aktuell

Patienten mit Adipositas in Mainz besser versorgen

Behandlung von Adipositas ist komplex.

Endokrinologe aus Mainz verweist auf neue Patientenleitlinie zur Behandlung von Adipositas

MAINZ. Die Deutsche Adipositas Gesellschaft (DAG) hat eine neue Patientenleitlinie zur Diagnose und Behandlung der Adipositas veröffentlicht. Darauf weist Endokrinologe Prof. Dr. med. Dr. h.c. Christian Wüster hin. Wüster behandelt im Hormon- und Stoffwechselzentrum in Mainz auch Patienten mit Adipositas. In der neuen Patientenrichtlinie sieht der Facharzt für Endokrinologie und Diabetologie einen wichtigen Lückenschluss in der Versorgung von Menschen mit Adipositas. „Die Leitlinie fasst wissenschaftlich begründete Therapien zusammen und ist für Betroffene eine gute Informationsgrundlage, auf deren Basis sie medizinische Entscheidungen mit ihrem behandelnden Arzt treffen können. Patienten können sich damit besser auf die Teilnahme an einer Adipositas-Therapie oder einer operativen Therapie vorbereiten“, stellt Prof. Wüster heraus.

Adipositas ist eine interdisziplinäre Herausforderung, betont Facharzt aus Mainz

Die Patientenrichtlinie, die in Kooperation der wissenschaftlichen Fachgesellschaft DAG mit der SRH Hochschule für Gesundheit, Campus Gera, entstanden ist, sieht in der Adipositas ein komplexes Krankheitsbild, das interdisziplinär behandelt werden sollte. „Adipositas ist eine interdisziplinäre Herausforderung“, stellt auch Prof. Wüster heraus. An der Erarbeitung der Leitlinie waren Vertreter verschiedener Fachgesellschaften und medizinischer Fachrichtungen beteiligt, darunter Endokrinologen, Psychologen, Chirurgen, Ernährungstherapeuten und -berater sowie Hausärzte. Die Patientenleitlinie stellt dabei den Grundsatz „Nichts über mich ohne mich“ in den Vordergrund und soll Patienten dazu in die Lage versetzen, ihren behandelnden Ärzten auf Augenhöhe zu begegnen.

Prof. Wüster aus Mainz sieht in der Leitlinie zu Adipositas eine gute Handreichung für Patienten

Die Leitlinie betont, dass aktiv an allen Entscheidungen beteiligte Patienten zufriedener und besser aufgeklärt seien und so Risiko und Nutzen von Behandlungen besser einschätzen könnten. Vor diesem Hintergrund enthält die Leitlinie Informationen zu den Ursachen, der Diagnose und den Therapieoptionen bei Adipositas. Dargestellt werden zum Beispiel

– Ernährungstherapie,
– Bewegungstherapie,
– Verhaltenstherapie,
– Gewichtsreduktionsprogramme,
– medikamentöse Therapie und
– chirurgische Therapie.

Zudem wirft die Leitlinie einen Blick darauf, was Patienten selbst tun können, um ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. „Eine gute Handreichung für Patienten mit Adipositas, die die Behandlung hilfreich unterstützten kann“, bewertet Prof. Dr. med. Dr. hc. Christian Wüster.

Ihr Endokrinologe in Mainz. Prof. Dr. med. Christian Wüster beschäftigt sich mit allen Disziplinen der Endokrinologie: Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), Knochenstoffwechsel und hier besonders mit der Osteoporose. Haben Sie Fragen zur Knochendichte? In der Praxis befindet sich u.a. ein modernstes Gerät zur Messung der Knochendichte. Osteoporose ist heute keine Krankheit, die man hinnehmen sollte, sondern die sehr gut geheilt werden kann. Prof. Dr. med. Christian Wüster ist auch zuständig bei Hashimoto, Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion, sowie Hormonen und Stoffwechsel im Allgemeinen.

Kontakt
Prof. Dr. med. Christian Wüster / Endokrinologe
Prof. Dr. med. Christian Wüster
Wallstraße 3-5
55122 Mainz
06131 / 588 48-0
presse@prof-wuester.de
http://www.prof-wuester.de

Rheumatologie in München: Wirkt sich Rheuma auf das Gehör aus?

Vermeidung von Hörstörungen bei Rheuma Patienten.

Infos aus der Rheumatologie im SOGZ München: Rheuma kann das Innenohr schädigen

MÜNCHEN. Die Fachärzte am Sonnen-Gesundheitszentrum in München weisen darauf hin,

– dass Rheuma nicht nur die Gelenke, sondern auch das Innenohr schädigen kann.
– Auch ein plötzlicher Hörverlust kann mit einer rheumatischen Erkrankung in Verbindung stehen.

Das tückische dabei: Die rheumatoide Arthritis beginnt häufig in einem Lebensalter, in dem auch das Hörvermögen vieler Menschen nachlässt, also in einem Alter von 50 bis 70 Jahren. Eine Aussage darüber, ob der Hörverlust im Zusammenhang mit einer rheumatoiden Arthritis steht, ist mitunter nicht einfach zu treffen. Allerdings weisen den Fachärzten für Rheumatologie im Sonnen-Gesundheitszentrum München zufolge epidemiologische Studien auf einen entsprechenden Zusammenhang hin. Danach leiden Menschen mit Rheuma statistisch signifikant häufiger an Hörstörungen als andere Patienten.

Fachärzte für Rheumatologie in München informieren zu Rheuma und Einschränkungen des Hörvermögens

Warum Menschen mit Rheuma häufig schlechter hören, ist bislang noch nicht ausreichend erforscht. Vermutet wird zum Beispiel, dass die Gelenke zwischen den Hörknöchelchen betroffen sein könnten, die den Schall im Mittelohr verstärken. Auch der Empfänger im Innenohr könnte durch die rheumatoide Arthritis in Mitleidenschaft gezogen sein. Relativ sicher könne man davon ausgehen, dass die chronische Entzündung bei Rheuma das Nervensystem schädigt und so das Hören beeinflusst. Die Studienlage dazu legt diesen Zusammenhang nahe. Neben der rheumatoiden Arthritis gibt es weitere rheumatische Erkrankungen, bei denen das Immunsystem körpereigene Strukturen mit Antikörpern angreift, so unter anderem das Innenohr: Pathologen konnten Antikörper und Immunkomplexe im Innenohr nachweisen, die Sinneszellen schädigen oder die Durchblutung stören.

Hörschäden durch qualifizierte Behandlung beim Facharzt für Rheumatologie in München vermeiden

Die Fachärzte im SOGZ raten Patienten mit Rheuma dazu, ihr Gehör regelmäßig überprüfen zu lassen. Wenn sich das Gehör verschlechtert, kann dies ein Hinweis auf eine notwendige Anpassung der Therapie sein. Es ist dann Aufgabe des behandelnden Facharztes für Rheumatologie zu prüfen, ob ggf. die Dosierung der Medikamente verändert werden sollte. Wichtig sei eine frühzeitige Behandlung von Patienten mit Rheuma durch einen Facharzt, um langfristigen Schäden am Gehör vorzubeugen.

Im Sonnengesundheits-Zentrum München befinden sich Ärzte aus verschiedenen fachärztlichen Bereichen. So umfasst das SOGZ in München eine Praxis für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie, eine privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Transfusionsmedizin, eine privatärztliche Praxis für Kinder- und Jugendmedizin sowie ein Institut für pädiatrische Forschung und Weiterbildung. Die begleitenden Ärzte sind DR. MED. HARALD KREBS, M.SC., DR. MED. MICHAEL SIGL-KRAETZIG und DR. MED. GERD BECKER.

Kontakt
SONNEN GESUNDHEITSZENTRUM MÜNCHEN
Dr. med. Harald Krebs
Sonnenstr. 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
presse@sogz.de
http://www.sogz.de

Gärtner Pflegetipps für den schönen Rasen in Stuttgart

Für den Garten herrscht im Frühjahr Hochkonjunktur.

Düngen und Vertikutieren sind im Frühjahr besonders wichtig

STUTTGART. Wer im März einen kritischen Blick in den Garten wirft, dem fallen vor allem die vielen kahlen Stellen und Moos zwischen den Grashalmen auf. Keine Frage – in der kalten, dunklen Jahreszeit hielt auch unser Rasen einen Winterschlaf. Er konnte sich kaum regenerieren, fehlen doch die dafür wichtigen Sonnenstrahlen bei angenehmen Temperaturen. Was ab Mitte / Ende März zu tun ist, wenn sich der Winter nach und nach verabschiedet und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen auf die Erde fallen, wissen unsere Gärtner. Sie sind Handwerker vom Fach. Im Frühjahr haben ihre Gartenbaubetriebe rund um Stuttgart Hochkonjunktur. Vom Eis befreite Gärten in der Landeshauptstadt wollen auf Vordermann gebracht werden. Wir haben uns mit ihnen unterhalten und sie gefragt, was im Garten und für den Rasen insbesondere zu tun ist, wenn die ersten Frühlingsboten bereits angeklopft haben.

Im Frühjahr haben ihre Gartenbaubetriebe rund um Stuttgart Hochkonjunktur

Einhellige Meinung ist, dass der Rasen im Frühjahr vor allem Dünger zur Stärkung braucht. Er wirkt wie ein starker Kaffee am Morgen. Schon im April sollte man damit beginnen. Gärtnereien, Baumärkte und Discounter haben Rasendünger und Kalk zur richtigen Zeit im Programm. Wer kahle Stellen im Rasen hat, der kann sich ein Rasen-Reparaturset besorgen. Guter Rasendünger verspricht eine Langzeitwirkung. Diese sogenannten Depotdünger versorgen den Rasen monatelang mit Nährstoffen. Die zweite Düngung sollte dann in den Monaten Juli / August erfolgen. Spielrasen, der stark beansprucht wird, kann man häufiger düngen.

Vertikutieren wirkt wie eine Verjüngungskur für den Rasen, weiß der spezialisierte Gartenbau in Stuttgart

Ist der Rasen etwa im Mai gerade dabei, sich zu erholen, sollte man ihn vertikutieren. Mit Hilfe spezieller Geräte, sogenannten Vertikutierern, werden Moos sowie totes, abgestorbenes Pflanzenmaterial herausgenommen. Für kleine Rasenflächen sind Handvertikutierer oder spezielle Rechen geeignet. Zurück bleibt eine lockere Oberfläche und Platz für frisches Rasengrün. Vertikutieren ist wichtig. Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen mit niedriger Einstellung geschnitten werden. Auch kann bei dieser Gelegenheit nachgesät werden. Ihr Gartenbauer in Stuttgart informiert über das richtige Saatgut.

Besonderheiten gibt es in jedem Bundesland, die der Hobbygärtner kennen sollte. Rund um den Gartenbau und auch Landschaftsbau gibt es viel Wissenswertes zu beachten. Von Pflanzentipps bis hin zu der geeigneten Gärtnerei in Stuttgart.

Kontakt
MeinGarten Stuttgart / PrimSEO GbR
Prof. Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
+49 (0)7221 217460 0
+49 (0)7221 217460 9
presse@meingarten-stuttgart.de
https://www.meingarten-stuttgart.de

Tagged with:
 
GEL - HUNDEBETTEN - IN PREMIUM QUALITÄT

GEL Hundebett von DoggyBed

Hundebetten für den besonderen Geschmack

Das orthopädische Hundebett, Marke DoggyBed, sorgt für einen gesunden und wohltuenden Hunde Schlafplatz. Ihr Hund ruht in hochwertigen orthopädischen Hundebetten, die speziell für die Gesundheitsförderung in unserer Hundebettenmanufaktur entwickelt wurden.

Dies ist bereits für gesunde Hunde wichtig, da bei vielen Hunderassen im Alter Knochenprobleme auftreten. Um diesen Problemen vorzubeugen, empfehlen wir das orthopädische Hundebett, bereits für Welpen und bis in das hohe Alter.

Das orthopädische GEL- Hundebett mit Kunstleder, passt sich der Körperform der Hunde an und gibt Ihrem Hund ein Gefühl von Schwerelosigkeit.
Die Unterschiede zu orthopädischen Hundebetten mit Visko-Schaumstoff, ist die Thermoelastizität.

Bei Kälte wird der Visko-Schaumstoff härter. Gelschaum ist jedoch temperaturneutral. Auch bei kühleren Temperaturen behält das Material eine hohe Anpassungsfähigkeit und eine schnellere Rückstellkraft als Visko-Schaum.

Das offenporige Material Gel -Schaum, ist noch zusätzlich besonders luftdurchlässig. Es reguliert die Köpertemperatur und beugt so starken Schwitzen vor.

Es kann kein Hitzestau in der Liegefläche entstehen. Zusätzlich ist das Hundebett durch ein ausgereiftes Feuchtigkeitsmanagement atmungsaktiv.

Made by DoggyBed-Manufaktur aus DE-44534 Lünen

Seit 2007 entwickelt, produziert und vertreibt die DoggyBed Hundebetten Manufaktur aus Lünen/NRW orthopädische Hundebetten, Hundematten und Hundekissen. Diese entlasten mit ihrer speziellen Füllung aus viskoelastischem Schaum Knochen, Muskeln und Gelenke: Das sorgt für schmerzfreien Schlaf – auch bei Arthrose, Übergewicht und Hüftgelenk- oder Ellenbogendysplasie.

Alle Artikel werden per Handarbeit in Deutschland und aus zertifizierten Materialien hergestellt, vorab von Tierärzten geprüft und sorgfältig getestet.

Außerdem bietet DoggyBed seit 2008 Hunde-Wasserbetten und seit 2011 auch medizinische Katzenschlafplätze an. Zusätzlich sind Maßanfertigungen in Sondergrößen möglich.

Kontakt
DoggyBed & CatBed
Uwe Holler
Schützenstr. 32-34
44534 Lünen
02306-206743
02306-979311
info@doggybed.de
http://www.doggybed.de

Der Fürther Immobilieninvestor hat sein Bestandsportfolio durch weitere Zukäufe vergrößern können. Die von CEO Michael Peter geführte P&P Gruppe hat zeitgleich zwei Wohnimmobilien in der Nürnberger West- und Südstadt sowie zwei gewerblich geprägte Investitionsobjekte in der Metropolregion Nürnberg/Fürth erworben. Die in den Jahren 1920 bis 1960 erbauten Wohnhäuser mit insgesamt 1.550 Quadratmetern Wohnfläche verteilt auf 27 Einheiten zeichnen sich besonders durch ihre hervorragende Mikrolage, gut geschnittenen Wohnungsgrößen und den überdurchschnittlichen Gesamtzustand aus.
Das Potenzial der beiden Gewerbeobjekte, welche sich in gefragter Lage direkt neben dem ehemaligen Porsche-Zentrum-Nürnberg sowie dem früheren Möbelhaus im Fürther Ronhof auf knapp 10.000 Quadratmetern Grundstücksfläche befinden, wird kurzfristig durch behutsame Maßnahmen im Rahmen des Asset-Managements gehoben, um weiterhin attraktive Bestandsgebäude bewirtschaften und im Portfolio behalten zu können.
„Nicht zuletzt durch die direkte Nachbarschaft zu unserer aktuellen Entwicklungsmaßnahme rund um das ehemalige Möbelhaus Höffner, sondern auch durch die besonders verkehrsgünstige Lage an der A 73 konnten wir uns hier ein zukunftsträchtiges Investment sichern“ so Michael Peter.
Alle Objekte wurden von privater Hand veräußert. Über die Höhe der Kaufpreise sowie die Namen auf der Verkäuferseite haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die P&P Gruppe ist ein Immobilieninvestor- und projektentwickler. Das Unternehmen realisiert komplexe Projekte in den Segmenten Büro-, Gewerbe-, Wohn- und Hotelimmobilien und ist zudem Experte für Revitalisierungen. Als Investor akquiriert und strukturiert die P&P Gruppe Immobilien und Grundstücke mit Entwicklungspotenzial, vornehmlich in Süddeutschland, Hessen und Berlin. Niederlassungen der P&P Gruppe befinden sich in Fürth und München. Geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe ist Michael Peter. Weitere Standorte sind in der Zukunft geplant.

Firmenkontakt
P&P Gruppe Bayern
Michael Peter
Isaak-Loewi-Straße 11
90763 Fürth
0911/766061-0
0911/766061-99
presse@pp-gruppe.de
http://www.pp-gruppe.de

Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://wohnen-und-bauen.de

 
Lunartec 3in1-LED-Campingleuchte mit Powerbank

Lunartec 3in1-LED-Campingleuchte mit Anti-Mücken-Funktion & Powerbank, www.pearl.de

Spendet Licht und lädt Mobilgeräte wieder auf

– Weißes Licht als Zelt- und Campinglicht
– Gelbes Licht zieht keine Mücken und andere Insekten an
– USB-Powerbank mit 1 A Ladestrom für die Mobilgeräte
– Überall bequem per USB wieder aufladen
– Aufhänge-Bügel und Halte-Magnet

Licht im Zelt: Dank hellem, tageslichtweißem Licht spielt man auch nachts gemütlich Karten oder
schmökert in spannenden Büchern.

Keine Mücken anlocken – trotz gemütlicher Beleuchtung: Dazu einfach die Leuchte von Lunartec
auf das gelbe Licht umschalten. Die spezifische Licht-Wellenlänge zieht Stechmücken und andere
lästige Flug-Insekten weniger stark an. So genießt man den Abend auf dem Zeltplatz oder am
Baggersee ohne nerviges Summen.

Ladestrom für unterwegs: Die Campingleuchte ist gleichzeitig eine superpraktische Powerbank!
Damit hat man stets eine Energiereserve für die mobilen Geräte dabei. So lassen sich
Smartphone, MP3-Player u.v.m. auch dann laden, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Schnell angebracht: Dank Haken und Haltemagnet wird die Camping-Laterne kinderleicht am
Zeltgestänge oder einem Ast befestigt.

– 3in1-Campinglaterne mit 2 Leuchtmodi und USB-Powerbank
– Campinglicht mit 350 Lumen in Tageslichtweiß: 6500 K
– Gelbes Licht mit 2400 K: wirkt weniger anziehend auf Mücken und andere Insekten,
Wellenlänge: 530 – 590 nm
– USB-Powerbank-Funktion für Smartphone, Tablet-PC, MP3-Player u.v.m.
– Kombinierter Ein/Aus- und Leuchtmodi-Wahl-Schalter
– Befestigung per Aufhänge-Bügel oder Haltemagnet: einfaches Aufhängen am
Zeltgestänge, an Ästen u.v.m.
– Ausgang: USB-Port Typ A, 5 Volt / 1 A
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 6.000 mAh, lädt per USB (Netzteil bitte dazu
bestellen)
– Maße (Ø x H): 95 x 52 mm, Gewicht: 218 g
– LED-Leuchte inklusive USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 16,90 EUR
Bestell-Nr. NX-3151-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX3151-3340.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Personalvermittler oder Personalberater?

Simone Brzoska, Executive Management Consultant und Gesellschafterin SELECTEAM Deutschland GmbH

Was die Mehrkosten einer Exklusivsuche wert sind

Autor: Simone Brzoska, Executive Management Consultant und Gesellschafterin SELECTEAM Deutschland GmbH

Es gehört zu den unerklärbaren Phänomenen unseres Wirtschaftslebens, dass fremde Dienstleistungen, auf die Unternehmen immer wieder einmal zurückgreifen müssen, „gut, billig und schnell“ sein sollen. Dabei sagt uns der gesunde Menschenverstand, dass diese drei Kriterien nicht zusammenpassen:

Ein guter und billiger Service ist nicht schnell.
Ein schneller und guter Service ist nicht billig.
Ein billiger und schneller Service ist nicht gut.

Geschäftsmodell Beratung vs. Vermittlung

Am Anfang jeder Personalsuche steht eine Entscheidung: Was ist Ihr Ziel? Die Stelle mit einem qualifizierten Mitarbeiter zu besetzen oder für wenig Geld irgendeinen Mitarbeiter für die Vakanz zu finden?

Die Antwort ist ganz einfach. Abstriche bei der Qualität des Mitarbeiters zu machen, hat sich noch für kein Unternehmen auf Dauer ausgezahlt.

Im Gegensatz zu einem Personalvermittler besitzt ein guter Personalberater ein großes belastbares Kontaktnetzwerk, Marktkenntnis, Ausbildung und Erfahrung. Er kann die Eignung und Qualifikation eines Kandidaten deutlich besser einschätzen als ein Vermittler. Zudem weiß der Berater auch, wo er genau die passenden Kandidaten findet. Nur zu oft verfallen Unternehmen aber der Versuchung, aus Kostengründen Abstriche bei der Qualität und Professionalität des Beraters zu machen.

Das Ergebnis sind Personalvermittler, die im Gegensatz zu einem Personalberater einen deutlich niedrigeren als den marktüblichen Preis verlangen. Der Vermittler kann allerdings nur auf seine Datenbank zugreifen und fischt daher irgendeinen Kandidaten heraus – ganz gleich ob dieser zu Ihnen passt. Eine aufwendige und gezielte Suche kann er nicht leisten, da er über kein Budget für die Suche verfügt. Das Geschäftsmodell des Vermittlers lässt ihm gar keine andere Wahl als Quantität anstatt Qualität zu liefern. Im Gegensatz dazu ist das Geschäftsmodell des Personalberaters Qualität und Schnelligkeit, die exklusiv passende Suche nach Ihrem gewünschten Kandidaten.

Vorsicht: Falls Sie darauf reinfallen, wenn sich ein Personalvermittler als Personalberater ausgibt, kann das Ihr Unternehmen durch die deutlich längere Zeit der Suche viel Geld kosten.

1. Das Research Team der Personalberater: Der Markt wird systematisch abgegrast

Ein gut vernetzter, erfahrener Personalberater kostet zwar Geld, mehr Geld als ein durchschnittlicher Personalvermittler. Die von ihm ausgewählten Kandidaten tragen maßgeblich zu einer Wertsteigerung des Unternehmens bei, monetär wie auch imagemäßig. Der Grund dafür liegt in der Arbeitsweise des Personalberaters:
Er sammelt nicht einfach nur Lebensläufe, sondern beauftragt ein ganzes Team mit der Suche nach dem exakt gesuchten Kandidaten. Geschulte Researcher „grasen den Markt systematisch“ nach dem ultimativen Kandidaten ab.

2. Berater spielen ihr Honorar durch einen Performer vielfach ein

Ein guter Personalberater ist ein pragmatischer, persönlich engagierter, kreativer Problemlöser mit hoher Menschenkenntnis und einer ausgeprägten unternehmerischen Denkweise. Er ist in seinem Fachgebiet ausgebildet, was der Vermittler nicht ist. Als weiteren Schlüssel für den Erfolg bedarf es fundierter Kenntnisse aller Methoden der Personalbeschaffung auf Top-Level, aber auch auf anderen Beratungsgebieten. Für den Berater zählt in erster Linie nicht das schnelle Geld, sondern eine partnerschaftliche und stets erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Mandanten. Der Berater denkt unternehmerisch: Ein guter Kandidat von ihm, der einen hohen Return of Invest bringt, macht das Unternehmen erfolgreicher und so spielt sich das eingesetzte Kapital für den Berater von selbst wieder ein.

3. Vertrauen in eine Personalberatung wird belohnt

Vertrauen ist gerade im gesamten HR-Umfeld das Fundament für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Das beinhaltet auf der Seite der Personalberater auch, dass nicht für jeden Rat gleich eine Rechnung geschrieben wird und mit dem Mandanten offen und ehrlich kommuniziert wird. Wenn eine Vakanz nicht zu besetzen ist oder länger dauert, als der Kunde erwartet, wird ein seriöser Personalberater dies offen ansprechen. Ein Vermittler nimmt alles an, auch wenn er die Position nicht besetzen kann oder es zu lange dauern wird.

4. Exklusivität als Versprechen und Garantie

Hand in Hand mit der Exklusivität eines Suchauftrages geht die Qualität des gefundenen Kandidaten. Bei einem Exklusiv-Auftrag sucht und findet der Personalberater aufgrund seiner Erfahrung, seiner Branchenkenntnis und seines Netzwerkes die Nadel im Heuhaufen. Er sucht so lange, bis exakt der passende Kandidat gefunden ist. Und genau das kann ein Vermittler nicht liefern, da er kein Budget für die Suche erhält und erst einmal in Vorleistung treten muss.
Vor allem überprüft der Berater vorher, ob der Kandidat auch persönlich zum Unternehmen und ins Team passt. Der Kunde erhält in der Regel Hochkaräter: eine sorgfältige geprüfte Auswahl der drei besten Kandidaten. Dies bedeutet eine klare Zeitersparnis. Im Gegensatz dazu müssen Sie sich die „besten 20“ Kandidaten alle persönlich selbst ansehen, die ein Personalvermittler lauthals anpreist.

5. Risikominimierung: Management Audit und 100 Tage Kandidaten-Betreuung durch einen Personalberater

Das Risiko einer Fehlbesetzung minimiert ein guter Personalberater durch ein fundiertes Management Audit, das Nachhaltigkeit sicherstellt. Zudem unterstützt und betreut er den eingestellten Kandidaten in den ersten 100 Tagen. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit eines teuren Misserfolges reduziert. Zudem wird die neue Führungskraft so schnell und nachhaltig wie möglich produktiv und erfolgreich gemacht.

Mehrkosten schaffen Mehrwert

Der Berater ist sich der Verantwortung für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bewusst, die er durch seine Kandidatenauswahl übernimmt. Er ist Berater, nicht nur Beschaffer. Die höheren Kosten für die exklusive Beauftragung eines guten Personalberaters bringen einen deutlich höheren Mehrwert. Denn das für die Suche eingesetzte Kapital spielt ein Manager mit guter Performance durch seinen Beitrag zur Umsatzsteigerung seines Kandidaten um ein Vielfaches wieder ein. Und dieser Return on Invest ist das Ziel eines Executive Search Beraters.

Ein guter Berater schafft noch auf einer anderen Ebene einen Mehrwert für das Unternehmen: Während seiner Personalsuche erfährt er viel über Veränderungen oder bedrohliche Umwälzungen innerhalb der Branche. Er kennt die Chancen und Risiken der Branche, die er durch Gespräche mit einer Vielzahl von Unternehmen erhält. Ergänzt wird der tiefe Einblick in die Marktzusammenhänge durch eine Vielzahl von Kandidaten-Interviews.

Der Kunde profitiert bei einem etablierten Personalberater durch die Weitergabe dieser wertvollen Informationen, um sein Unternehmen den aktuellen Marktentwicklungen anzupassen.

VITA Simone Brzoska
Simone Brzoska bringt bei SELECTEAM als Head of Marketing, Executive Management Consultant und Coach ihre internationale Marketing- und Vertriebserfahrung aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Retail ein. Ihre Basis ist die Dreier-Kombination eines Studiums aus BWL, IT und Design. Die Kenntnisse um die erfolgreiche Positionierung von Unternehmen erwarb sie über ihre akademischen und beruflichen Stationen bei Porsche Design, adidas und in Schweizer Konzernen. Nach 15 Jahren Erfahrung im Handel sowie im Produkt- und Lizenzmanagement, internationalem Retail Management sowie als Personalberaterin für Unternehmen im Handel ist ihre Tätigkeit nicht nur Beruf, sondern innere Berufung.

Über SELECTEAM
1981 gegründet, zählt die SELECTEAM DEUTSCHLAND GmbH mit Hauptsitz in München heute zu den ältesten Beratungshäusern in Personalfragen. Durch die bundesweit verteilten Standorte in Mün-chen, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart betreut SELECTEAM heute nationale und internationale Mandanten zu allen Themen im HR Business.

Der Bereich Executive Search stellt den größten Bereich von SELECTEAM dar. Eine professionelle, ausgefeilte Methodik und die etablierten persönlichen Beziehungen zu hochkarätigen Führungspersönlichkeiten gewährleisten auch bei schwierig zu besetzenden C-Level-Positionen eine 99-prozentige Besetzungsquote. Dafür ist SELECTEAM 2017 und 2018 mit dem „Headhunter Of The Year“ – Award in der Kategorie „Executive Search – Large Players“ ausgezeichnet worden.

Kontakt
SELECTEAM Deutschland GmbH
Simone Brzoska
Arabellastraße 30a
81925 München
089 – 61 46 56 40
s.brzoska@selecteam.de
http://www.selecteam.de

 
Gentley: Matchmaking 4.0

A place where modern Ladies and Gentlemen meet

München, 18.04.2019 – Matchmaking 4.0: In einer Welt, in der Lebenskonzepte vielfältiger sind denn je und die klassischen Beziehungsmodelle nicht für jeden geeignet sind, bietet Gentley die Alternative. Mit der neuen Matchmaking-App wird eine hochqualitative Plattform für moderne, lifestyleorientierte Beziehungsmodelle in der Dating-Szene geboten. Gentley ist für all jene, die außergewöhnliche Lebensstile leben und lieben. Ob kurz- oder langfristig, leidenschaftlich, platonisch, oder no strings attached – Gentley bietet individuelle Beziehungsansätze für moderne Ladies und Gentlemen.
Respekt, Klarheit, Vertrauen und Zeit
Gentley ist eine Plattform für Partnerschaftsformen abseits von klassischen Beziehungsmodellen. Egal ob man beruflich sehr eingespannt ist, viel reist oder das Außergewöhnliche sucht – Gentley hilft dabei, einen passenden Lebensabschnittpartner zu finden. Die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und persönlichen Ziele der Mitglieder stehen hier besonders im Fokus.
Gentley bietet eine respektvolle und sichere Atmosphäre, welche die Grundlage einer vertrauensvollen, ehrlichen und ungehemmten Kommunikation ist – ohne Angst vor Ausgrenzung und Vorverurteilung. Das Augenmerk liegt auf den individuellen Vorlieben und der Persönlichkeit der Mitglieder. Gentley setzt sich daher für eine Entstigmatisierung unkonventioneller Beziehungsmodelle ein.
„Slow-Dating“ – Weniger „Matches“ für mehr Qualität
Der schnelllebigen, hypervisualisierten Dating Welt von heute, möchte Gentley Individualität und Ehrlichkeit entgegensetzen. Dabei wird den Mitgliedern täglich eine limitierte Auswahl an qualitativ hochwertigen potenziellen Verknüpfungen, den sog. Potentials vorgestellt. Hierdurch rückt die Persönlichkeit in den Vordergrund und die Chance auf eine bedeutsame Verbindung steigt.
Im Vergleich zu Funktionsweisen anderer Dating-Apps, werden die „Likes“ und Anfragen dem betroffenen Mitglied nicht direkt übermittelt. Bei Gentley erhöhen diese Gesten lediglich die Wahrscheinlichkeit, dass der Interessent selbst am nächsten Tag als Potential vorgeschlagen wird. Viele der täglichen Vorschläge haben somit bereits ihr Interesse bekundet, zudem werden ungewollte Nachrichten unterbunden.
Authentizität & Vertrauen
Fake Profile, Cat-fishing und Identitätsdiebstahl ist leider charakteristisch für online Dating. Um das gegenseitige Vertrauen zu stärken, durchlaufen alle angehenden Mitglieder einen mehrstufigen Verifikationsprozess. Zudem legt Gentley höchsten Wert auf Diskretion und Sicherheit, weshalb nur verifizierte Mitglieder überhaupt Zugang zur Plattform erhalten. Die gesamte App ist verschlüsselt, weder Bilder noch Videomaterial können exportiert werden. Wer frei und ehrlich kommunizieren möchte, für den ist die Privatsphäre ein wichtiger Aspekt. Mitgliederprofile werden im Blogstyle präsentiert, wobei persönliche Informationen wie Name und Alter zunächst verborgen bleiben. Mitglieder können schrittweise die Profile und Funktionen wie beispielsweise der Audio- und Videotelefonie mit gegenseitigem Einvernehmen freischalten. Dabei findet Kommunikation ganz unkompliziert und sicher per VoIP innerhalb der App statt.
Verfügbarkeit und Preis
Die Gentley App steht bereits im Google Play Store und im Apple Store kostenlos zum Download bereit.
Die Mitgliedschaft von Gentley ist zahlungspflichtig und richtet sich an Nutzer über 18 Jahren. Neukunden erhalten bei Anmeldung einen kostenlosen Zugang für 14-Tage. Die Mitgliedschaft startet ab 50 EUR pro Monat. Studenten und Auszubildende dürfen sich ab Anfang April über einen Rabatt von 60% freuen.
Weitere Informationen unter www.gentleyapp.com

Pressekontakt:
Gentley
Martin Steinke (Project Lead)
Tel. +49 171 2631 051
steinke@gentleyapp.com

Havana Orange GmbH
Birkenleiten 41
089 – 92 131 51 78
81543 München
gentley@havanaorange.de

Gentleyapp Webseite

PR Agentur

Kontakt
Havana Orange GmbH
Caroline Reuss
Birkenleiten 41
81543 München
089 921315188
crs@havanaorange.de
https://www.havanaorange.de/home.html

Tagged with:
 
13 Jahre Senioren-Assistenz/Plöner Modell -

Kommunikation ist das Handwerkszeug der Senioren-Assistenten (Bildquelle: Michael Dicke, Hamburg)

die sinnstiftende Ausbildung im sozialen Bereich

UNTERSTÜTZUNG FÜR SENIOREN IM EIGENEN ZUHAUSE
73 Prozent aller pflegebedürftigen älteren Menschen leben im eigenen Zuhause. Nur ein gutes Viertel der Senioren ist in einer Einrichtung untergebracht. Das hat Gründe. Wiederholt wurde durch Umfragen festgestellt, dass 90 Prozent aller älteren Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchten. Oft fehlt es aber an Unterstützung im Alltag und Kommunikation. Angehörige wohnen häufig weit entfernt und können keine Hilfe leisten. Frauen sind meist berufstätig und/oder haben eine eigene Familie. Die Betreuung der eigenen Eltern ist häufig ein Zeitproblem oder Ortsproblem.

SENIOREN-ASSISTENZ BIETET EINE LÖSUNG FÜR SENIOREN, DIE EINSAM SIND
Eine Lösung bietet die ambulante Senioren-Assistenz. Senioren-Assistenten sind selbstständig tätige Dienstleister, die sich für diese Aufgabe in Seminaren qualifiziert haben. Initiatorin der mentalen Betreuung älterer Menschen ist Ute Büchmann, ehemalige Frauenbeauftragte aus dem Kreis Plön/Schleswig-Holstein., Sie konzipierte erstmalig 2006 in einem mit europäischen Geldern finanzierten Modellprojekt dieses Qualifiierungsangebot und war die erste Weiterbildungsanbieterin in Deutschland, die den Fokus auf die soziale Betreuung legte. Dies auch vor dem Hintergrund, dass viele ältere Menschen im eigenen Zuhause leben und einsam sind und es häufig an Wertschätzung, Anerkennung und sozialer Teilhabe fehlt.

SENIOREN-ASSISTENZ – EINE SINNSTIFTENDE TÄTIGKEIT FÜR LEBENSERFAHRENE MENSCHEN
Seit fast 13 Jahren ist diese Qualifizierung nun eine Chance für Menschen zwischen 30 und 70 Jahren, sich im sozialen Bereich mit einer sinnvollen Tätigkeit selbstständig zu machen. Senioren-Assistenz ist eine Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz, denn häufig können qualifizierte Senioren-Assistenten ihre Betreuungsleistungen über die Pflegekasse abrechnen

DIE BILANZ DES PLÖNER MODELLS.
Rund 1400 Senioren-Assistenten wurden deutschlandweit ausgebildet. Sie sind gut vernetzt im bundesweiten Netzwerk der Senioren-Assistenten. Nach Abschluss der Ausbildung haben sie die Möglichkeit ihr Profil in das Vermittlungsportal einzustellen Dieses Vermittlungsportal ist für alle Nutzer zugangs- und benutzerfrei.

INFOS UND KONTAKT
Ausgebildet wird in Schwentinental bei Kiel, in Hamburg, Berlin, Kempen b. Düsseldorf, Leverkusen und Nürnberg. Nähere Infos gibt es auf www.senioren-assistentin.de

Büchmann Seminare KG ist ein Weiterbildungsunternehmen, das lebenserfahrene Menschen gezielt auf die mentale Seniorenbetreuung vorbereitet. Der Begriff Senioren-Assistenz und die Senioren-Assistenz/Plöner Modell wurde von der Frauenbeauftragten Ute Büchmann 2006 entwickelt, um der ambulanten Seniorenbetreuung als Dienstleistung einen Namen zu geben. Er bezeichnet die nichtpflegerische Begleitung und soziale Betreuung älterer Menschen. Das Weiterbildungsunternehmen ist staatlich anerkannter Träger der Weiterbildung. Ausgebildet wird in Kiel, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Leverkusen und Kempen/Niederrhein

Kontakt
Büchmann Seminare KG
Ute Büchmann
Lise-Meitner-Str. 1-7
24223 Schwentinental
04307 900340
info@senioren-assistentin.de
http://www.senioren-assistentin.de

GISA macht sich für die Umwelt stark

GISA-Rechenzentrum

Umweltmanagementzertifikat

GISA hat erneut das Umweltmanagementzertifikat ISO 14001 vom TÜV Nord verliehen bekommen. Damit weist der IT-Dienstleister nach, dass er die hohen Anforderungen der weltweit anerkannten Norm erfüllt und demnach besonders ökologisch wirtschaftet. Im Rahmen der regelmäßigen Zertifizierung verpflichtet sich das Unternehmen zudem, sich in Umweltbelangen fortwährend zu verbessern.

Mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum
GISA nimmt diese Verpflichtung ernst. Schließlich verfügt der IT-Dienstleister über einen eigenen Rechenzentrumsverbund und ist damit Großverbraucher von Energie. Das Unternehmen arbeitet fortlaufend daran, weniger Energie zu verbrauchen und die Effizienz zu steigern.

So wird beispielsweise am Hauptsitz des Unternehmens in Halle kontinuierlich in die hochmoderne Rechenzentrumsinfrastruktur investiert. Die Energieeffizienz konnte damit deutlich gesteigert und der Energieverbrauch drastisch gesenkt werden. Allein in den vergangenen fünf Jahren wurden in diesem Rechenzentrum mehr als zwei Millionen kWh beim Stromverbrauch eingespart – das entspricht mehr als 1.000 Tonnen CO2 oder 377 Tonnen nicht verbrannter Braunkohle.

Um den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens möglichst klein zu halten, werden bei der Auswahl technischer Komponenten alle energetischen Verbräuche betrachtet. So kommen vorrangig moderne und effizient arbeitende Server- und Speichertechnologien sowie Endgeräte zum Einsatz. Ein neues Kühlkonzept stellt zudem eine besonders energie- und ressourcenschonende Kühlung im Rechenzentrum sicher.

Konsequente Maßnahmen für eine hohe Umweltverträglichkeit
Das unternehmensweite Umweltbewusstsein ist bei GISA fest verankert. So werden alle Möglichkeiten genutzt, Energie und Rohstoffe einzusparen, Schadstoffe und Lärmemissionen sowie Abfälle zu vermeiden. Trotz einer deutlich gestiegenen Mitarbeiterzahl gelang es dem Unternehmen, den Papierverbrauch in den vergangenen zehn Jahren um fast die Hälfte zu reduzieren. Allein die Papiereinsparungen im vergangenen Jahr entsprechen einem Vergleichswert von circa 76 Bäumen.

Video- und Onlinekonferenzen sowie ein eigener Live-Stream für Mitarbeiterinformationsveranstaltungen reihen sich in die zahlreichen Aktivitäten des Unternehmens für einen fairen Umgang mit der Umwelt ein. Die Angebote helfen dabei, unnötige Autofahrten und Flugreisen zu vermeiden.

Als IT-Spezialist und zertifizierter Cloud Service Provider bietet GISA intelligente IT-Lösungen komplett aus einer Hand: Von der Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt mehr als 760 Mitarbeiter an sechs Standorten und Büros in Deutschland.

Kontakt
GISA
Ina Skrzypszak
Leipziger Chaussee 191 a
06122 Halle
0345 585 0
ina.skrzypszak@gisa.de
http://www.gisa.de