aktuell

Neue Website von Jörg Mosler ist online

Neue Website von Jörg Mosler ist online

Internet-Agentur 0711-Netz erstellt neue WordPress-Website

Jörg Mosler, mehrfacher Nummer 1 Amazon-Bestseller-Autor und die Nummer 1 als Redner im deutschsprachigen Handwerk, hatte eine starke Website mit einem gut gepflegten Blog.

Trotz dieser guten Voraussetzungen war nach der Besprechung des Konzepts mit Thomas Issler Ende 2018 schnell klar, dass eine komplette Neuerstellung sinnvoll ist. Die vorherige Website wurde mit dem etwas weniger flexiblen Content Management System Joomla erstellt und der Blog lief parallel dazu auf WordPress. Auch Jörg Moslers erfolgreicher Workerscast-Podcast sollte noch besser in die neue Website integriert werden. Dazu sollten der Newsletter und die Kontaktmöglichkeiten prominent angebracht sein. Das alles in ein System und eine Oberfläche zu bringen, war eine der Aufgaben der Internet-Agentur 0711-Netz (Stuttgart und München). Zusätzlich gab es beim Relaunch eine optische Modernisierung mit einer neuen Struktur und einer komfortableren neuen Benutzerführung.

Bereits Mitte Januar war der erste Entwurf auf der Entwicklungsumgebung online. Parallel dazu liefen die vorige Website und der Blog natürlich weiter. Nach einigen Optimierungen gab es kurz vor der Freischaltung der neuen Website eine letzte Herausforderung, als es darum ging die zahlreichen Blogbeiträge auf die neue Seite zu übernehmen. Auch das hat perfekt geklappt, die Blogbeiträge sind unter denselben Pfaden erreichbar, was sehr wichtig für die Suchmaschinenoptimierung ist. Eine weitere Suchmaschinenoptimierung wurde ebenfalls durchgeführt.

Einen ausführlichen Überblick über den Projektablauf gibt es unter:
https://thomas-issler.com/joerg-mosler-website-relaunch/

Thomas Issler ist Inhaber der Internet-Agentur 0711-Netz sowie vom Internet Marketing College. Sein Wissen gibt er zusätzlich als Speaker und Autor weiter. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing. Sein Ziel ist es kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kundenakquise über das Internet zu unterstützen.

Kontakt
Thomas Issler
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas@thomas-issler.com
http://www.thomas-issler.com

Restore Money Foundation uses Shufti Pro to Accelerate Customer Onboarding Process

Restore Money Foundation uses Shufti Pro to Accelerate Customer Onboarding Process

Shufti ProBATH, UK – (February 25th, 2019) Shufti Pro partners with Restore Money Foundation in order to fast track their customer registration for better service delivery and authentic regulatory compliance. TxGold, RMF“s gold backed currency, is based in Texas and available to users worldwide. To comply with U.S. federal regulations, RMF needs to collect and confirm custom identification data.

Talking about their initial struggle to find a suitable KYC service provider, Mr. Tyler Chessman, founder of RMF, said: „We struggled quite a bit to find someone that could work with our organization (a startup) and provide a flexible identity verification API.“

With both „on-site“ and „off-site“ verification, documentation from an end-user can be collected either directly by Shufti Pro – or by the Shufti Pro customer creating ease of use for the customer to perform a verification that best suits their needs. RMF uses off-site verification from Shufti Pro that allows the company to collect and pre-process some of the identification data that is collected from its customers.

Highlighting various facets of the verification process, Mr. Tyler said „After we“ve collected an end user“s name, date of birth, and a picture of their ID or passport, we are able to send this over to Shufti Pro to verify the authenticity of the user“s ID. The API is flexible, giving us the option to add additional verification steps as needed.“

Document verification isn“t as easy as it sounds, especially when users are allowed to upload their own photo; camera quality, lighting/glare, and photo angles present challenges to exclusively automated approaches. „We were actually turned away by a few companies – companies who specialize in document verification – after they learned about our onboarding process.“, says Tyler. „Using a combination of both Artificial and Human Intelligence, Shufti Pro is uniquely able to meet RMF“s onboarding and identification requirements“.

Talking about the collaboration between the two companies, Mr. Victor Fredung – CEO of Shufti Pro said „We are delighted RMF has selected us to help meet with their customer identification requirements. Shufti Pro was more than prepared to handle the unique use case of RMF for user verification. We have been able to provide customized solutions to our various customers based in almost every part of the world.“

About Shufti Pro
shufti-pro-logo
Shufti Pro is an identity verification SaaS that offers KYC and AML solution to worldwide clients. Using a hybrid approach of AI and HI technology, Shufti Pro keeps accuracy results up to 99.6% high. Having verified users in over 225 countries around the world, Shufti Pro is one of the pioneers in IDV services to cover a good number of countries in a relatively short time of two years.

You can visit Shufti Pro here:

Shufti Pro Limited

190 Englishcombe Ln,

Bath, United Kingdom

info@shuftipro.com

www.shuftipro.com

About TxGold

With near-zero transaction costs (for both sending and receiving), and settlement times of 2-4 seconds, TxGold can help bring cryptocurrency to the masses. Backed by redeemable gold, which is stored and secured in the state of Texas (and insured by Lloyd“s of London), TxGold is a viable alternative to paper currency.

TxGold represents an opportunity for existing cryptocurrency enthusiasts to acquire a more stable token; because its value is tied to gold, it isn“t prone to wild swings in value. Running on top of the Stellar platform, there are several wallets available. Using Stellar“s built-in decentralized exchange, TxGold can be acquired by trading a wide variety of tokens – including Bitcoin, Ethereum, Lumens, and more.

Shufti Pro is an AI startup company operating in KYC industry for over a year now. With KYC verification and AML Compliance solutions available for a worldwide clientele, Shufti Pro envisions to play a defining role in the creation of an online marketplace that is free of identity theft, financial risk, digital fraud, and online scams. Some of its major solutions include:
Identity Verification
AML Compliance
Biometric Consent Verification
InstantCapture
Shufti Pro takes help from machine learning algorithm, OCR technology, and liveness detection to provide real-time verification results to its customers. With support available for more than 150 official languages and coverage in more than 225 countries, Shufti Pro is an ideal choice for multinational companies as well as online businesses.

Contact
Shufti Pro Ltd
Amelia Matthers
190 Englishcombe Ln,
BA2 2EN Bath
Phone: 1225 290329
E-Mail: matthersamelia@gmail.com
Url: https://shuftipro.com/

Tagged with:
 
Umweltpreisträgerin Inge Sielmann in München verstorben

Logo Heinz Sielmann Stiftung

Inge Sielmann ist am 25. März 2019 kurz vor ihrem 89. Geburtstag in ihrem Münchner Wohnsitz verstorben. Die gebürtige Hamburgerin ließ ihrem Ehemann, dem international bekannten Tierfilmer Heinz Sielmann, stets den Vortritt.

Dabei war sie selbst eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete, engagierte Naturschützerin.

Die große Liebe zur Natur hatte sie von ihrem Vater geerbt. Diese Gemeinsamkeit verband Inge und Heinz Sielmann während ihrer 55-jährigen Ehe intensiv miteinander. Die beiden haben mitunter nächtelang nur im Schneideraum zugebracht und gearbeitet, wollten mit ihren Beiträgen die Schönheit der Flora und Fauna zeigen. Sie brachten Artenvielfalt aus fünf Kontinenten in die Wohnzimmer, um damit ein Bewusstsein für den Natur- und Artenschutz, aber auch für die Auswirkungen der menschlichen Eingriffe ins Ökosystem zu schaffen. Er suchte ihren Rat und sie schnitt die Grobfassung für einige seiner Filme. Im fortgeschrittenen Alter haben die beiden Mahner ein weiteres Herzensprojekt ins Leben gerufen – sie gründeten die Heinz Sielmann Stiftung als bundesweit tätige Naturschutzstiftung.

+++ Die Stiftung bewahrt das Lebenswerk für zukünftige Generationen +++

Inge Sielmann hatte schon früh erkannt, dass sich wildlebende Pflanzen und Tiere am besten in großen, natürlichen und unzerschnittenen Lebensräumen schützen lassen. Mit ihrer Stiftung lässt sich nun das Lebenswerk der beiden für die Zukunft erhalten. Auf Inge Sielmanns Betreiben hin erwarb die Stiftung als erste private Naturschutzstiftung ehemalige Truppenübungsplätze und Bergbaufolgelandschaften. So wurden Flächen von europäischem Rang im Land Brandenburg langfristig für den Naturschutz gesichert. Diese Erfolge sind Inge Sielmanns persönlichem Engagement zu verdanken und von ihrer Handschrift geprägt.

Aber auch das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur war ihr ein Herzenswunsch. Sie ermöglichte die Gründung der Sielmanns Natur-Ranger, der Jugendorganisation ihrer Stiftung und sie gab ihren Namen für Schulen und Kindertagesstätten, um den Naturschutzgedanken weiterzugeben.

Nach dem Tod ihres Mannes führte sie das gemeinsame Lebenswerk fort, indem sie 2006 den Vorsitz des Stiftungsrats übernahm. Im Juni 2017 zog sie sich von der Spitze des Stiftungsrates zurück und legte die Aufgaben in die Hände von Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde, dem langjährigen Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Als Ehrenvorsitzende des Stiftungsrats blieb sie der Stiftung aktiv verbunden.

„Für den Natur- und Artenschutz in der Bundesrepublik Deutschland hat Inge Sielmann als private Stifterin eine über Generationen hinweg wegweisende Rolle gespielt“, sagt Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung. Ihr Engagement wurde im Oktober 2017 mit dem Deutschen Umweltpreis gewürdigt.

Fotos, einen Lebenslauf und weitere Materialien zur freien Verwendung im Rahmen Ihrer Berichterstattung unter www.sielmann-stiftung.de/inge-sielmann

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
413 Wörter, 3.070 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Die Schwerpunkte der Arbeit der Stiftung sind der Erhalt der Artenvielfalt, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Naturschutz und die Bewahrung des filmischen Erbes von Naturfilmpionier Heinz Sielmann. Mit dem Kauf großer unzerschnittener Landschaften in Brandenburg erhält und schafft die Stiftung Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Auch fördert die gemeinnützige Stiftung Biotopverbünde, zum Beispiel am Bodensee oder entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. So können sich auf diesen Flächen Tier- und Pflanzenbestände frei vom wirtschaftlichen Nutzungsdruck erholen und verschwundene Arten zurückkehren.

Weitere Informationen: https://www.sielmann-stiftung.de

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Thomas Bischoff
Gut Herbigshagen 1
37115 Duderstadt
+49 (0) 5527 914 414
+49 (0) 5527 914 100
thomas.bischoff@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Wie ein Designer aus Bochum auf den Teppich haut. Wild Styles von Jan Kath zwischen Tradition und Moderne.


Schon häufig ging die Bewahrung zeitloser Schönheit einher mit dem zweckentfremdetem Recycling und vermeintlichen Stilbrüchen, die aber auch oft dazu geführt haben, dass sich viele Leute anschließend mit den Quellen auseinandersetzen und nach den Ursprüngen suchen. Hip Hop bzw. die Rap-Musik und das ursprüngliche DJing ist so eine Geschichte. Mit einfachsten Mitteln (2 Turntables and a Mic) etwas Neues schaffen was Spaß macht und was sonst womöglich auf dem Abfallhaufen der Geschichte gelandet wäre. Manch einer sagte auch, das dies keinerlei eigene kreative Leistung sei, 2 gleiche Platten zu zerhacken und mit Backspins einen endlosen Loop der besten Stellen zu erzeugen – Der Vergleich zu heute, wo Bikini-Schönheiten zu vollautomatisch Computergesteuerten Music-Sets die Prosecco Piccolo Party-Kanone geben und sich DJane nennen, mag das relativieren… Aber auch bemerkenswert ist, dass sich durch diese Art von Musik-Recycling viele Leute für die Ursprünge von Funk, Soul und Jazz interessieren und für Originale zum Teil astronomische Summen bezahlt werden. Auch die Vinyl-Schallplatte erlebt eine Renaissance, weil man die doch anfassen, das Booklet studieren und das Auflegen irgendwie zelebrieren kann, wie man einen guten Wein entkorkt, dekantiert und Luft ziehen lässt…

Und wenn evtl. das letzte gedruckte Buch verkauft oder weggeworfen wurde und das Digital Rights Management des Kindle & Co. mit einem „Sorry Alter – Access Denied“ das Lesevergnügen jäh beendet, blickt man vielleicht auf und stellt fest, dass die vollends entstaubte, weiß gekachelte Wohnung einiges an Behaglichkeit und Wärme und Geborgenheit eingebüßt hat.

Und auch die angeblich betrogenen Künstler, deren alte Platten fürs Sampling genutzt wurden, haben sich größtenteils begeistert gezeigt, was aus Ihren ollen Kamellen gemacht wurde. Würde ohne Digital Underground, Snoop Dogg & Dr. Dre noch jemand George Clinton und Bootsy Collins kennen, der dann zeitweise sogar mit DeeLite und Q-Tip im Music-Video zu sehen war – gut, ist auch schon wieder 20 Jahre her… Na, dann eben „Ain’t Nobody“ von Felix Jaehn, das eigentlich von Rufus & Chaka Khan aus den 80ern ist. Die Musikgeschichte ist voll von solchen Zitaten, Neuinterpretationen und Remixen.

Diggin in the Carpets


Was die DJs in der Bronx der 80er angefangen haben, setzen Künstler verschiedenster Genres auch heute noch gerne um, mit Zitaten und Neuinterpretationen die ursprüngliche Schönheit in ein neues Zeitalter transportieren, mit eindeutigen Reminiszenzen an die Quellen. Der Designer Jan Kath ist so einer. Kein Musiker. Einer der den Teppich scratcht, das mag auf den ersten Blick schräg klingen. Gemeint ist hier aber nicht das akustische Erlebnis sondern das disruptive Element – in diesem Fall grafisch und am Computer. Aber auch das an überteuerte Used Look Jeans erinnernde Destroyen des Althergebrachten findet hier seine Entsprechung – und der Erfolg gibt ihm recht. Jan Kath schafft es den Look klassischer, jahrhundertealter traditioneller Perser-Teppiche in die Neuzeit zu transportieren, indem er sie einmal durch den Wolf dreht, Filtert, verzerrt am Computer neu aufbaut und dann weben lässt. Oldschool meets New School. Manches sieht aus wie als wäre eine Kindergarten Truppe mit Wachsmalstiften über einen Rembrandt gegangen. Wäre. Natürlich bleibt der Rembrandt unvergleichlich unerreicht und Kinder Kritzeleien sind herzallerliebst – außer an der eigenen frisch gestrichenen Wand! Aber es trifft den Nerv der Zeit. Teppiche von Jan Kath bezeichnen einige als „Haute Couture“ und auch hier scheiden sich die Geister. Er hängt im Museum. Und hat Stores in New York und an der Cote d’Azur. Alteingesessene Fachleute mögen das eher als Frevel sehen oder als den drohenden Untergang, aber – um im musikalische Vergleich zu bleiben – auch Gitarre, Bass und Schlagzeug erfreuen sich trotz Sampling, Computer und aller Automatisierung & Digitalisierung größter Beliebtheit. Der Klassiker Gitarre am Lagerfeuer ist auch irgendwie romantischer und wärmer als ein MP3 beim Display-Schein des Mobiles…

Jan kann den Kath Cut – Teppich, you look so fly


Auch die Dosensuppe von Andy Warhol hat Campbell Soup nicht ruiniert, aber weltbekannt gemacht. Und vielleicht führt das ja zu einem Revival der alten Teppiche. Man sieht bei Jan Kath ganz unverholen die Anleihen bei den Originalen, mal als Background für wilde Sprenkler, Aussparungen und Pseudo Zerfall, mal als monochromer Stencil für ein pyschedelisches Farbenmeer. Es ist wie bei einer 500€ Destroyed Jeans: Sieht so aus, als kann man es selber machen, Original Perser kaufen oder aus dem Keller oder vom Speicher holen, darauf Schlitten fahren, Farbeimer umkippen, Bauschaum drauf, Flexen – fertig.

Etwas Altes, etwas Neues…


Wie in der Mode und Technik auch, geht der allgemeine Trend eher zum Schnelllebigen. Alle 2 Jahre neues Smartphone – Standard. Olle Klamotten „so last Season…“ weg – Standard. Aber dann Modemutigen auf Instagram folgen, die den ollen Prüll Second Hand clever kombinieren oder sich gerade die zehnte zeitlose Kelly Bag kaufen konnten. Olle Möbel – weg. Durch den Schredder gejagt und als Pressspan frisch dampfend verleimt dann im Skandinavischen Hygge Schick retourniert und selbst verwirklicht.

Immer schon hat sich die Jugend auch darüber definiert etwas anders machen zu wollen und aus dem althergebrachten auszubrechen oder dem extra was entgegenzusetzen. Trotzdem – oder gerade deswegen – entwickelt sich in einigen Nischen ein Gegentrend zur allgemeinen Wegwerf-Mentalität. Im Wohnbereich gibt es auch einen Trend zum Upcycling, der nach Shabby Chic auch manchem Altertümchen einen 2ten Frühling beschert hat. Aber vielleicht ist das auch alles gut so und bringt so manch einen dazu, sich mit der Vorgeschichte zu befassen. Und auch mancher Hippster oder IT Nerd wohnt vielleicht lieber im Altbau und auch im digitalen Zeitalter verschicken Tech Konzerne die wichtigsten Grußkarten nicht per Messenger sondern mit Montblanc auf Bütten. Auch ein Tesla hat 4 Räder und der erste Roadster sah schwer nach dem Lotus Elise aus… Und der Huawei Campus des Telko Riesen aus China so wie Oxford und Heidelberg. Vielleicht braucht es immer mehr als eine Generation, bis man die Juwelen der Vergangenheit wieder zu schätzen lernt.

Vielleicht haben es manche einfach besser verstanden, das schnelllebige Trends kommen und gehen. Aber vielleicht braucht es so was ja auch, dass sich die Leute damit auseinandersetzen und nicht alles gleich wegwerfen.

Echte Teppiche zum Wohlfühlen


Wer jetzt Lust bekommen hat, sich mal auf Spurensuche zu begeben, wie die originalen Orientteppiche und Perser Teppiche eigentlich aussehen, die da so schwungvoll neuinterpretiert werden, der sollte eine echte Teppichhandlung aufsuchen und sich bei einer Tasse Tee die Geschichte der einzelnen Varianten erzählen lassen und was echte Qualität auszeichnet. Qualität, die Jahrhunderte überdauern kann und nicht bei der nächsten Teppichwäsche auseinanderfällt. Teppich Sachverständige können Ihnen die Unterschiede erklären und warum handgeknüpfte Qualität Ihren Preis hat. Und Sie beraten Sie natürlich mit einem Wertgutachten für Teppiche – Eine sinnvolle Investition, bevor so manches Schätzchen als fliegender Teppich auf dem Müll landet

Mehr Infos zu Original Perserteppichen wie Täbris, Bidjar, Gabbehs, KermanMaschhadKaschanIsfahanNain und Ghom unter http://www.cristo-teppiche.de

Teppiche Köln und Teppich Gutachter findet man z.B. unter http://www.cristo-teppiche.de

Tagged with:
 
Bastel mit den Händen: Ideen für Kinder im Vorschulalter

Aktuelles Buch von Jugendliteraturpreis-Trägerin Antje von Stemm

Übersichtliche Anleitungen und Videos ohne Worte

Ruck-Zuck-Bastelideen ohne Schnick-Schnack und mit ganz viel Spaß

Ob Hexentreppen falten, Pompons wickeln, Pop-ups basteln, Girlanden schnip-peln oder Zöpfe flechten … Die Jugendliteraturpreis-Trägerin Antje von Stemm zeigt in ihrem neuen Bastelbuch „Bastel mit den Händen“ 19 Bastelideen für Kinder im Vorschulalter. Die Materialien hierfür hat jeder Haushalt an Bord.

Das Besondere an diesem Bastelbuch: Die vorderen zwei Drittel des Buches sind „Kin-derseiten“ und funktionieren ganz ohne Worte und umständliche Gebrauchsanweisun-gen. Stattdessen wird jede Bastelidee mit übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Fotos erklärt. So können auch Nichtleser und Leseanfänger alles fast allein basteln. Zusätzlich gibt es zu jeder Bastelei ein kurzes erklärendes Video. Die Hauptdarsteller der Filme sind zwei weiße Handschuh-Figuren mit lustigen Gesichtern. Sie zeigen den Kindern pantomi-misch und begleitet von Musik, wie alles ganz genau funktioniert. So wird das Basteln auf jeden Fall zum Erfolgserlebnis und macht selbst Bastelmuffeln Spaß. Einige der Bas-telfilme hat der WDR bereits bei der „Sendung mit dem Elefanten´ gezeigt. Alle Videos sind auf der Webseite der Autorin www.vonstemm.com und auf YouTube zu sehen. Im hinteren Drittel des Buches folgen die „Elternseiten“. Hier gibt es viele weiterführende Tipps und Tricks zu jeder Bastelanleitung. Auch an die Einsatzmöglichkeiten der Kunst-werke wird gedacht: Aus den gebastelten Objekten entstehen zum Beispiel Einladungs-karten, Umschläge, Mobiles oder Girlanden. Liebevoll gezeichnete Illustrationen zeigen diese Vorschläge überall im Buch – auch für Nichtleser lesbar.

Antje von Stemm ist Expertin für kreative, ungewöhnliche Bastelbücher, Pop-up-Bücher und Video-Tutorials. Mit ihren Projekten veranstaltet sie auch Workshops für Kinder und Erwachsene in Schulen, Bibliotheken und auf Festivals. „Am coolsten ist es, wenn die Kinder vor lauter Spaß gar nicht merken, dass sie gerade etwas lernen. Manchmal kann ich reihenweise die Groschen fallen hören. Meine Workshops fühlen sich dann an, wie eine dicke Glückssträhne in einer Spielhalle!“, sagt die Hamburger Illustratorin. Anfang Oktober 2018 hat Antje von Stemm zwölf weitere kurze Filme für die „Sendung mit dem Elefanten´ aufgezeichnet. Dieses Mal auch mit Gummihandschuh-Figuren, die mit Matsch, selbstgemachtem Schleim und Wasser herumbasteln. „Bastel mit den Händen“ geht weiter!

Bastel mit den Händen
Antje von Stemm
Carlsen Verlag 2018
ISBN: 978-551-18009-4 / 16,00 EUR

Kontakt: post@vonstemm.com

Ateliergemeinschaft

Kontakt
Atelier Freudenhammer
Antje von Stemm
Eimsbütteler Chaussee 23
20259 Hamburg
040 43282338
post@vonstemm.com
http://www.vonstemm.com

tropextrakt bietet neue exotische Spezialität als feine Zutat für Lebensmittel und Getränke

Neues Geschmackserlebnis mit großer Aromenvielfalt: die Calamansi. (Bildquelle: © tropextrakt GmbH.)

Calamansi setzt neue Trends in Sachen Geschmack und Nachhaltigkeit

tropextrakt, Importeur von exotischen Frucht- und Nischenprodukten, hat eine weitere Spezialität für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Angebot: Die Calamansi ist eine besonders kleine Zitrusart, die in tropischen Regionen gedeiht und dort eine lange kulinarische Tradition hat. Der reine Saft der Calamansi eignet sich zur Verfeinerung vieler Nahrungsmittel, von diversen Getränken über Milchprodukte bis hin zu Eiscreme oder Soßen. Den Fruchtsaft in NFC-Qualität bezieht das Frankfurter Unternehmen direkt von seinem Lieferanten aus Vietnam.

Die Calamansi gilt als eine der spannendsten Neuentdeckungen, die tropextrakt für seine Kunden im kommenden Jahr bereithält. Was heute noch nach einer exotischen, unbekannten Frucht klingt, hat das Potenzial für einen neuen Geschmackstrend in Lebensmitteln und Getränken, der z. B. in den USA bereits sichtbar wird. Denn die Calamansi, wissenschaftlich genannt „Citrofortunella microcarpa“, verbirgt unter ihrer zarten Schale kraftvolles Potenzial mit großer Aromenvielfalt: Süßsauer und erfrischend, erinnert sie an Mandarine, Bitterorange, Limette und rosa Grapefruit.

Große Aromenvielfalt für Lebensmittel und Getränke
„Das außergewöhnliche Aroma der Calamansi ist perfekt für exotische Geschmackserlebnisse und kann einen feinen Unterschied in vielen Lebensmitteln und Getränken machen“, erklärt Ingo Kniepert, tropextrakt-Geschäftsführer. „Die Calamansi korrespondiert zum Beispiel perfekt mit vertrauten Zutaten wie Orangensaft oder Vanille.“ Die erfrischenden und süßsauren Noten entfalten sich auch in Kombination mit Grapefruit sehr gut in Limonaden, Bieren mit und ohne Alkohol und vielen anderen Getränken wie etwa Milchshakes. Zudem eignet sich der Saft für Fruchtzubereitungen in Milchprodukten, Speiseeis, Marmeladen, Konfitüren, Fruchtsoßen oder Süßwaren. In Dressings, Chutneys und Desserts kommen die Geschmackskomponenten ebenfalls gut zur Geltung. Die Calamansi harmoniert unter anderem gut mit Apfel, Mirabelle, Johannisbeere sowie mit Kräutern und Gewürzen, darunter Zimt, Pfefferminz oder Vanille. Diese und weitere Kombinationen hat tropextrakt im eigenen Applikationslabor getestet, wo auf Wunsch spezielle Applikationen für Kunden aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt werden.

Ganzjährige Ernte – transparente Produktion
Die Calamansi, eine besonders kleine Zitrusart, ist eine Kreuzung aus Mandarine und Oval-Kumquat. Äußerlich ähnelt sie einer Limette, ist dabei jedoch wesentlich kleiner. Im Gegensatz zu anderen Zitrusfrüchten besitzt die Calamansi eine dünne, zarte Schale, weshalb die Frucht per Hand vom Baum geschnitten werden muss. tropextrakt bezieht den naturbelassenen Calamansi-Saft aus Vietnam, wo die Früchte ganzjährig wachsen, geerntet und zu reinem Calamansi-Saft in NFC-Qualität verarbeitet werden. „Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Produkte naturbelassen sind und damit dem Clean-Label-Standard entsprechen“, so Kniepert. tropextrakt importiert seine Rohstoffe von den Produzenten selbst, um vor Ort auf entsprechende Qualitäts- und Hygienestandards Einfluss nehmen zu können. Jede Charge lässt sich lückenlos bis zu einem der 500 Familienunternehmen mit Calamansi-Plantagen zurückverfolgen. Währenddessen garantiert der Produzent, die Früchte gemäß ISO 2000, dem BRC Food- und HACCP-Standard, zu verarbeiten. Sowohl der vietnamesische Hersteller als auch tropextrakt sind Sedex-zertifiziert und haben sich nachhaltig gestalteter Lieferketten verpflichtet. Dadurch leistet tropextrakt auch einen Beitrag für die kleinen Plantagen in Vietnam, wo der Calamansi-Anbau mit kontrollierten Arbeitsbedingungen zur Bekämpfung der Armut beiträgt.

Über tropextrakt
Die tropextrakt GmbH hat sich seit ihrer Gründung in 2002 auf den Import und Vertrieb exotischer Frucht- und Nischenprodukte für die Lebensmittelindustrie spezialisiert. Zu den Abnehmern von Fruchtsäften, Fruchtsaftkonzentraten, -pürees und -pulvern sowie Frucht- und Pflanzenextrakten gehört in erster Linie die Getränkeindustrie, aber auch milchverarbeitende Betriebe, die Süßwarenindustrie sowie Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Der europäischen Getränke- und Saftindustrie liefert tropextrakt nicht nur erstklassige Rohstoffe, sondern auch kreative Rezepturen für unterschiedliche Produkt-Applikationen – auf Wunsch sogar bis zum marktreifen Produkt. Bei seinen Lieferanten achtet tropextrakt auf die Einhaltung europäischer Qualitätsstandards, faire Arbeitsbedingungen und eine transparent nachvollziehbare Lieferkette – von der Ernte über die Verarbeitung bis zum Transport zum Kunden.

Firmenkontakt
tropextrakt GmbH
Ingo Kniepert
Hanauer Landstraße 146
60314 Frankfurt am Main
069 94 34 088 0
media@tropextrakt.com
http://tropextrakt.com

Pressekontakt
ah Kommunikation PR und Events
Anja Heß
Hanauer Landstraße 289
60314 Frankfurt am Main
+49 69 66403382
hess@ahkom.de
http://www.ahkom.de

Shreddern Sie noch Streifen?

Die DIN 66399 empfiehlt für personenbezogene Daten auf Papier Aktenvernichter der Stufe P-4 oder P-5

Dokumente mit personenbezogenen Daten gilt es mit einem IDEAL Aktenvernichter der Sicherheitsstufe P-4 oder P-5 absolut DSGVO- und DIN-konform zu shreddern.

Dokumente mit personenbezogenen Daten nur zu zerreißen oder in breite Streifen zu shreddern, genügt nicht mehr. Diese gilt es, absolut DSGVO- und DIN-konform zu schützen. Dies gelingt am besten mit einem IDEAL Aktenvernichter der Sicherheitsstufen P-4 oder P-5.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist bereits seit Ende Mai 2018 in Kraft. Trotzdem bestehen noch immer große Unsicherheiten und viele offene Fragen. Aktuellste Umfragen zeigen, dass nur der geringste Teil an Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen, etc. auf die deutlich strengeren Vorschriften vorbereitet ist. Dies schließt auch die Ausstattung mit Aktenvernichtern in der korrekten Sicherheitsstufe ein.

Beim Datenschutz denken viele an den Schutz von Festplatten, USB-Sticks, Smartphones, Servern & Co. In unserem digitalen Zeitalter wird immer aber wieder vergessen, dass auch Papierdokumente schützenswerte Daten enthalten. Nachweislich befindet sich ein Großteil der vertraulichen Daten noch immer auf Papier. Vielfach werden vertrauliche Daten auf Computern und Servern mit Pass-wörtern geschützt, die entsprechenden Papierausdrucke liegen indessen völlig ungeschützt auf dem Schreibtisch. Auch auf das Löschen vertraulicher Daten von Tablets oder Smartphones wird viel Energie verwendet, wohingegen Papierdokumente mit vergleichbarem Schutzbedarf vielfach im Papierkorb landen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

IDEAL Aktenvernichter – Die sichere DSGVO-Grundausstattung
Personenbezogene Daten sind äußerst sensibel und unterliegen strengen datenschutzrechtlichen Anforderungen. Deshalb müssen sie zeitgerecht verarbeitet und absolut DSGVO- und DIN-sicher vernichtet werden. Am besten mit einem IDEAL Aktenvernichter der Sicherheitsstufe P-4 oder P-5 – dies empfiehlt auch die DIN 66399. Die Sicherheitsstufe P-4 ist geeignet für Papierdokumente mit besonders sensiblen Daten, wie Gehaltsabrechnungen, Personaldaten, Bilanzen, Steuerunterlagen. Geht es um geheim zu haltende Daten, bspw. Bilanzen, G+V-Rechnungen, Strategiepapiere oder Krankenakten, ist P-5 die korrekte Sicherheitsstufe. Denn gemäß DSGVO muss jeder nachweisen können, dass er rechtskonform arbeitet, andernfalls drohen extreme Geldbußen.

Die Landingpage https://www.ideal.de/risiko-streifenschnitt liefert umfassendes Hintergrundwissen und viele Praxistipps zu diesem Thema.

Seit mehr als sechs Jahrzehnten werden unter der Marke IDEAL sehr erfolgreich Aktenvernichter und Schneidemaschinen für den anspruchsvollen Anwender im professionellen Büro oder im graphischen Bereich angeboten. Höchstwerte bei Qualität und Sicherheit erfüllen die IDEAL Produkte ebenso wie überdurchschnittliche Ansprüche hinsichtlich Bedienfreundlichkeit, Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Design. Unter IDEAL Health bietet IDEAL mit einem attraktiven Sortiment von Luftreinigern und Luftbefeuchtern zudem vielfältigste Lösungen für gute Raumluft. Die Marke IDEAL steht seit jeher für höchste Qualität in Sachen Büro-Ausstattung. Das gilt natürlich auch für die IDEAL Luftreiniger und Luftbefeuchter, die nicht nur durch ihre hochwertige Bauweise überzeugen. Aber auch was den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und eine umweltverträgliche Produktion anbelangt, gehen die IDEAL Produkte mit gutem Beispiel voran. Generell werden alle Produkte nachhaltig und umweltschonend hergestellt.

Kontakt
Krug & Priester GmbH & Co. KG
Silke Naeschke
Simon-Schweitzer-Straße 34
72336 Balingen
07433/269-131
pr@krug-priester.com
http://www.ideal.de

Kleine Hunde, große Freude!

Neu: PURINA BENEFUL Schleckermäulchen – kleine zarte Stückchen in Soße im portionsgerechten 100g Beutel

Dackel, Terrier, Mops & Co.: Teilen Sie Ihr Leben auch mit einem kleinen Hund? Dann gehören Sie zu der großen und stark wachsenden Fangemeinde in Deutschland, die sich ein Leben ohne kleine Vierbeiner nicht mehr vorstellen kann. Mit ihrer großen Persönlichkeit entdecken sie die Welt und erobern unsere Herzen im Sturm. Damit sich Entdeckungen und Abwechslung auch bei den Mahlzeiten fortsetzen, hat PURINA das neue BENEFUL Schleckermäulchen entwickelt, das mit kleinen, zarten Stückchen in einer unwiderstehlichen Soße speziell kleine Hunde begeistert und sich optimal für die Mischfütterung eignet. Die 100% komplette und ausgewogene Nassnahrung im praktischen Portionsbeutel ist zudem ohne hinzugefügte künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Vollgepackt mit hochwertigen Zutaten und Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen, hilft es Ihrem Hund, jeden Tag gesund und glücklich zu bleiben.

Mit BENEFUL Schleckermäulchen können Sie Ihrem kleinen besten Freund auf vier Pfoten mit vier verschiedenen Geschmacksrichtungen eine große Freude bereiten: BENEFUL Schleckermäulchen mit leckerem Rind, Kartoffeln und Erbsen, BENEFUL Schleckermäulchen mit köstlichem Huhn, Kartoffeln und grünen Bohnen, BENEFUL Schleckermäulchen mit leckerem Truthahn, Karotten und Erbsen sowie BENEFUL Schleckermäulchen mit köstlichem Lamm, Reis und Karotten bieten großartigen Geschmack und eine ausgewogene Ernährung.

Das neue PURINA BENEFUL Schleckermäulchen ist ab sofort in zwei unterschiedlichen Multipacks mit je vier 100g Portionsbeuteln erhältlich. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung beträgt 1,69 Euro.

PURINA ist einer der weltweit führenden Experten für Heimtiernahrung. „Mit Haustieren an unserer Seite sind wir einfach glücklicher. Sie bereichern unser Leben und unsere Gesellschaft“: Aus diesem Grund geben 18.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in 50 Ländern täglich ihr Bestes für ein langes, gesundes und glückliches Zusammenleben von Mensch und Tier. So arbeitet ein globales Netzwerk an aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen und nutzt moderne Herstellungstechnologien, um ständig neue und immer weiter verbesserte Produkte anbieten zu können. Vor allem durch diese Innovationen konnten die Umsätze auch 2017 erneut gesteigert werden.

Unter dem Leitgedanken „PURINA in Society“ engagiert sich das Unternehmen außerdem für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Belange. So setzt sich PURINA mit Pets at Work zum Beispiel für mehr Hunde am Arbeitsplatz ein oder bietet im Rahmen der Initiative „Liebe fürs Leben“ kostenlosen Tierschutzunterricht für Schulkinder. Bis 2023 sollen darüber hinaus keine Produkte mit künstlichen Farbstoffen mehr im Portfolio sein. https://www.purina.de/pins/

Die Marken von PURINA sind unter anderem FELIX, GOURMET, Purina ONE, PURINA BENEFUL, PURINA BEYOND, Purina PRO PLAN, Purina Adventuros, BONZO und PURINA DENTALIFE.

Firmenkontakt
Nestlé Purina PetCare
Stefanie Wehnert
Albert-Latz-Str. 6
53879 Euskirchen
040/ 30069680
info@pure-brands.de
https://www.purina.de/pins/

Pressekontakt
pure brands
Dr. Stefanie Wehnert
Pickhuben 4
20457 Hamburg
040/ 30069680
info@pure-brands.de
http://www.pure-brands.de

Walter AG: Innovationskraft und moderne Produktion

Walter Produktion in Münsingen (Bildquelle: Walter AG)

100 Jahre Engineering Kompetenz made in Germany

Tübingen, 26. März 2019 – Die Walter AG steht seit 100 Jahren für Innovationen in der Zerspanungsbranche. Darauf baut der Hersteller von Präzisionswerkzeugen auch im Jubiläumsjahr weiter auf. Jedes Jahr bringt Walter mehr als 2.500 neue Artikel im Standardwerkzeugsortiment auf den Markt. Mehr als 35 Prozent aller verkauften Produkte sind jünger als fünf Jahre.

Technologische Trends erkennen
In der Automobil- und Luftfahrtindustrie kommen verstärkt hochfeste, höherlegierte Werkstoffe zum Einsatz, die sich dünnwandiger verbauen lassen und das Bauteilgewicht reduzieren. Superlegierungen, Titan oder Alu zeichnen sich durch besondere mechanische und thermische Eigenschaften aus, mit klassischen Werkzeugen sind sie deshalb schwer zerspanbar. Dazu kommen veränderte Kundenanforderungen: Neben höherer Produktivität sind in der spanenden Fertigung auch höhere Standzeiten und geringere Produktionskosten gefordert.

Walter reagiert auf Herausforderungen aus dem Markt mit Innovationen, denn die sind seit 100 Jahren das Fundament der Firmenkultur: „Wir arbeiten ständig an neuen Präzisionswerkzeugen, Prozessen und digitalen Lösungen. Unser Ziel ist es, für unsere Kunden einen deutlichen Mehrwert zu schaffen“, sagt Michael Fink, Manager Produktmarketing bei Walter.

Schneidstoffentwicklung: großes Potential in der spanenden Fertigung
Walter hat große, moderne Entwicklungsabteilungen für unterschiedliche Produktbereiche aufgebaut. Rund 20 Mitarbeiter beschäftigen sich mit technologischen Trends und innovativen Lösungen rund um Beschichtungen und die mechanische Nachbehandlung von Schneidstoffen. Bereits 2001 hat Walter die ersten zweifarbig beschichteten Tigertec® Wendeschneidplatten auf den Markt gebracht und Kunden damit enorme Produktivitätssteigerungen ermöglicht. 2017 gelang Walter ein weiterer Innovations- und Leistungssprung: Mit dem Schneidstoff Tigertec® Gold setzte der Hersteller den Grundstein für eine neue Wendeschneidplatten-Generation. Sie sind mit einer CVD-Beschichtung mit einer hoch verschleißresistenten TiAlN-Schicht versehen. Diese wird in einem selbst entwickelten Niederdruckverfahren (ULP/CVD) aufgebracht und reduziert typische Verschleißformen wie Abrasion, Deformation, Kammrisse und Oxidation. Kunden profitieren von deutlich höheren Standzeiten, höherer Prozesssicherheit sowie einer höheren Produktivität.

Engineering Kompetenz bei Walter inhouse
Hergestellt werden die Präzisionswerkzeuge auf modernen Anlagen in den Produktionsstandorten. Prozess- und Verfahrenskompetenz bildet Walter, wann immer möglich und sinnvoll, in eigenen Betrieben ab. Das modernste Werk steht in Münsingen. Dort werden Hartmetall-Wendeschneidplatten gefertigt – sie werden aus Metallpulver gepresst und gesintert, geschliffen und verrundet. Und auch die hochkomplexe Beschichtung (CVD/PVD) übernimmt Walter inhouse. Alle Produktionsprozesse sind auf hohe Qualität und Produktivität ausgelegt und auch der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen und der Umwelt waren bereits bei der Planung wichtige Aspekte. Walter wird damit dem eigenen hohen Anspruch gerecht Innovationstreiber bei der Herstellung von Zerspanungswerkzeugen zu sein.

Bei der digitalen Transformation nimmt Walter ebenfalls eine wegweisende Stellung in der Zerspanungsindustrie ein. Auf dem Tübinger Firmengelände steht seit 2016 eine Fabrik der Zukunft: das Walter Technology Center. Auf 5.000 m² Fläche, ausgestattet mit modernsten Bearbeitungs- und Kommunikationstechniken, entwickelt und testet Walter Abläufe und Prozesse unter realen Produktionsbedingungen. Die gesamte Prozesskette von der Planung bis zum fertigen Bauteil ist digital vernetzt.

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.walter-tools.com/de-de/press/news/Pages/2019-100-years-walter-3.aspx

Die Walter AG, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Die Engineering Kompetenz des Unternehmens umfasst dabei den gesamten Zerspanungsprozess. Als innovativer Partner für hocheffiziente, digitalisierte Prozesslösungen gehört Walter branchenweit zu den Vorreitern der Industrie 4.0. Die Walter AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.

Firmenkontakt
Walter AG
Andrea Kimmerle
Derendinger Str. 53
72072 Tübingen
+49-7071-701-932
andrea.kimmerle@walter-tools.com
http://www.walter-tools.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Alkohol in Produktionsstätten: Skurriler Rechtsfall klärt auf

Der Konsum von Alkohol während der Arbeitszeit ist dem deutschen Recht nicht fremd. Trotz dessen gibt es hier keine klar anwendbare Rechtsprechung, da in vielen Einzelfällen abzuwägen ist, ob der alkoholisierte Mitarbeiter vorsätzlich handelt oder ob er sein vertragswidriges Verhalten durch eine Alkoholsucht nicht wissentlich steuern kann.

Der hier beschriebene Fall, in dem der Kläger von der Kanzlei Lindenberg und Witting vertreten wurde, macht deutlich, inwieweit und in welcher Form der Alkoholkonsum am Arbeitsplatz durch den Arbeitgeber abgestraft werden kann.

Der vertretene Kläger, ein 60 jähriger Arbeitnehmer in einer Alkohol verarbeitenden Lebensmittelproduktionsstätte, wurde schlafend und stark alkoholisiert vor der von ihm zu bedienenden Maschine vorgefunden. Aufgefallen ist dies, da die über längere Zeit nicht bediente Maschine einen Produktionsstillstand ausgelöst hatte. Daraufhin wurde von Arbeitgeberseite die fristlose Kündigung ausgesprochen. Auf Basis der § 626 BGB und § 1 KSchG hat der Arbeitnehmer gegen diese fristlose Kündigung geklagt.

Ausgangspunkt der von dem Gericht getroffenen Entscheidung war, dass der Arbeitnehmer sich mit dem 96-prozentigen Industriealkohol betrunken hatte, der zuvor von einem Kollegen aus den Firmenbeständen gestohlen wurde. Laut Angaben des Klägers war es durchaus üblich, diesen Alkohol mit Wasser trinkbar zu machen und während der Arbeit zusammen mit Kollegen zu trinken.

Allein der Fakt des Trinkens von Alkohol sowie der Vernachlässigung der Arbeit reichte dem Gericht in diesem Fall für eine wirksame fristlose Kündigung jedoch nicht aus, wie das Gericht in der Verhandlung darlegte.

Wichtig war auch die Frage nach einem willentlich ausgeübten Verhalten des Arbeitnehmer. Handelt es sich bei dem Arbeitnehmer um einen Alkoholkranken, muss zuerst geprüft werden, ob es sich bei dem Konsum des Alkohols am Arbeitsplatz um ein willentlich steuerbares, vertragswidriges Verhalten handelt, oder eben nicht. Da die Alkoholsucht durch die Beschreibung des beklagten Arbeitgebers in mehreren Fällen bestätigt wurde, konnte angenommen werden, dass der Arbeitnehmer sein Trinkverhalten nicht kontrollieren konnte.

Nach Einschätzung des Gerichts hätte der Arbeitnehmer jedoch trotz seiner Alkoholsucht vermeiden können, den gestohlenen Alkohol zu trinken. Somit wurde der Tatbestand des Diebstahls, von dem der Kläger wissentlich profitierte, zum zentralen Sachverhalt, der aus Sicht des Gerichts für die Wirksamkeit der ausgesprochenes fristlosen Kündigung sprach. Hätte das Gericht den Umstand des Diebstahls ebenfalls in Verbindung mit der Unzurechnungsfähigkeit des Arbeitnehmers gebracht, wäre wahrscheinlich nur noch eine krankheitsbedingte Kündigung in Frage gekommen.

Letztendlich wurde der Prozess ohne ein abschließendes Urteil durch eine Einigung zwischen den Parteien beendet. Er wäre aber wohl aufgrund der Sachverhalte zugunsten des beklagten Arbeitgebers ausgegangen. Daher konnte für den Arbeitnehmer, trotz der langen Betriebszugehörigkeit seit 1998, nur eine vergleichsweise geringe Abfindung ausgehandelt werden.

Dieser Fall macht deutlich, dass es gerade bei Kündigungsfällen durch Alkoholkonsum immer auf Einzelfallentscheidungen ankommt. Somit sollten Arbeitgeber in einer solchen Situation genaustens abwägen, wie sich der individuelle Sachverhalt in einer entsprechenden Kündigung wiederfindet.

Ihre Anwälte für Arbeitsrecht in Hamburg

Firmenkontakt
Lindenberg & Witting Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Markus Witting
Neuer Wall 80
20354 Hamburg
040-228214002
hamburg@ra-LW.de
https://www.anwaelte-arbeitsrecht-hamburg.de/

Pressekontakt
Lastowiecki und Zahn GbR
Matthias Lastowiecki
Biberweg 23a
53842 Troisdorf
02241-1496456
kontakt@pixelrein.de
https://pixelrein.de