aktuell

Powerline-Forschung: STeP macht das Stromnetz intelligent

STeP – Kick-Off-Meeting

Das Förderprojekt „Smart Technology Planning“ kurz STeP erforscht und entwickelt neue Ansätze zur Planung von Netzausbaumaßnahmen unter Einsatz einer modellgestützten Powerline Communication (PLC)-Planungsmethodik. Unter der Leitung des Instituts für Hochspannungstechnik der RWTH Aachen arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Forschung und Wirtschaft an praxistauglichen Kommunikationslösungen für das intelligente Energienetz. Neben der RWTH Aachen sind die Universität Duisburg-Essen, die devolo AG und die Schleswig-Holstein Netz AG Partner dieses Projektes. Die Regionetz GmbH beteiligt sich als assoziierter Partner am Forschungsprojekt, das im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms (Förderbereich Stromnetze) vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Neue Technologieoptionen im Verteilnetz
Die Energiewende in Deutschland ist im vollen Gange. Der Zubau regenerativer Stromerzeuger stellt vielerorts die Netzbetreiber vor eine große Herausforderung. Die lokale Speicherung und der flexible Verbrauch in den einzelnen Gebäuden erschweren die Netzsteuerung zusätzlich. Ein Trend der mit dem Rollout intelligenter Messsysteme und der folgenden Implementierung neuer Geschäftsmodelle weiter zunehmen wird. Auch die Elektromobilität stellt zukünftig eine steigende Herausforderung für den sicheren und effizienten Netzbetrieb dar.
Eine Lösung können innovative Betriebsmittel und Betriebsführungskonzepte sein. Diese Optionen basieren häufig auf einer Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), welche die Anbindung und Vernetzung von Sensoren und Aktoren im Verteilnetz ermöglicht. Auch für einen erfolgreichen Rollout von intelligenten Mess-systemen ist eine geeignete IKT-Infrastruktur erforderlich, um die Zählplätze in ein sicheres und stabiles Kommunikationsnetz einzubinden.

Anforderungen an IKT in der Elektrizitätsversorgung
Bei der Wahl geeigneter IKT sind hinsichtlich technischer Anforderungen und Wirtschaftlichkeit verschiedene Kriterien zu beachten und auf den jeweiligen Anwendungsfall anzupassen.
So ist für die Realisierung lastflusssteuernder Betriebsführungskonzepte zur Behebung von Netzengpässen oder Spannungsbandproblemen eine hohe Verfügbarkeit und kurze Latenz erforderlich.
Ein kontinuierliches Monitoring des Netzzustandes an verteilten Orten im Netzgebiet, stellt wiederum einen erhöhten Anspruch an den erzielbaren Datendurchsatz der IKT.
Weitere Anforderungen und Zielgrößen zur Einsatzplanung von IKT sind: Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Investitionskosten, Betriebskosten, Nachhaltigkeit der Lösung sowie Unabhängigkeit von Drittanbietern.

Integration von Powerline Communication
Die Powerline Communication (PLC) bietet hierbei die Möglichkeit ein Kommunikationsnetz auf Basis der vorhandenen Stromkabelinfrastruktur im Verteilnetz aufzubauen. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass die Technik sehr geeignet ist. Dennoch gibt es Phänomene im Niederspannungsnetz, die sich negativ auf die Übertragung auswirken können und die es verhindern eine 100-prozentige Zuverlässigkeit zu garantieren. Änderungen in der Netzstruktur oder ein zusätzlicher Anschluss leistungselektronischer Verbraucher/Einspeiser können zu Änderungen in der physikalischen Signalausbreitung oder Datendekodierung führen. Hinzu kommen zeitvariante Phänomene im Netz. Störaussendung oder Impedanzen von Betriebsmitteln treten mitunter nur zu bestimmten oder gar unregelmäßigen Zeiten auf.
Eine Einschätzung der Langzeitzuverlässigkeit von PLC-Strecken auf Basis kurzzeitiger Feldmessungen ist daher bisweilen schwierig und nicht präzise genug. Vor dem Einsatz der PLC-Technik im Feld sollte durch vorausschauende Planung sichergestellt sein, dass Betriebsmittel (bspw. regelbare Ortsnetzstationen oder netzdienliche Speichertechnologien) und Kommunikationstechnik sich nicht gegenseitig beeinflussen.

Praxiserprobte Netzplanungstools und ein mobiles Langzeitmessgerät
Die devolo AG, die RWTH Aachen, die Schleswig-Holstein Netz AG, die Universität Duisburg-Essen sowie die Regionetz GmbH haben sich im Rahmen des durch das BMWi geförderten Projektes „STeP – Smart Technology Planning“ das Ziel gesetzt, ein Verfahren zur integrierten Planung von Netzausbaumaßnahmen unter Einsatz einer modellgestützten PLC-Planungsmethodik zu entwickeln.
Zur Sicherung der Praxis- und Realitätsnähe werden die Entwicklungen gezielt von Feld- und Laboruntersuchungen begleitet. Mögliche negative Effekte auf PLC-Strecken (bspw. durch leistungselektronisch angeschlossene Betriebsmittel) werden im Großraumlabor der RWTH Aachen umfangreich, anhand unterschiedlichster realer Betriebsmittel, untersucht und bei der Netzplanung direkt berücksichtigt. Weiterhin wird zur physikalischen Analyse der Übertragungsqualität problematischer PLC-Strecken ein mobiles und praxistaugliches PLC-Langzeitmessgerät entwickelt und anschließend im Rahmen von Feldtests erprobt und validiert.
Der erste Feldtest im Netzgebiet der Schleswig-Holstein Netz AG beginnt bereits Ende 2019. Die Projektlaufzeit beträgt drei Jahre und endet am 31. August 2021.

Die Konsortialpartner stellen sich vor
Institut für Hochspannungstechnik, RWTH Aachen
Gegründet im Jahr 1870 gliedert sich die RWTH Aachen heute in 9 Fakultäten mit insgesamt etwa 45.000 Studierenden und mehr als 500 Professoren. Das Institut für Hochspannungstechnik (IFHT) unter der kommissarischen Leitung von Prof. Moser gehört zur Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen.

devolo AG
Die devolo AG liefert Hardware für das intelligente Stromnetz. Als Powerline-Pionier ist devolo ausgewiesener Experte für die Datenkommunikation über die Stromleitung. Im Projekt erforscht devolo, wie Powerline-KPIs (Key Performance Indikatoren) berechnet werden können, um so eine optimale PLC-Netzplanung zu ermöglichen.

Universität Duisburg-Essen
Die Universität Duisburg-Essen ist 2003 aus der Fusion der ehemals unabhängigen Universitäten in Duisburg und Essen entstanden. Mit ihren 11 Fakultäten, 478 Professuren, 5.793 Beschäftigten und 42.700 Studierenden ist eine der großen Universitäten Deutschlands. Unter der Leitung von Prof. Holger Hirsch beschäftigt sich der Lehrstuhl in vielfältigen Forschungs- und Industrieprojekten der Nutzung von Informationstechnik in Energieanlagen.

Schleswig-Holstein Netz
Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasnetzen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren rund 33.500 Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien an seine Netze angeschlossen.

Regionetz GmbH (Assoziiert)
Die Regionetz GmbH ist der Netzbetreiber für die Stadt Aachen, die Städteregion Aachen sowie Teile der Kreise Düren und Heinsberg. Neben den regulierten Strom- und Gasnetzen betreibt sie auch Wasser- und Wärmenetze. Mit rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bündelt die Regionetz alle Aufgaben rund um Bau, Betrieb, Netzwirtschaft, Asset- und Zählermanagement.

Ansprechpartner
Dr. Michael Andres
Leiter Geschäftsfeldentwicklung
andres@ifht.rwth-aachen.de

Philipp Lutat, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
lutat@ifht.rwth-aachen.de

Marcel Kurth, M.Sc.
Teamleiter Verteilungsnetzplanung und -betrieb
kurth@ifht.rwth-aachen.de

Über devolo Smart Grid
Der devolo Geschäftsbereich Smart Grid liefert Lösungen für das intelligente Stromnetz. Als Powerline-Pionier ist devolo ausgewiesener Experte für die Datenkommunikation über die Stromleitung. Mit dieser Expertise entwickelt und vertreibt devolo Produkte für die Datenkommunikation und Datensicherheit im öffentlichen Stromnetz sowie für die intelligente Steuerung von dezentralen Stromerzeugern, -verbrauchern und -speichern. Mit praxiserprobten Produkten, mehreren Produktionsstandorten und einer leistungsstarken Logistik ist devolo Smart Grid ein starker Partner für Energieversorger und Netzbetreiber.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Björn Buchgeister
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-517
+49(0)241-18279-999
bjoern.buchgeister@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49(0)911-310910-0
+49(0)911-310910-99
devolo@rtfm-pr.de
https://pressecenter.rtfm-pr.de

4 Tipps für die Optimierung Eurer Meetings - Tipp Nr. 3

(Bildquelle: Kyle Smith)

Reden, Denken, Reden vs. Zuhören und Atmen

In der heutigen Arbeitswelt wird vor allem die Kommunikationsfähigkeit der Mitarbeiter priorisiert. Diese soll – sofern ausgeprägt – die Produktivität der Abläufe steigern und das Arbeitsklima verbessern. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass dem Redner auch jemand aktiv zuhört und nicht nur nebenher hinhört.

Oftmals wird diese wichtige Eigenschaft in der heutigen Zeit vernachlässigt und das obwohl der Mensch in einer Minute mehr als das 3-fache an Wörtern aufnehmen als sprechen kann.

Dennoch ist jeder nur am Reden und Denken. Je höher die Position wird, desto mehr verschlechtert sich die Fähigkeit des Zuhörens, man könnte von einer Art „Taubheit“ sprechen. Denn wer hat einem Spitzenmanager in einem Weltkonzern schon etwas zu sagen? Dabei bringt die Eigenschaft so viele positive Dinge mit sich. Wer aktiv zuhört wird geschätzt, respektiert und baut Empathie auf. Der Zuhörer verleiht seinem Gegenüber Respekt und kann bessere Entscheidungen treffen.

Wichtig ist, dass nicht nur das gehört wird was gehört werden möchte und das Wichtiges von Unwichtigem unterschieden werden kann. Ein Mitarbeiter der sich geschätzt fühlt, verbessert gleichzeitig seinen Fokus bei der Arbeit.

Nun denkst Du bestimmt an den Satz „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“. An dieser Stelle trifft das allerdings nicht ganz zu. Wer schweigt ist nicht gleichzeitig ein guter Zuhörer.

Sprechpausen solltest du nutzen, um kurz über das Gesagte nachzudenken, nicht Verstandenes zu hinterfragen und Verstandenes zu wiederholen. So vermittelst Du deinem Gegenüber Interesse.

Während des Zuhörens sollte stets Blickkontakt gehalten und eine entspannte Atmosphäre geschaffen werden. Um die Kunst des aktiven Zuhörens zu vervollständigen, solltest Du außerdem die Emotionen des Erzählers verstehen und richtig darauf eingehen.
Dazu noch ein kleiner Tipp: Atme bewusst ein und aus, die Schweig-Phasen werden einfacher, wenn Du dich auf Deine Atmung fokussiert.

Studien haben gezeigt, dass besonders aktive Zuhörer sehr gut Verhandlungen führen, selbstsicherer sind und große Kommunikationskompetenz besitzen. Zudem verfügen sie über emotionale Intelligenz, verstehen und schätzen ihr Gegenüber richtig ein, um anschließend angemessenen zu reagieren.

Zudem sollte nicht nur anderen, sondern auch sich selbst zugehört werden. Ergeben meine Worte Sinn, passt das Gesagte in die gegenwärtige Situation?

Grundsätzlich haben wir 85 Prozent unseres Wissens durch das Zuhören gelernt.

Probiere es aus, das aktive Zuhören. Du wirst schnell positive Resonanz deines Gesprächspartners erhalten. Oder hast Du schon mal von jemandem gehört, der sich um Kopf und Kragen zugehört hat?
Nach dem vielen Zuhören musst Du im schlechtesten Fall am Ende eines langes Meeting-Tages noch eine Präsentation abhalten. Dass die Konzentration und die Aufnahmefähigkeit der Kollegen mittlerweile gleich null ist, steht dem einzelnen schon ins Gesicht geschrieben. Wie Du es schaffst, dass die Teilnehmer dennoch im Bilde über Dein Thema sind, verraten wir Dir in unserem 4. Tipp.

8-MINUTES-TO-STRUCTURE ist ein junges Unternehmen aus der Region Stuttgart. Mit den lebendigen Arbeitstools und digitalen Lernmethoden von 8-MINUTES organisiert man sich in wenigen Minuten, egal wo, schnell, alleine oder im Team. Gründer Jan-Henrik Schröter schafft mit seinem WORK PACK eine Renaissance der Arbeitswelt. Wer mit 8-MINUTES arbeitet, der geht zurück zum Ursprünglichen: zu allen seinen Sinnen, zu mehr Bewegung und Leichtigkeit. In der Teamarbeit steigen das Kommunikationslevel und die Produktivität um mehr als 50 % an. Man kommt schneller zum Ziel, und das erhöht die Motivation. Viele sind schon dabei: Führungskräfte, Angestellte, Freiberufler, Studenten und sogar Schüler.

Firmenkontakt
JHS Produkte GmbH
Jan-Henrik Schröter
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
070314282847
info@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Pressekontakt
8-Minutes-to-Structure
Anja Hausherr
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
017665144786
presse@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Der JugendSozialwerk Nordhausen e. V. ist der einzige Pflegeanbieter im nördlichen Thüringen, der sämtliche Pflegeleistungen aus einer Hand anbietet. Diese unter der Marke soweno gebündelten Angebote umfassen nicht nur die Vollstationäre-, Tages-, Kurzzeit- und Urlaubspflege sowie die ambulante Pflege, sondern auch betreutes Wohnen, Wohngemeinschaften und Begegnungsstätten. So erhalten Pflegebedürftige und Angehörige genau die Unterstützung, die sie benötigen.

Immer mehr Menschen in Deutschland sind temporär oder dauerhaft auf professionelle Pflegedienstleistungen angewiesen. Dem steigenden Bedarf steht ein Angebot gegenüber, das nur langsam zunimmt. Deswegen verfügen nur wenige Dienstleister im Bereich der Pflege über langjährige Erfahrungen und bieten oft lediglich einzelne Services an. Eine Ausnahme bildet hier der JugendSozialwerk Nordhausen e. V. Der gemeinnützige Verein verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Betreuung und Pflege von hilfsbedürftigen Menschen und hat vor kurzem seine Pflegeservices unter der Marke soweno zusammengefasst. Als einziger Anbieter im Nordthüringen bietet soweno Menschen alle Arten der Pflege und Betreuung aus einer Hand.

Besonders hohe Ansprüche an das Pflegepersonal stellt der Bereich der Vollstationären Pflege in Seniorenheimen. Denn hier ist der Betreuungsaufwand häufig sehr hoch, sodass der oft schwer pflegebedürftigen Person rund um die Uhr eine Pflegekraft zur Verfügung stehen muss. Bei der Tagespflege beschränkt sich die Betreuung hingegen nur auf eine bestimmte Zeitspanne. Dieser Service ist ideal, wenn die Pflegebedürftigkeit nicht so stark ausgeprägt ist oder pflegende Angehörige berufstätig sind. Die Kurzzeit- oder Urlaubspflege kommt zum Einsatz, wenn die Pflegenotwendigkeit nur temporär besteht. Das kann etwa nach einem Krankenhausaufenthalt der Fall sein oder wenn pflegende Angehörige sich im Rahmen eines Urlaubs erholen oder anderweitig kurzfristig nicht zur Verfügung stehen können.

Die ambulante Pflege ist hingegen die optimale Lösung für Pflegebedürftige, die nur verhältnismäßig geringfügige Unterstützung in ihrem Alltag benötigen. Viele Senioren schätzen hier die Möglichkeit, in ihrer vertrauten Umgebung im eigenen Heim bleiben zu können. Eine Alternative dazu ist das betreute Wohnen, bei dem Menschen genau das Ausmaß an Unterstützung erhalten, das sie benötigen und dabei in einem barrierefreien Umfeld leben können. Neben den klassischen Seniorenheimen erfreuen sich auch Wohngemeinschaften bei Senioren immer größerer Beliebtheit. Zudem eröffnen Begegnungsstätten ihnen die Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Um diese vielfältigen Betreuungs- und Pflegedienstleistungen in Nordhausen anbieten zu können, betreibt soweno im nördlichen Thüringen in Bleicherode, Ellrich, Harztor und Nordhausen insgesamt vier Standorte.

Der stellvertr. Vorsitzende des JugendSozialwerk Nordhausen e. V., Holger Richter, erklärt, warum der gemeinnützige Verein alle Pflegeservices anbietet: „Wir haben unsere Pflegekompetenz in den letzten Jahren zum Wohl unserer Kunden sukzessive erweitert. Deshalb können wir immer genau die Pflegedienstleitungen offerieren, die benötigt werden. Weil wir alle Pflegeservices aus einer Hand anbieten, sind diese stets optimal aufeinander abgestimmt.“

Auch wenn soweno bereits jetzt als einziger Pflegedienst in Nordhausen alle Services im Pflegesegment anbietet, plant der dahinter stehende gemeinnützige Verein sein Angebot weiter zu vergrößern, um Pflegebedürftigen die optimale Unterstützung und Betreuung zu bieten.

Über soweno:
Das JugendSozialwerk Nordhausen e. V. hat unter der Marke soweno seine Pflegedienstleistungen zusammengefasst. Soweno ist der einzige Anbieter, der in Nordthüringen alle Arten der Pflege offeriert. Mit insgesamt 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut und versorgt soweno rund 550 Klienten und verfügt mit seinen Einrichtungen im Bereich der Pflege und Betreuung über eine Erfahrung von mehr als 25 Jahren. Die stets deutlich über dem Landesdurchschnitt liegenden Ergebnisse bei den Kontrollen des Medizinischen Dienstes bestätigen immer wieder die hohe Qualität der Pflegedienstleistungen von soweno.

Wir sind ein in Thüringen und Sachsen arbeitender freier, gemeinnütziger Träger, der als Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband eine Vielzahl sozialer Dienstleistungen anbietet.

Bei uns erhalten Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren individuelle Unterstützung, Betreuung und Hilfen. Über 1.000 Mitarbeiter in 80 Einrichtungen sorgen dafür, dass Sie bei uns in guten Händen sind.

Firmenkontakt
JugendSozialwerk Nordhausen e. V.
Holger Richter
Arnoldstraße 17
99734 Nordhausen
+49 3631 913-0
marketing@jugendsozialwerk.de
http://www.jugendsozialwerk.de

Pressekontakt
skyrocket online
Mike Hatzky
G.-A.-Hanewacker Str. 1
99734 Nordhausen
03631 4238990
info@skyrocket-online.de
http://www.skyrocket-online.de

Tagged with:
 
Rohrreinigung Notdienst - darauf ist zu achten

Rohrreinigung Notdienst

Wer einen Notfall hat, ist dankbar, dass es Helfer gibt, die auch mitten in der Nacht ihre Dienste anbieten. Dies betrifft nicht nur den medizinischen Bereich, sondern ebenso Schlüsseldienste und vor allem Rohrreinigungen. Denn nicht selten ist ein Rohr verstopft und muss notfällig und zuverlässig gereinigt werden. Überwiegend betroffen vom Rohrreinigung Notdienst sind Häuser und Wohnungen, die schon älter sind und in denen es durch Leitungen, die einfach schon in die Jahre gekommen sind, Probleme auftreten. Mit der Zeit sammeln sich hier gerne Verunreinigungen, die mit dem herkömmlichen Abwasser nicht mehr abfließen wollen. Eine Abhilfe schafft der Rohrreinigung Notdienst. Dieser beseitigt fachmännisch alle Abzweigungen und langen Wege innerhalb der Rohre, die selbst nur schwer erreicht werden können.

Doch hier gibt es vor und Nachteile. Denn der Rohrreinigung Notdienst ist zwar schnell zur Stelle und säubert das verstopfte Rohr, doch schwarze Schafe schlagen aus der Not Kapital. So ist es nicht unüblich, das überhöhte Rechnungen für eine einfache Reinigung der Rohre gestellte werden. Daher ist es unabdingbar, im Vorfeld bereits einen seriösen, zuverlässigen und kompetenten Rohrreinigungsservice zu engagieren. Nur so ist der Betroffene im Notfall vorbereitet und muss nicht auf unbekannte Handwerker setzen, die leider immer wieder mehr Schein als Sein sind.

Was macht die Rechnung von einem Rohrreinigung Notdienst so teuer?

Bei einem ordentlichen Rohrreinigungsservice werden die entstandenen Kosten durch die tatsächlich geleistete Arbeit definiert. Dabei ist klar, dass manche Fälle teuer sind als andere. Dies ist auf den Umstand zurückzuführen, dass nicht jede Verstopfung gleich leicht zu beseitigen ist. Doch es gibt auch die Positionen auf der Rechnung, die vor Gericht keinen Halt hätten. Hierzu zählen:

Berechnung der Arbeit und die dafür aufgewendete Zeit, wenn der eigentliche Schaden oder die Störung nicht behoben wurden
Die Zuschläge für einen Rohrreinigung Notdienst oder Nacht- sowie Wochenendzuschlag überzogen sind
Positionen auf der Rechnung, die schlicht doppelt kalkuliert wurden und bei denen verschiedene Abrechnungsmethoden zum Einsatz kamen
Spezialgerät, das zwar berechnet jedoch nie eingesetzt wurde
Geräte und Werkzeug, die überhaupt nicht genutzt wurden
Zuschläge für den Rohrreinigung Notdienst und Nachtzuschläge

Dass für den Rohrreinigungsservice Zuschläge anfallen, wenn dieser bei Nacht und Nebel, an Feiertagen oder am Wochenende anrückt, ist selbstverständlich. Heikel hingegen wird es, wenn dieser Zuschlag wie bei manchen schwarzen Schafen in der Branche, insgesamt auf den Preis gerechnet wird – also auch auf die Anfahrt, verwendetes Werkzeug oder Material, das zur Behebung eingesetzt wurde.

Denn grundsätzlich gilt, dass sich ein Zuschlag nur auf die lohnabhängigen Kosten beziehen darf. Diese finden sich in der Regel im Stundenverrechnungssatz. In diesen sind ebenfalls die Wegekosten enthalten. Dabei ist es möglich, die erhaltene Rechnung hier hingegen zu korrigieren und den dabei kalkulierten Betrag zu bezahlen, indem der prozentuale Zuschlag eben nur auf die Lohnabhängige Kosten berechnet wird.

Reparaturkosten, obwohl Schaden weiterhin besteht

Es kommt immer wieder vor, dass ein Handwerker eines Rohrreinigungsservice über eine Stunde arbeitet und dann geht, ohne den eigentlichen Schaden beseitigt zu haben. Dennoch stellt er eine Rechnung und verweist auf Nachfrage dann auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ja schließlich gelten würden. Hier steht etwa: „Gemäß Preisliste ist bei Abbruch der Arbeit der entstandene Aufwand zu berechnen.“ Das Münchner Landgericht hat in seinem Urteil vom 01. Februar 2019, Az. 7 O 13463/89 eine solche Klausel als unwirksam erklärt. Denn es handelt sich um einen Werkvertrag, in dem der Werkunternehmer die Beseitigung einer Störung schuldig ist. Insofern sollte der Betroffene nur bezahlen, wenn das Problem, weshalb der Rohrreinigung Notdienst gerufen wurde, auch behoben ist.

Einsatz von speziellen Werkzeugen und Geräten

Wenn ein Rohreinigungs-Unternehmen anrückt, kommen manche mit Hochdruckspülgerät, Video-Kamera und einem hochgerüsteten Fahrzeug am Einsatzort an. Und obwohl die eigentliche Verstopfung sich dann per Spiralfeder beseitigen lässt, taucht in der Rechnung ein Posten auf, der den Einsatz des Spezialgerätewagens ausweist.

In einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 06. Mai 1988, wurde eine solche Praktik ausgeschlossen. In dem hier genannten Fall wurde ein Spezialfahrzeug grundsätzlich abgerechnet. Unabhängig, ob dieses zum Einsatz kam oder nicht. So sollte bei der eigentlichen Arbeit des Rohrreinigung Notdienstes darauf geachtet werden, welche Dinge zur Beseitigung der Störung eingesetzt werden. Anschließend kann die Rechnung hierhin gehend kontrolliert werden. Tauchen dann entsprechende Gerätschaften auf, die nicht verwendet wurden, sollte diese Positionen nicht beglichen werden. Ebenso kann ein Teilbetrag gezahlt werden. Bei Unstimmigkeiten, die sich nicht direkt mit dem Erbringer der Leistung klären lassen, sollte Hilfe in Anspruch genommen werden. So kann die Verbraucherberatungsstelle oder ein Fachmann der Innung um Rat gebeten werden.

Hilfreich ist es daher bereits im Vorfeld, einen Vertrag mit einem günstigen Anbieter auszuhandeln. Mit diesem kann sofort vereinbart werden, dass lediglich Materialverbrauch, Monteurstunden sowie die Anfahrt berechnet wird. Dennoch müssen die Kosten einer seriös arbeitenden Firma gedeckt sein. So müssen diese an Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht schlicht Zuschläge erheben. Hier sind bis zu 100 Prozent legitim.

Was kostet eine einfache Rohrreinigung?

Da es in einem Haushalt immer einmal zu einer Verstopfung kommen kann, etwa in der Dusche aufgrund von Haaren, Shampoo- sowie Duschgel-Rückständen, wird ein Fachmann zur manuellen Reinigung benötigt. Dabei fallen zumeist keine Materialkosten an und der Einsatz von Spezialgeräten ist ebenfalls selten nötig. Dennoch werden immer Lohnkosten sowie die Anfahrt fällig. Hier bietet es sich an, die Preise zu vergleichen. Denn diese können recht unterschiedlich ausfallen.

Eine einfache Rohrreinigung kostet in der Regel zwischen 50 Euro und 100 Euro. Hier kommen dann entsprechende Zuschläge für den Einsatz in der Nacht oder am Wochenende hinzu. In diesen Kosten ist die Mehrwertsteuer ebenfalls bereits enthalten.

Top Rohrreinigung kostet

Wer einen Rohrreinigung Notdienst benötigt, muss sich darüber im Klaren sein, das dieser seine Arbeit nicht für 20 Euro erledigen kann. Denn ein Noteinsatz in der Nacht um zwei Uhr oder an einem Feiertag muss ebenso abgedeckt sein, wie die Arbeit an schwer zugänglichen Bereichen oder hartnäckigen Verunreinigungen.

Mit dem richtigen Rohrreinigung Notdienst in Berlin ist man als Betroffener jedoch optimal vorbereitet und muss keine Angst haben, mit horrenden Rechnungen, falschen Versprechen oder unerledigten Arbeiten konfrontiert zu werden. Seriös, zuverlässig und transparent in den Kosten, wird hier alles für eine absolut einwandfreie Beseitigung der Störung getan. Dies geschieht immer in direkter Absprache mit dem Kunden.

Firma Absolut Rohrreinigung Berlin ein Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung in Branchen: Rohrreinigung, Kanalreinigung, Abflussreinigung so wie TV Kanalinspektion. Unsere Professionellen Mitarbeiter erledigen anfallende Rohrverstopfungen innerhalb weniger Stunden. Kontaktieren Sie uns Täglich ohne Wochenende und Feiertagen.

Kontakt
Absolut Rohrreinigung Berlin
Zalim Jab
Soldinerstr 55
13359 Berlin
03052104199
03052104205
info@rohrreinigung-absolut.berlin
https://rohrreinigung-absolut.berlin/

Käuferle feiert Jubiläumsworkshop mit Kunden

Sebastian Käuferle freute sich auf einen feierlichen Jubiläumsworkshop mit mehr als 100 Gästen. (Bildquelle: @ fotografie holger weiß)

Mehr als 100 Teilnehmer beim 15. Fensterworkshop

Bereits seit 15 Jahren veranstaltet die Käuferle GmbH & Co. KG für ihre Kunden jährlich einen Workshop zum Thema Fenstertechnik. Der Einladung zum Jubiläum am 15. März 2019 im m-eins in Aichach sind mehr als 100 Teilnehmer gefolgt. „Es freut uns, dass der Fensterworkshop für unsere Partner mittlerweile zu einem festen Termin geworden ist“, sagt Sebastian Käuferle, Geschäftsführer der Käuferle GmbH & Co. KG. „Den 15. Jubiläumsworkshop haben wir zum Anlass genommen, uns bei unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken.“ Zum Auftakt stimmte Ulrich Tschorn vom Verband Fenster + Fassade (VFF) mit seiner Rede „Chancen nutzen! Aktiv und erfolgreich sein“ auf den Abend ein.

Experten-Knowhow für die Praxis
Im Rahmen seines Vortrags zeigte Ulrich Tschorn, der vor seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer beim VFF 25 Jahre im Vertrieb von Fenstern und Haustüren arbeitete, wie Unternehmen es schaffen, die Erwartungen der Kunden zu erfüllen. „Der Faktor Qualität wird immer vom Kunden beurteilt“, sagt Tschorn. „Darüber hinaus sind für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens auch die Kundenorientierung, Führungsstärke und die Einbeziehung jedes Mitarbeiters ausschlaggebend.“ Im Jahr 2005 rief Werner Käuferle, Vater von Sebastian Käuferle und Gesellschafter der Käuferle GmbH & Co. KG, den Fensterworkshop ins Leben: „Ziel der Veranstaltung war und ist es, uns dort mit unseren Partnern über aktuelle Entwicklungen in der Branche und bei Käuferle auszutauschen. Mit diesem Konzept begeistern und informieren wir Kunden und Lieferanten seit nunmehr 15 Jahren.“ In feierlicher Atmosphäre ließen die Teilnehmer die erfolgreichen Workshops der vergangenen Jahre Revue passieren und den Abend entspannt ausklingen.

Als mittelständisches Familienunternehmen mit rund 200 Mitarbeitern hat die Käuferle GmbH & Co KG im bayrisch-schwäbischen Aichach die gesamte Produktpalette konsequent auf die Bedürfnisse der Baubranche ausgerichtet. Käuferle bietet dem Wohnungs-, Gewerbe- und Kommunalbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein umfassendes Programm von Toren und Trennsystemen bis hin zu Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium. Weitere Informationen unter www.kaeuferle.de

Firmenkontakt
Käuferle GmbH & Co. KG
Sebastian Käuferle
Robert-Bosch-Straße 4
86551 Aichach
08251/9005-200
info@kaeuferle.de
http://www.kaeuferle.de

Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation
Stefanie Barz
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/99 33 941
stefanie.barz@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

 

Ostern an der Ostsee

Früher lagen die Ostereier versteckt im Garten. Wem das heute zu naheliegend erscheint, der sucht das Weite und findet seine Osterüberraschung bei Kletter-Suchtouren im Hochseilpark, via Dampfeisenbahn oder digital per Geocaching. Klingt nach Abwechslung, Spaß und Spannung. Erleben kann man dies und natürlich auch die großen traditionellen Osterfeuer in drei Hasen-Hochburgen an der Küste, wo gleich nebenan komfortable Ferienwohnungen an der Ostsee als Großraum-Osternester zu einem Familien-Wochenende einladen.

Rügen – Eierlauf zwischen Prora und Binz
Von Prora nach Binz führt einer der schönsten Strandspaziergänge der gesamten Ostseeküste. Die Eiersuche in den Dünen und am Wassersaum wird am Ende belohnt mit den zwei Dutzend Großfeuern der Binzer Ostermeile. Abseits der Strandparty findet man Überraschungseier auch in luftiger Höhe entlang des Baumwipfelpfads in Prora. Wer lieber auf digitale Eiersuche gehen möchte, kann dies von Binz aus sehr gut per Geocaching tun. Für die Oster-Auszeit bietet die Apartmentanlage Prora Solitaire exklusive Maisonette-Suiten, Lofts und auch kleinere Apartments. Mit dabei: der 1000 Quadratmeter große Wellnessbereich mit Themensaunen, Fitnessgeräten und einem Hallenbad. Weitere Besonderheiten sind der Frühstücksservice, das Restaurant und die hauseigene Bar. Der weite Meerblick von den Ferienwohnungen auf Rügen auf Segelboote am Horizont und die feinsandige Küste sind eine zusätzliche schöne Osterüberraschung. Kosten: ab 524 Euro, 3 Personen, 5 Nächte in der Osterwoche.

Olpenitz, Schlei – der Hase fährt Dampfeisenbahn
Wenn die Hühner die Eierverantwortung an den Hasen abgeben, lohnt sich ein Ausflug an die Schlei-Mündung. Hier startet, von Kappeln aus, nicht nur die Oster-Raddampfertour mit Stopp auf der Lotseninsel zur Vogel-Beobachtung, bei der man mit Glück auch manches bunte Ei entdeckt, sondern auch die traditionelle Oster-Dampfeisenbahnfahrt mit Ostereiersuche entlang den Gleisen. Wer es etwas aktiver mag und schwindelfrei ist, vergnügt sich zwecks Eiersuche auf einer Osterkletterpartie in den Baumkronen des Hochseilgartens in Altenhof – mit Seilbahnen, Hängebrücken, Kletternetzen und dem Mountainboard in 15 Metern Höhe. Und am Ostersonntag wird das ganz große Feuer im Barfußpark in Hasselberg angezündet.
Das besondere Wohnerlebnis finden Oster-Urlauber im OstseeResort Olpenitz, wo rund um den Yachthafen gerade hochwertige und topmodern eingerichtete Ferienhäuser und Strandapartments in Olpenitz in einmaliger Lage direkt am Wasser eröffnet wurden. Zwei Erwachsene und zwei Kinder, fünf Nächte, ab 524 Euro in der Osterwoche.

Travemünde – XXL-Ostereier am Strand
Dieses Jahr heißt Travemünde vom 19. bis 22. April wieder Ostermünde. Mannshohe, bunt bemalte Eier und jede Menge spielfreudige Hasen warten beim großen Familienfest im Brügmanngarten auf die Kleinen. Am Strand vertreibt das XXL-Feuer die Wintergeister mit Osterandacht, Tanz und BBQ. Drei Tage lang, von Ostersamstag bis Ostermontag, dauert die Spiel-, Spaß- und Kinderparty mit Meerblick. Ein unvergessliches Vergnügen. Wie auch die Übernachtungsmöglichkeiten: Travemünde hat gerade seine erstaunliche Verjüngungskur zur modernem Feriendestination abgeschlossen. Ob Dünenvilla, 5-Sterne-Penthouse oder Ferienhausdorf – im nagelneuen Urlaubs-Hotspot an der Trave-Mündung ist alles möglich: urbanes City-Flair, relaxte Stranderholung und maritime Wellness – mit Panorama-Aussichten über Kurstadt und Ostsee. Dünenvilla, Ferienwohnung in Travemünde, ab 326 Euro, 4 Personen, 5 Nächte in der Osterwoche.

Kontakt für Informationen, Katalogbestellungen und Buchungen:
NOVASOL Deutschland, Gotenstraße 11, 20097 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 / 2388 59 82, Fax: +49 (0)40 / 2388 59 24
novasol@novasol.de, www.novasol.de
Buchungen auch in jedem guten Reisebüro

NOVASOL A/S, dansommer A/S und Ardennes-Etape sind Unternehmen der NOVASOL-Gruppe mit Hauptsitz in Virum, Dänemark. Die NOVASOL-Gruppe unterhält Niederlassungen in 18 Ländern Europas sowie mehr als 60 Büros europaweit und beschäftigt mehr als 2.500 Angestellte sowie Freiberufler. Zur Vermietung stehen rund 50.000 Ferienobjekte in 28 Ländern. Das Unternehmen beherbergte 2018 mehr als 2 Millionen Gäste. NOVASOL A/S ist Teil von Awaze – Europas führendem Anbieter von professionell gemanagten Ferienhäusern, -wohnungen und Ferienanlagen.

Firmenkontakt
NOVASOL
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser 6
10178 Berlin
030 28096100
novasol@novasol.de
http://www.novasol.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Str. 6
10178 Berlin
030 28 09 6100
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

 
Leserpreis "Produkt des Jahres": CRL evo max gehört zu den Siegern

Leserpreis-Gewinner in der Kategorie Klima & Kälte: Das Kompaktlüftungsgerät CRL evo max. (Bildquelle: Wolf GmbH)

Fachleser von Haustec.de stimmen für Wolf Kompakt-Lüftungsgerät im Bereich Kälte & Klima

Anfang 2019 rief das Branchenportal Haustec.de wieder zur Teilnahme am Leserpreis „Produkt des Jahres“ auf. In insgesamt elf Kategorien in den Sparten Energie, Heizung, Kälte & Klima und Installation stellten rund 90 Hersteller ihre Produkte zur Wahl. Innerhalb von vier Wochen stimmten rund 2.800 Teilnehmer mit Branchen-Know-how ab und zeigten damit, welche Produkte für sie im Berufsalltag besonders hilfreich sind. Die jeweils drei besten Anbieter zeichnete Haustec.de auf der ISH in Frankfurt oder bei den Herstellern direkt vor Ort aus. In der Sparte Kälte & Klima konnte sich der Raumklimaexperte Wolf mit seinem neuen Kompakt-Lüftungsgerät CRL evo max den Sieg sichern. Am 13. März nahm das CRL-Entwicklungsteam, bestehend aus Stefan Reindl (Produktmanager Airhandling), Norbert Gruber (Bereichsleiter Vertrieb Airhandling) und Michael Hunner (Produktentwicklung Airhandling), den Preis von Haustec-Chefredakteur Stephan von Oelhafen am Wolf-Messestand auf der ISH entgegen. „Uns freut der Gewinn des Leserpreises sehr. Denn es sind tatsächliche Anwender der Produkte, die hier über die Sieger abstimmen“, erklärt Norbert Gruber. „Wir haben viel Zeit in die Weiterentwicklung unserer CRL-Serie gesteckt. Das Ergebnis der Fachleser zeigt uns, dass die Neuerungen auch im Praxisalltag voll und ganz überzeugen.“

CRL evo max: Einfache Handhabung
und große Auswahlmöglichkeiten
Das Wolf Comfort-Rotationswärmetauscher-Lüftungsgerät (CRL) evo max ist eine Weiterentwicklung der bisherigen CRL-Serie. Das neue Kompakt-Lüftungsgerät ist einfach zu montieren, gleichzeitig sehr flexibel in der Auslegung und jetzt auch in den Baugrößen 11.000 m³/h, 13.500 m³/h, 16.500 m³/h und 19.500 m³/h erhältlich. CRL evo max zeichnet sich durch beste Gerätekennwerte aus: Wärmebrückenfaktor TB2, Thermische Isolierung T2 sowie Leckageklasse L1. Eine weiterentwickelte sowie auf das Gerät abgestimmte Regelung ist bereits ab Werk integriert. Durch das Dichtsystem SuperSeal wird eine Luftdichtigkeit von 98% erreicht. Das Kompakt-Lüftungsgerät ist sowohl für die Innen- als auch für die Außenaufstellung geeignet, gemäß geltender Richtlinie VDI 6022 gefertigt und hygienisch unbedenklich einsetzbar. Außerdem ist es standardmäßig Eurovent- und RLT-zertifiziert. Eingebaute Wolf Easy-Lifting-Systemkomponenten ermöglichen einen einfachen Transport auf oder in ein Gebäude. Installateure können damit die Montage der Funktionseinheiten schneller und präziser durchführen.

Weitere Informationen zu den Kompakt-Lüftungsgeräten Wolf CRL evo max finden Sie auch unter: www.wolf.eu/crl-evo-max

Die Wolf Group zählt zu den führenden Herstellern von Heizungs- und Klimasystemen und gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft, der börsennotierten Centrotec Sustainable AG, zu den bedeutendsten Komplettanbietern für Energiesparlösungen in der Gebäudetechnik. Wolf widmet sich in seinem Handeln gezielt dem Wunsch der Menschen nach persönlicher Wohlfühlatmosphäre und positioniert sich als „Experte für gesundes Raumklima“. Das unterstreicht die Marke auch mit der klaren und verbindlichen Aussage: „Wolf – Voll auf mich eingestellt.“ Im Jahr 2017 beschäftigte Wolf über 2.000 Mitarbeiter am Standort Mainburg, im deutschlandweiten Vertriebs- und Servicenetz sowie in 10 Tochtergesellschaften in Europa und China. Mit weiteren 60 Vertriebspartnern in mehr als 50 Ländern ist Wolf global aufgestellt und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von rund 383 Mio. Euro. Weitere Informationen unter www.wolf.eu

Firmenkontakt
WOLF GmbH
Gudrun Krausche
Industriestrasse 1
84048 Mainburg
+49 8751 – 74 1575
presse@wolf.eu
http://www.wolf.eu

Pressekontakt
Heinrich GmbH
Falko Müller
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

 
Book a Keynote Speaker on creating winning corporate cultures

Dr Finn Majlergaard, Keynote Speaker (Source: No copyright)

Anyone can copy your product, but nobody can copy your culture. Learn how to create a winning Culture.

Leadership keynote speaker, Dr Finn Majlergaard delivers thought-provoking global leadership speeches and workshops all over the world, based on 25 years of experience with 600+ companies. Anyone can copy your product but no one can copy your culture. Learn to become the best in leadership

Dr Finn Majlergaard
CEO GUGIN, PROFESSOR, AUTHOR, KEYNOTE SPEAKER
Award-winning keynote speaker Dr Finn Majlergaard is the founder and CEO of Gugin – a global operating consulting and training firm. Gugin is specialised in creating winning corporate cultures for companies and organisations around the world.
Dr Finn Majlergaard delivers thought-provoking speeches to any audience. His purpose is to make people think outside the box by leveraging the cultural diversity. It will not be boring! He spends a lot of time on preparation every time, so you get a right to the point speech.
He founded the company in 2001 and he and his colleagues have worked with hundreds of companies and organisations in 5 continents.
He is also an entrepreneur and has founded several companies including Educated Singles and Find Supervisor
Dr Finn Majlergaard teaches at several business schools and universities around the world and he facilitates several executive leadership classes at world leading business schools, among them HEC Executive Education in Paris.
He has published two books on leveraging cultural diversity and how to create competitive advantage from cultural diversity. They can be found on all major online bookstores
He is also a member of the Society of Industry leaders and a fellow at The World Certification Institute.
Education
Finn Majlergaard holds a doctoral degree from International School of Management in Paris, New York, Tokyo and Shanghai. He wrote his doctoral dissertation on how to create competitive advantage from cultural diversity. He also holds an MBA from Henley Management College, UK and he wrote his MBA dissertation on how to motivate and reward multicultural teams in the most effective way.
Prior to founding Gugin, Finn Majlergaard had senior management positions in global companies like IBM, CSC and Arthur Andersen Business Consulting.

Gugin is a global consulting, training and research firm specialised in leveraging cultural diversity. Gugin train leaders around the world facilitate post-merger integrations, give advice to governments and NGO’s and do a lot of privately funded research on how we can create synergies from bringing cultures together.

Firmenkontakt
Gugin
Finn Majlergaard
Rue Cagnoli 127
06450 Saint Martin Vesubie
+33652973199
fm@gugin.com
https://gugin.com/keynote-speaker-on-creating-winning-corporate-cultures/

Pressekontakt
Gugin
Finn Majlergaard
Rue Cagnoli 127
06450 Saint Martin Vesubie
+33652973199

gugin@gugin.com
https://gugin.com

Franchising offers a lot of opportunities

Franchising has come a long way the past decade. There was a time when franchises had a bad reputation, but this has changed. A lot of people prefer going to franchises these day, because they know what to expect from a certain company. They already know their service, their product and the quality.

When people think about franchising they usually think about restaurants or clothing brands, but there are more possibilities.

Global Management Consultants AG, for example, offers their franchise system. Rieta de Soet, CEO of Global Management Consultants AG, says it is a popular system which is based on a great business concept. Furthermore Fabian de Soet comments, franchising opens up a lot of opportunities. It is an easy way to start into self-deployment, because you work with an already successful system, which minimizes the risk. There are a lot of benefits coming from franchising, says Rieta de Soet, who helped a lot of entrepreneurs starting out.

Business Center offer completeley equipped offices and conference rooms, that can be rented for a few days, weeks or even months and years. Business Center are perfect for franchising, because there is a great demand in renting shortterm-offices, rather than committing to one permanent office. It can easily be started all over the world.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Contact
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
Phone: 0041 41 560 77 00
E-Mail: pr@news-channel.ch
Url: http://www.gmc-consultants.ch

Für eine mangelhafte Sanierung muss eine Wohnungseigentümerin haften. Zuvor hatte sie die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) auf Schadensersatz verklagt – ohne Erfolg

Magdeburg, 21.03.2019. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Fall einer Wohnungseigentümerin, welche die WEG wegen einer mangelhaften Sanierung verklagt hat. Die Eigentümerin hatte ihre Immobilie, die sich im Souterrain befindet, durch eine Zwangsversteigerung erworben. „Aufgrund einer schadhaften Abdichtung drang Feuchtigkeit in die Immobilie ein, weshalb sich die Eigentümer im Dezember 2008 für eine Sanierung entschieden“, erklärt die MCM Investor den Fall. Nach erneuter Beschlussfassung im November 2009 fanden die Sanierungsarbeiten statt. Während der Abnahme im September 2011 traten Mängel auf, unter anderem feuchte Stellen und fehlerhaft verlegter Parkett. 

Dies veranlasste die Eigentümerin dazu, von der Gemeinschaft einen Schadensersatz in Höhe von 60.000 Euro zu zahlen. Sie wollte das Geld nutzen, um eine Ersatzwohnung anzumieten und ihre Möbel einzulagern. Bestärken wollte sie diesen Schadensersatz mit der Aussage, die Immobilie sei aufgrund der Sanierungsarbeiten in den Jahren 2009 bis 2012 nicht bewohnbar gewesen. „Die Klage hatte keinen Erfolg, da sie sich mit der WEG nicht gegen den richtigen Anspruchsgegner richtete. Gegen die Gemeinschaft kann man laut § 280 Abs. 1 BGB nicht so einfach klagen, da diese kein expliziter Schuldner ist“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter. Lediglich die übrigen Wohnungseigentümer hätten zum Schadensersatz verpflichtet werden können, aber nicht die Wohnungseigentümergemeinschaft“, so die MCM Investor. Damit hatte sie den falschen Adressaten verklagt und durch diese falsche Deklarierung keinen Schadensersatz bekommen. „Schuldner hätten demnach die jeweiligen Eigentümer sein müssen. Die Problematik ist aber auch, dass dies voraussetzt, dass das Sondereigentum zur Instandsetzung und Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums durch Betreten oder die Benutzung einen Schaden verursacht hat“, so die MCM Investor Management AG abschließend. Hierbei handelte es sich allerdings um einen Schaden, der infolge des Mangels des Gemeinschaftseigentums entstanden sind. Dieser wiederum hatte die Instandsetzungsmaßnahme erst ausgelöst.