Ergebnisse zeigen, dass Budesolv bei deutlich niedrigerer Dosis zumindest die gleiche Wirkung wie das derzeit am Markt befindliche Produkt erzielt. Damit wurde der angestrebte primäre Endpunkt der Studie für das erste Produkt der innovativen Marinosolv®-Technologieplattform erreicht. Der Zulassungsprozess kann wie geplant fortgesetzt werden. 

Wie angekündigt wird die vollständige Phase-III-Studie mit Detailergebnissen spätestens für das Ende des 2. Quartals 2019 erwartet und veröffentlicht.

 

MARINOSOLV® MIT LEITPRODUKT BUDESOLV
Mit der Technologieplattform Marinosolv® ist es Marinomed gelungen, die Wirksamkeit schwer löslicher Wirkstoffe speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen und Nase zu verbessern. Das Leitprodukt der Plattform ist Budesolv, ein Nasenspray zur Therapie von allergischer Rhinitis. 

 

Über Marinomed Biotech AG
Marinomed Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien und notiert seit 1.2.2019 im Prime Market der Wiener Börse. Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung innovativer Produkte im Bereich Atemwegs- und Augenerkrankungen, die auf patentgeschützten Technologieplattformen basieren. Die Technologieplattform Marinosolv® erhöht die Wirksamkeit von schwer löslichen Wirkstoffen speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen und Nase. Die Plattform Carragelose® umfasst innovative patentgeschützte Produkte zur Behandlung von viralen Infektionen der Atemwege. Carragelose® kommt in Nasensprays, Rachensprays und Pastillen zur Anwendung, die mit internationalen Partnern weltweit in mehr als 30 Ländern vertrieben werden.

Weiterführende Informationen: www.marinomed.com.

 

Rückfragehinweis:

Dr. Eva Prieschl-Grassauer

Chief Scientific Officer, Marinomed

Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Österreich
T +43 (0)1 250 77 446
E-Mail: eva.prieschl@marinomed.com
http://www.marinomed.com

 

Roland Mayrl

Managing Partner, Metrum Communications

Prinz-Eugen-Straße 80/16, 1040 Wien, Österreich

T +43 (0) 1 504 69 87 331

E-Mail: r.mayrl@metrum.at

http://www.metrum.at