aktuell

Hamburg rauchfrei mit Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Nichtraucher mit Hypnose bei Elmar Basse

Mit Hypnose rauchfrei werden kann gelingen in der Praxis für Hypnose Hamburg bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse. Denn mittels Hypnose können Kräfte im Unbewussten angesprochen werden, die der bewusste Verstand nicht zu erreichen vermag. Dabei ist wichtig zu beachten, dass der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse in der Raucherentwöhnung mit Hypnose klinische Hypnose, also Hypnosetherapie, anwendet und keine Showhypnose. Natürlich ist es so, und es liegt ja auch nahe, dass viele Menschen, die sich für Hypnose interessieren, ihr Bild von Hypnose anhand der medialen Darstellung formen. Im Fernsehen, aber auch auf youtube sind häufig Hypnosedemonstrationen zu sehen, bei denen scheinbar mittels einfachen „Knopfdrucks“ die erstaunlichsten Wandlungen und Veränderungen zu beobachten sind. Dies weckt in vielen Menschen, weiß der Hypnosetherapeut Elmar Basse, die verständliche Erwartung und Hoffnung, auch ihr eigenes Leiden können quasi mittels Knopfdrucks behoben werden. Klienten sagen dann häufig, sie würden sich wünschen beziehungsweise erwarten, dass der „Schalter in ihnen umgelegt“ würde. Jemand, der Hypnosetherapeut, soll „etwas mit ihnen machen“. Dabei übersehen aber viele dieser Klienten, weil es ihnen medial auch nicht anders vermittelt wird, dass man mit anderen Menschen in der Regel nicht einfach so „etwas machen kann“. Es gibt im Menschen viele Widerstände, die eine Art natürlichen Schutz gegen Einflussnahme von außen darstellen. Was in dieser einen, positiven Sicht ein Schutz ist, kann aber andererseits auch eine Mauer sein, die verhindert, dass Wandlung in Gang kommen kann. So ist bei vielen Rauchern und Raucherinnen zwar laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse die rationale Einsicht vorhanden, dass sie mit dem Rauchen aufhören müssen, zum Beispiel krankheitsbedingt. Diese rationale Einsicht kann sich jedoch oft nicht durchsetzen gegen eingelebte Verhaltens- und Erlebensmuster, die mit dem Rauchen verknüpft sind. Das führt dann nicht selten dazu, dass die betroffenen Raucherinnen und Raucher laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse ihrer eigenen rationalen Einsicht, sie müssten mit dem Rauchen aufhören, zuwiderhandeln, und zwar beispielsweise mit der Begründung, sie rauchten eben gern. Darum ist es die Devise der Hypnosetherapie, wie sie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg nicht nur bei Rauchern und Raucherinnen anwendet, dass der bewusste Verstand beiseitegeschoben werden muss, um Offenheit und neue Orientierungen zu ermöglichen, um also rauchfrei werden zu können. Wenn der bewusste Verstand dieses Ziel nicht erreicht, so eben deswegen, weil er nicht die richtige Instanz war, um mit dem Problem umzugehen. Eine Hypnosebehandlung bei Elmar Basse kann dann der richtige Weg sein, sich vom Rauchen zu befreien und damit aus der Abhängigkeit, die eine ganze Reihe von Erkrankungen hervorrufen kann.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Tagged with:
 
scanacs und Mauve mit Vision A Award ausgezeichnet

Bronze für scanacs u. Mauve in der Kategorie Apps & Co. Apothekenteams (Bildquelle: APOTHEKE ADHOC/Andreas Domma)

Retaxations-Lösung belegt dritten Platz in der Kategorie Apps & Co. – Apothekenteams

Essen/Berlin – Die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG hat zusammen mit der scanacs GmbH beim diesjährigen Vision A Award in der Kategorie Apps & Co. – Apothekenteams mit ihrer Lösung zur digitalen Überprüfung von Verordnungen auf ihre Erstattungsfähigkeit in Echtzeit in der Apotheke den dritten Platz in der Kategorie Apps & Co. belegt. Ziel der von scanacs in Zusammenarbeit mit Mauve entwickelten Lösung ist es, die Retaxationen und alle mit ihr verbundenen Aufwände abzuschaffen.

Partner im Apothekenmarkt können über eine Plattform die Cloud-Lösung nutzen und datenschutzkonform Informationen austauschen. Mit der Anwendung „Verordnungsprüfung“ erhält die Apotheke transparent und übersichtlich Hinweise zur Abgabe der verordneten Arzneimittel in Echtzeit. Herzstück der Verordnungsprüfung ist der von den teilnehmenden Krankenkassen konfigurierte Prüfkatalog. Ziel dieser Lösung ist es, den bisher bis zu zwölf Monate dauernden und der Arzneimittelabgabe nachgelagerten Prüfprozess in Krankenkassen direkt in der Apotheke durchzuführen.

Über ein von Mauve entwickeltes Front-End für die Anwendung hat der Apotheker ohne Medien- bzw. Applikationsbruch die Möglichkeit, direkt die Verordnungs- und Zuzahlungsprüfung durchzuführen. Nach dem Einscannen des Rezepts erfolgt automatisch der Datenaustausch mit scanacs zwecks Verordnungsprüfung. Dabei werden dem Apotheker über das Mauve System3 alle notwendigen Informationen im Rahmen der Verordnungs- und Zuzahlungsprüfung zur Verfügung gestellt und als Entscheidungsgrundlage angezeigt.

„Die Apothekenbranche verändert sich und neue Business-Lösungen sind gefragt. Deshalb freuen wir uns, dass die Jury mit der Auszeichnung die Idee, das Retaxrisiko für den Apotheker auf null zu reduzieren, und die damit verbundene nicht ganz einfache technische Umsetzung als zukunftsweisend gewürdigt hat“, zeigt sich Christian Mauve, Geschäftsführer der Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG, auch vom dritten Platz beim Vision A Award begeistert.

Auch Frank Böhme, Geschäftsführer der scanacs GmbH freut sich über den Preis: „Wir verstehen uns als Unternehmen, das komplexe Digitalisierungsvorhaben realisiert. Der dritte Platz beim Vision A Award ist für uns deshalb Ansporn, weiter dafür zu arbeiten, Retaxation und die damit für Apotheken und Krankenkassen verbundenen Aufwände abzuschaffen“.

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG, 1999 von Christian Mauve gegründet, mit Sitz in Essen und 31 Mitarbeitern, zählt heute zu den führenden Spezialisten, wenn es um die Digitalisierung der Apotheken und ihrer Dienstleistungen geht. Aufbauend auf die innovative, modulare Komplettlösung für den internetbasierten Versandhandel Mauve ApoShop bietet Mauve den Apotheken eine Vielzahl an Tools zur Vernetzung ihrer Apotheken, ihrer Produkte und Dienstleistungen. Seit 2013 ist Mauve Marktführer bei Software-Lösungen für den Apotheken-Versandhandel.

Die von Mauve entwickelte Online Apotheken-Versandhandelslösung ist aber nur ein Baustein bei der Digitalisierung der Apotheke. Es geht in Zukunft vor allem darum, Dienstleistungen und Produkte überall und möglichst preisgünstig zur Verfügung zu stellen. Schnelligkeit und Verfügbarkeit sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Apotheken-Markt der Zukunft. Deshalb entwickelt Mauve heute schon Tools, Schnittstellen und Anwendungen für die Apotheke von morgen. Zu den Kunden zählen u.a. Bodyguardpharm, Ayvita, CuraVendi, Delmed, Bio-Apo und die Bahnhof Apotheke Kempten.

Firmenkontakt
Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Christian Mauve
Laurentiusweg 83
45276 Essen
+49 201 – 85 78 77 55
info@mauve.de
http://www.mauve.de

Pressekontakt
Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Dr. Alfried Große
Laurentiusweg 83
45276 Essen
0201-8419594
presse@mauve.de
http://www.mauve.de

 
Gardner Denver CompAir stellt auf der Bauma 2019 Produktneuheiten im Bereich fahrbare Kompressoren sowie das neue Gewährleistungsprogramm MOBILE 5 vor

Der branchenführende TurboScrew-Kompressor bietet unübertroffene Effizienz.

Gardner Denver präsentiert auf der BAUMA 2019 die neuesten fahrbaren Kompressoren der C-Serie von CompAir und stellt sein neues Gewährleistungsprogramm MOBILE 5 vor.
CompAir wird auf der Messe vom 8. bis 14. April in München an seinem Stand FS.1013/2A auf dem Freigelände demonstrieren, welche Vorteile das neue Produkt- und Dienstleistungs-angebot für den Betreiber mit sich bringt. Zudem erfüllen alle Modelle die Anforderungen der neuen Emissionsverordnung EU Stufe V für nicht im Straßenverkehr eingesetzte Motoren.
Das MOBILE 5 Gewährleistungsprogramm bietet den Kunden einen besonderen Investitionsschutz. Das Herzstück aller Anlagen der C-Serie ist die Verdichterstufe, für die über MOBILE 5 ab sofort bis zu fünf Jahre und 10.000 Betriebsstunden abgedeckt sind. Die Verdichterstufen werden im Kompetenzzentrum des Unternehmens in Deutschland entwickelt, getestet und produziert und bieten eine gleichbleibend hohe Leistung. Die Fahrbaren Kompressoren von CompAir haben sich in der Bauindustrie über viele Jahrzehnte hinweg einen Ruf für hervorragende Qualität erarbeitet. Die Wurzeln der CompAir Produktlösungen für die Bohr- und Bergbauindustrie reichen mit der Marke Holman bis ins 19. Jahrhundert zurück.
Alle auf der BAUMA ausgestellten qualifizierten Modelle erfüllen die Vorgaben der neuen EU Stufe V.
Noch striktere Beschränkungen für den Einsatz von nicht für den Straßenverkehr bestimmten Motoren führen zu strengen Grenzwerten für Dieselpartikelemissionen. Die zukunftgerichteten Verleiher in der Branche suchen nach effizienten und umweltfreundlichen Baumaschinen, die diese Normen erfüllen. Die neuesten Produkte von CompAir wie die einzigartige TurboScrew und die äußerst erfolgreiche C50 bieten diesen Kunden eine ideale Lösung, um zu einer sauberen Bauindustrie beizutragen.

TurboScrew
Der branchenführende TurboScrew-Kompressor bietet unübertroffene Effizienz für ambitionierte Bauvorhaben in der ganzen Welt. Sein geringes Gesamtgewicht, das bis zu 2000 kg geringer als das vergleichbarer Kompressoren ist, macht in Kombination mit äußerst geringen Abmessungen Schwierigkeiten bei der Zugänglichkeit von Baustellen zu einem Problem der Vergangenheit. Als kritisches Element müssen für jedes Bohr-, Bergbau- oder Bauprojekt die operativen Auswirkungen von Anlagegütern auf die Gesamtkosten des Projekts berücksichtigt werden. Zur Minimierung der Kosten für Kunden kann die TurboScrew dank des patentierten Twin-Turbo-Verdichtungssystems den Verbrauch an Dieselkraftstoff – auf den 20 Prozent der Gesamtlebenszykluskosten entfallen – um bis zu 30 Prozent senken. Der Motor liefert rund 14 Prozent mehr Energie an den Kompressor als konventionelle Technologien, was die Nachtankintervalle verlängert und allen Beteiligten eine deutlich höhere Effizienz bietet.
Mit einer Lieferleistung von 20 bis 27 m³/min und einem Druckbereich von 6 bis 24 bar kann CompAir TurboScrew-Kompressoren liefern, die individuelle Anforderungen erfüllen können.

C50
CompAir präsentiert außerdem seinen fahrbaren C50-Kompressor, der für die Messe mit einem optionalen Generator, Nachkühler und Wärmetauscher ausgestattet wurde. Dieser Kompressor wird von einem wassergekühlten Yanmar-Vierzylindermotor angetrieben und eignet sich ideal für den Einsatz in Städten und Ballungsräumen, in denen Beschränkungen bezüglich der Lärmemissionen bestehen. Der kompakte und leichte C50 ist besonders robust und hält auch den anspruchsvollsten Umgebungen und rauesten Witterungseinflüssen stand. Gemäß der Emissionsziele der Stufe V liefert das von CompAir entwickelte integrierte Dieselpartikelfilter- und Abgassystem überragende Leistung in der Kategorie von 3,5 bis 5,0 m³/min mit einem Druckbereich von 7 bis 10 bar.
CompAir präsentiert auf der BAUMA 2019 außerdem weitere Modelle seiner führenden
C-Serie sowie Bauwerkzeuge, neue Aftermarket-Produkte und die Einführung des Gewährleistungsprogramms MOBILE 5.
Simon Taylor, Produktmanager von Gardner Denver, erläutert: „Wir glauben an die Qualität unserer Produkte und vertrauen voll auf die technische Kompetenz unseres deutschen Entwicklungs- und Fertigungsteams. Dieses Vertrauen ist einer der Hauptgründe, aus denen wir uns in der Lage sehen, unseren Kunden mit der erweiterten MOBILE 5 Gewährleistung eine noch höhere Investitionssicherheit zu bieten. In Zeiten, in denen Zuverlässigkeit und Effizienz Schlüsselanforderungen für alle Beteiligten von Infrastrukturprojekten in der Bauindustrie sind, komplettiert MOBILE 5 unser Produktangebot und wir sind von ihrem zukünftigen Erfolg überzeugt.
Während die Anforderungen des Industriesektors sich in vielerlei Hinsicht weiter verändern, entwickeln wir unsere Kompressortechnologie der C-Serie beständig fort. Wir möchten die Kunden und deren Mitarbeiter auch in Zukunft in Bewegung halten und werden dies auf der Bauma 2019 belegen.“

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Firmenkontakt
CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+ 49 (0)6761 832 0
mien@prewe.com
http://www.compair.de

7links Full HD WLAN-IP-Überwachungskamera IPC-460.track

7links WLAN-IP-Überwachungskamera IPC-460.track mit Objekt-Tracking, App, Full HD, 360° www.pearl.de

Überwacht Räume in Full HD und folgt Bewegungen

-Automatischer Aufnahmestart bei Bewegung
-Verfolgt Bewegungen von Personen
-Nachtsicht dank Infrarot-LED
-Weltweiter Fernzugriff via App für Android und iOS
-Lautsprecher und Mikrofon für 2-Wege-Kommunikation

Der neuen Sicherheits-Kamera entkommt niemand! Denn sie folgt automatisch Bewegungen von Personen und anderen Objekten im Bild. So deckt der Überwachungshelfer 360° eines Raumes ab – und damit jede Ecke in Wohnzimmer, Büro oder Lagerraum.

Automatische Aufnahme in Full HD: Per Bewegungs-Erkennung nimmt die Kamera von 7links selbstständig auf, sobald sich etwas in ihrem Blickfeld bewegt – und das hochauflösend bei gleichzeitig platzsparendem Format!

Mit bester Sicht auch bei Nacht: Von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen leuchten 6 Infrarot-LEDs das Bild zusätzlich aus. So nimmt der neue Security-Experte sogar das auf, was sich im Dunkeln tut!

Weltweiter Fernzugriff per Internet und kostenloser App: Dank WLAN und App hat man von praktisch überall auf der Welt Zugriff auf die Kamera. Schaut man sich die Aufnahmen an, erhält man ein Bild über die aktuelle Situation vor der Kamera.

Mit Push-Benachrichtigung auf Mobilgerät: Läuft jemand durch den Sichtbereich der Kamera, erhält man auf Wunsch sofort eine Benachrichtigung auf Smartphone und Tablet-PC. Und mit einem Klick verschafft man sich einen Überblick!

Clevere Gegensprech-Funktion dank Mikrofon und Lautsprecher. So lassen sich beispielsweise Hausierer und potentielle Einbrecher abschrecken!

-Bewegungs-Erkennung über den Bildsensor für automatischen Aufnahmestart
-Nachlaufend: folgt erkannten Objekten automatisch und hält Personen im Bild
-Dreht sich horizontal um 355° und schwenkt vertikal um 90° für volle 360° Rundum-Sicht
-Unterstützte Video-Auflösungen: 1920 x 1080 (Full HD 1080p), 1280 x 720 Pixel (HD 720p)
-Videokompression: H.264 für hochauflösende Videos bei geringem Platzbedarf
-Nachtsicht dank 6 Infrarot-LEDs mit bis zu 8 Metern Reichweite
-Steckplatz für microSD(HC/XC)-Karte bis 128 GB (bitte dazu bestellen)
-Weltweiter Fernzugriff per Gratis-App für Android- und iOS-Geräte: für Einstellungen, Live-View, Anschauen der Aufnahmen und Push-Nachrichten bei Kamera-Aktivierung
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
-Lautsprecher und Mikrofon für 2-Wege-Kommunikation
-Lichtstarkes Objektiv mit Blende f/1,2, Brennweite: 3,6 mm, Sensor-Auflösung: 3 Megapixel
-Leistungsaufnahme: 8 Watt
-Stromversorgung: per USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
-Maße (Ø x H): 68 x 104 mm, Gewicht: 198 g
-IP-Kamera IPC-460.track inklusive USB-Stromkabel, Wandhalterung, Montage-Material und deutscher Anleitung

Preis: 59,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4558-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4558-1340.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Garten in Stuttgart fit machen für den Frühling

Neugestaltung im Garten bedarf einiger Vorbereitung.

Wenn die Frühjahrsblüher sprießen – Tipps für den Garten in Stuttgart

Spätestens dann, wenn die ersten warmen Tage kommen, wird es Zeit, den Garten frühlingsfit zu machen. Denn alte Pflanzenreste müssen entfernt, der Boden vorbereitet, Sträucher geschnitten und Gemüse gesät werden. Mit den folgenden Tipps vom Gartenbau Profi in Stuttgart wird der Frühlingsgarten garantiert ein Erfolg!

Der Gartenbau Experte in Stuttgart empfiehlt: Planen, Vorbereiten und Aussäen ab März

Bevor es mit der Neugestaltung des Gartens beginnen kann, gilt es, das Erholungsdomizil im Freien vom Winterschlaf zu befreien. Zuerst wird Vertrocknetes und Abgestorbenes entsorgt, damit die noch lebendigen Pflänzchen darunter erneut zum Vorschein kommen können. Unkraut muss entfernt und Pflanzen gegossen werden. Danach erfolgt das Umgraben der Beete. Falls dies nicht schon im Herbst passiert ist, müssen spätestens im Frühling schwere Böden mit hohem Ton- oder Lehmgehalt einmal umgestochen werden. Danach wird die Erde mit einer Harke glatt gemacht und von Steinen befreit. Bevor es mit der Aussaat beginnen kann, benötigt der Boden etwas Ruhe, damit wichtige Mikroorganismen an die Oberfläche gelangen können. Egal ob Gemüse oder schöne Blumen, die erste Aussaat erfolgt im März. Unbedingt ist dabei auf den Mindestabstand der Pflanzen zu achten. Etwas Erde auf die Samen und mit Wasser anfeuchten, mehr ist dabei oft nicht zu tun. Nicht vergessen sollte man die Stauden und Baumkronen im Garten, die im Frühling großzügig zurückgeschnitten werden sollten.

Weitere Tipps vom Gartenbau-Profi in Stuttgart

Vielleicht gibt es schon ein paar Frühblüher, die für abwechslungsreiche Farbakzente im Garten sorgen, wie die Zwiebelblumen Tulpen und Krokusse. Lilien, Dahlien und Gladiolen pflanzt man am besten erst, nachdem die Sauerkirsche geblüht hat. Weitere wunderschöne Frühblüher sind Stiefmütterchen, Iris und Alpenveilchen, mit denen sich der Garten wunderbar gestalten lässt. Wer im Herbst schon vorgesorgt und die Zwiebelblüher im Kübel verwahrt hat, bringt diese wieder hinaus ins Freie. Auf keinen Fall sollte man das Düngen vergessen, für das der Frühling die beste Jahreszeit ist:

– Obstgehölze mögen einen organischen oder mineralischen Dünger.
– Rhododendren, Rosen und Stauden werden am besten im April gedüngt.
– Für Pflanzen, die Blüten oder Früchte entwickeln, ist ein Langzeitdünger sehr zu empfehlen.

In jedem Fall sollte man beim Düngen stets auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen achten. Danach erfolgt das erste Rasenmähen, am besten nach dem letzten Frost, etwa Mitte März. Zu guter Letzt: Raus mit den Gartenmöbeln, die nach einem neuen Anstrich wieder fit für die Gartensaison sind.

Besonderheiten gibt es in jedem Bundesland, die der Hobbygärtner kennen sollte. Rund um den Gartenbau und auch Landschaftsbau gibt es viel Wissenswertes zu beachten. Von Pflanzentipps bis hin zu der geeigneten Gärtnerei in Stuttgart.

Kontakt
MeinGarten Stuttgart / PrimSEO GbR
Prof. Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
+49 (0)7221 217460 0
+49 (0)7221 217460 9
presse@meingarten-stuttgart.de
https://www.meingarten-stuttgart.de

Augenarzt für Pirmasens und Zweibrücken warnt vor Billiglinsen

Die Kontaktlinsen müssen sitzen, damit sie die Hornhaut nicht beschädigen.

Bei Kontaktlinsen geht es um die Augengesundheit, meint Augenarzt Dr. med. Butscher (Pirmasens)

PIRMASENS / ZWEIBRÜCKEN. Für den Augenarzt Dr. med. Michael Butscher geht es beim Thema Kontaktlinsen vor allem um die Augengesundheit. Deshalb warnt der Facharzt für Augenheilkunde vor Billiglinsen aus dem Discounter. Butscher, der gemeinsam mit zwei fachärztlichen Kollegen im Augenzentrum Südwestfalz Patienten aus Zweibrücken und Pirmasens behandelt, hebt hervor: „Kontaktlinsen, die nicht vom Augenarzt bzw. vom Optiker angepasst werden, können Hornhautschäden verursachen.“ Sehhilfen sind seiner Einschätzung nach keine Regalware aus der Kosmetikabteilung, sondern hochwertige Gesundheitsprodukte. Damit sie individuell passen, sind viele unterschiedliche Faktoren zu beachten. Es kommt sowohl auf die Form, die Stärke, als auch das Material an.

Augenarzt aus Pirmasens: Kontaktlinsen unbedingt fachkompetent anpassen lassen

Kontaktlinsen können nach Darstellung von Dr. med. Butscher wie andere Produkte, die direkt am Körper getragen werden, zu Allergien führen. „In schlimmeren Fällen können sie sogar die Hornhaut schädigen. Es ist wichtig, dass Patienten eine grundlegende Einführung in den sachgerechten Umgang mit Kontaktlinsen erhalten“, mahnt der Augenarzt. Auch der Bundesverband der Augenärzte hebt hervor, dass Kontaktlinsen, die nicht von einem Augenarzt geprüft wurden, die Sehfähigkeit beeinflussen können. Dr. med. Butscher schildert aus seiner Praxiserfahrung, dass viele Patienten erst dann nach der Anwendung von Billiglinsen den Augenarzt aufsuchen, wenn die Beschwerden schon stark sind. „Ein Augenarzt kann einschätzen, welche Linsen in Frage kommen und kennt verlässliche Bezugsquellen. Das Supermarktregal gehört unserer Einschätzung nach nicht dazu“, stellt der Augenarzt heraus.

Regelmäßige Kontrolle der Kontaktlinsen beim Augenarzt für Pirmasens / Zweibrücken

Dr. med. Butscher sensibilisiert seine Patienten, die zur Kontaktlinsen-Anpassung in seine Praxis nach Pirmasens kommen, regelmäßig zur Kontrolle zu kommen. Der Augenarzt erhebt bei der Anpassung der Linsen alle relevanten Parameter, um eine individuell passende und gut verträgliche Kontaktlinse zu empfehlen. „Wichtig für Patienten zu wissen: Die Brillenstärke lässt sich, ab einer gewissen Dioptrienstärke, nicht mehr eins zu eins auf die Stärke der Kontaktlinsen übertragen. Hier müssen andere Werte angelegt werden, weil der Abstand des Auges zum Brennpunkt viel geringer ist. Auch die Form der Hornhaut und die Verträglichkeit bestimmter Materialien sollten bei der Auswahl von Kontaktlinsen einbezogen werden. Zudem hat die Sauerstoff Durchlässigkeit der Linsen eine große Bedeutung, wie auch ihr Sitz“, schildert der Augenarzt. Eine Rolle spielt für Dr. med. Butscher zudem der Einsatzbereich der Kontaktlinsen: Sind sie vordergründig für den Sport oder für den Arbeitsalltag vorgesehen?

Von der Diagnose des Grauen Stars (Katarakt) über die Therapie bei Makuladegeneration bis hin zur Anpassung von Kontaktlinsen, das bietet die Augenarztpraxis in Pirmasens. Das Kompetenzteam besteht aus drei Fachärzten und ihrem Team.

Kontakt
Augenzentrum Südwestpfalz
Dr. med. Attila Osvald
Dr.-Robert-Schelp-Platz 1
66953 Pirmasens
06331 / 13 901
06331 / 6080 635
presse@augenzentrum-swp.de
http://www.augenzentrum-swp.de

Frühlingstipps vom Gartenbau in Stuttgart

Abwechslungsreiche Farbkombinationen für die Gärten um Stuttgart.

Gartenbau Experten aus Stuttgart informieren, worauf im Frühlingsgarten zu achten ist

Nichts ist schöner, als die beginnende warme Jahreszeit mit dem bunten Blühen eines wunderschönen Frühlingsgartens zu begrüßen. Märzenbecher, Tulpen und Krokusse gehören zu den Zwiebelpflanzen, die bereits im Herbst gesetzt werden. Denn sie benötigen die Kälte, um im Neujahr ihr spektakuläres Äußeres in prachtvollen Farben zu entwickeln. Tipps für den Frühlingsgarten gibt es von den Gartenbau Experten in Stuttgart.

Der Gartenbau-Profi in Stuttgart empfiehlt abwechslungsreiche Farbkombinationen

Gartenfans und Pflanzenfreunde kennen das Phänomen im Frühjahr gut, wenn plötzlich die Zwiebelpflanzen sprießen und die grauen Wintertage mit ihren herrlichen Farbnuancen vertreiben. Vorteilhaft an Tulpen, Märzenbechern und Krokussen ist, dass es sie in vielen Farbvariationen gibt bzw. zusammen eine einzigartige Synthese ergeben. Besonders gut passen warme und dunkle Töne zusammen wie lila und rot. Diese passen hervorragend zu Ton-, Metall- und Holzgefäßen auf der Terrasse oder im Garten. Ideal lassen sich die beliebten Frühlingsboten mit Pflanzen kombinieren, die große oder auch feine Blätter aufweisen, wie beispielsweise Farne.

– Mit Funkien und Bergenien findet man ebenfalls effektvolle Begleiter.
– Des Weiteren bieten Zwiebelblumen aus dem Nahen Osten, wie die Schachblume Fritillaria persica, die bis zu 90 Zentimeter hoch wird, geheimnisvoll schimmernde Glockenblüten in Dunkelviolett, die den Frühlingsgarten visuell wunderbar abrunden.
– Ebenfalls zu empfehlen ist die Kaiserkrone, deren Blütenkranz von Blättern gekrönt wird. Neben roten Blüten gibt es die Kaiserkrone auch in saftigen Orange- und Gelbtönen, welche für den perfekten Farbtupfer im Frühlingsgarten sorgen.

Tipps für den frühlingshaften Gartenbau in Stuttgart

Regelrechte regenbogenfarbene Überraschungen erhält man mit Tulpen, deren Farbpalette gigantisch ist. Dasselbe gilt für Krokusse und Hyazinthen, mit denen man einen Frühlingsgarten in allen Farben kreieren kann. Diese Zwiebelblumen gedeihen auch hervorragend in Kästen und Töpfen, können also direkt auf der Fensterbank oder auf dem Balkon für frühlingshafte Überraschungen sorgen. Eine weitere Empfehlung wären

– die Kleine Netzblatt-Iris oder
– die purpurviolett-weiße Schachblume, die zusammen ein wunderbares Farbenspiel abgeben.

Insbesondere aber lassen sich versteckte Gartenecken damit beleben oder gepflasterte Bereiche rund ums Haus verschönern. Kombiniert mit Efeu oder immergrünen Bergenien in tief grauen Töpfen wirken die Frühlingsblüher besonders geheimnisvoll. Zwiebelblumen blühen im nächsten Jahr übrigens nur dann, wenn ihr Winterquartier, wie beispielsweise die Garage oder der Keller, eine Temperatur von neun Grad Celsius nicht übersteigt. Man kann sie aber auch einfach im Freien belassen. Töpfe schiebt man am besten zusammen, damit die Kälte nicht von allen Seiten auf die Zwiebeln einwirkt.

Besonderheiten gibt es in jedem Bundesland, die der Hobbygärtner kennen sollte. Rund um den Gartenbau und auch Landschaftsbau gibt es viel Wissenswertes zu beachten. Von Pflanzentipps bis hin zu der geeigneten Gärtnerei in Stuttgart.

Kontakt
MeinGarten Stuttgart / PrimSEO GbR
Prof. Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
+49 (0)7221 217460 0
+49 (0)7221 217460 9
presse@meingarten-stuttgart.de
https://www.meingarten-stuttgart.de

Tagged with:
 
Homöopathie: Patienten schätzen ärztlich Zuwendung

Für Patienten zählt die Zuwendung eines Arztes.

Die Empathie von Arzt zu Patient spielt in der Behandlung mit Homöopathie eine große Rolle

Was machte einen guten Arzt aus? Eine Antwort auf diese Frage suchte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung in einem großen Bericht. Ihr Fazit: Der Arzt müsse vor allem Mensch sein und so auch seine Patienten und nicht bloß die Krankheit sehen. Gerade diese aktive Zuwendung zum Patienten schätzen viele an Ärzten, die eine Zusatzausbildung in Homöopathie haben. Das hat zum Beispiel eine Untersuchung im Rahmen des Gesundheitsmonitors der Bertelsmann-Stiftung herausgearbeitet.[1] Ärzte, die homöopathisch behandeln, erhalten darin signifikant bessere Bewertungen als ihre nicht-homöopathischen Kollegen. Sind also die Ärzte mit Zusatzqualifikation in Homöopathie die besseren Mediziner?

Ärzte mit Zusatzausbildung in Homöopathie werden in Patientenbefragungen besser bewertet

Zumindest scheinen sie die Erwartungen der Patienten an eine gute medizinische Behandlung eher zu erfüllen. Und dabei spielt laut FAZ am Sonntag auch der besonders einfühlsame, engagierte und selbstsichere Therapeut eine Rolle sowie die Zeit, die der Arzt für den Kontakt mit dem Patienten aufwendet. Die FAZ beschreibt: Mehr als acht Minuten blieben dem Patienten Studien zufolge, um seine Probleme vorzutragen. Nach etwa zwanzig Sekunden falle der Arzt dem Patienten das erste Mal ins Wort. Eine andere Studie zeige, dass jeder Vierte erst gar nicht zu seinem Anliegen befragt werde. Homöopathisch qualifizierte Ärzte gehen hier einen anderen Weg und erhalten dafür von ihren Patienten gute Noten: Der Gesundheitsmonitor hebt hervor, Patienten homöopathisch behandelnder Ärzte seien deutlich häufiger „vollkommen zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ mit der Behandlung. 90 Prozent bringen demnach ihren homöopathisch arbeitenden Ärzten sehr großes bzw. großes Vertrauen entgegen. Dieser Wert liegt bei nicht homöopathisch arbeitenden Ärzten nur bei 75 bis 80 Prozent.

Den Blick auf den ganzen Menschen richten – wie in der Homöopathie

„Den guten Arzt mache vor allem die Fähigkeit des guten Zuhörens aus“, zitiert die FAZ am Sonntag einen erfahrenen Chefarzt. Ein Gefühl dafür entwickeln, worum es eigentlich geht, meint Hans-Christian Deter, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik der Berliner Charite in der Wochenzeitung. Er beschreibt diese Fähigkeit mit dem Begriff „klinischer Blick“ und meint damit die Einbeziehung der Lebenssituation in die Diagnosestellung. Gerade diese Methode ist der ärztlichen Homöopathie zu Eigen.

[1] Jan Böcken, Bernard Braun, Rüdiger Meierjürgen (Hrsg.) Gesundheitsmonitor 2014. Bürgerorientierung im Gesundheitswesen. Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der Barmer GEK, 1. Auflage 2014

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de
https://www.homimed.de

Den Sommer auf See verlängern: Herbstliche Kreuzfahrtarrangements mit Crystal Cruises

Die „Cristal Serenity“ vor Lissabon (Bildquelle: Crystal Cruises)

Im Herbst 2019 kombiniert Aviation & Tourism International Luxuskreuzfahrten mit Aufenthalten am Mittelmeer und in der Karibik – Linienflüge inklusive

Im Herbst, wenn das Wasser die Kraft der Sommersonne getankt hat und die Küsten-Metropolen langsam zur Ruhe kommen, ist die beste Jahreszeit für eine Mittelmeer-Kreuzfahrt. Für die Monate Oktober und November hat der Reiseveranstalter Aviation & Tourism International Sonderofferten aufgelegt, welche die herbstliche Küsten-Atmosphäre mit der luxuriösen Welt an Bord der „Crystal Serenity“ verbinden. Eine preislich sehr attraktive Atlantikpassage mit Endziel Karibik rundet das Herbstprogramm ab.

Kurs auf die Karibik: Von Lissabon bis Fort Lauderdale

Nach drei Mittelmeer-Touren nimmt die luxuriöse „Crystal Serenity“ (980 Gäste, 550 Crewmitglieder) am 12. November 2019 Kurs Richtung Karibik. Während der zwölftägigen Reise genießen die Gäste acht entspannte Hochsee-Tage mit reichlich Atlantikluft und viel Zeit zum Entspannen und Genießen der vielen Annehmlichkeiten an Bord, bevor das Schiff in der Karibik vor Antigua und St. Thomas vor Anker geht. Nach zwei weiteren Tagen im karibischen Meer endet die Reise am 24. November 2019 in Fort Lauderdale in Florida. Aviation & Tourism International bietet dieses Arrangement inklusive der Langstrecken-Linienflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz und der Unterbringung in Außen-Deluxe-Staterooms/Suiten bereits ab 3.500 Euro pro Person an.

Von Barcelona bis Rom, zurück von Athen nach Lissabon

Zuvor kreuzt die „Crystal Serenity“ den ganzen Oktober und die ersten zwei November-Wochen im Mittelmeer. Die erste Route führt in sieben Tagen von Barcelona bis Rom und zu zahlreichen Kulturstätten von Weltruhm. Nach der Einschiffung am 3. Oktober 2019 führt der Weg über Palma de Mallorca bis nach Marseille und weiter über Monte Carlo und Livorno bei Florenz bis nach Rom (bei Aviation & Tourism International ab 3.090 Euro pro Person im Außen-Stateroom buchbar).

Die zweite Tour beginnt am 23. Oktober 2019 in Athen und führt in 13 Tagen bis Barcelona. Stationen der Reise sind das griechische Santorin, Catania in Sizilien und Sorrent an der Stiefelspitze Italiens. Weiter führt die Voyage über Rom und Piombino mit der mittelalterlichen Innenstadt bis nach Livorno. Nach einem Abstecher über Monte Carlo im Fürstentum Monaco führt die Tour weiter Richtung Frankreich nach Marseille und endet in Barcelona. Diese Reise ist ab 5.830 Euro pro Person buchbar.

Die dritte Route beginnt am 5. November und führt in sieben Tagen von Barcelona bis Lissabon. Von Barcelona aus steuert die „Crystal Serenity“ Palma de Mallorca an und anschließend Valencia, Málaga und Gibraltar. Dort verlässt das Schiff das Mittelmeer und fährt weiter Richtung Lissabon an der portugiesischen Atlantikküste. Aviation & Tourism International bietet dieses Arrangement ab 3.160 Euro pro Person an.

Bei allen vier Voyages sind bei Aviation & Tourism International neben der Kreuzfahrt an Bord der „Crystal Serenity“ auch die Linienflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz im Preis enthalten. Auf Wunsch arrangiert der auf Luxusreisen spezialisierte Veranstalter auch individuelle Vor- und Nachprogramm, beispielsweise in Athen, Barcelona, Lissabon oder Rom.

Die Specials werden in einem eigenen Flyer präsentiert, der auf Anfrage (Telefon +49 (0)6023 917150) kostenlos zugeschickt wird. Die Specials können auch unter atiworld.de/angebote eingesehen werden.

Entspannter Luxus auf höchstem Niveau

Die elegante „Crystal Serenity“ offeriert ihren Gästen dabei in relaxter Atmosphäre Luxus auf höchstem Niveau. Die Unterbringung erfolgt in Staterooms oder Penthouses mit großem Panoramafenster oder privater Veranda. Spitzenköche zaubern in verschiedenen Restaurants kulinarische Highlights selbst für anspruchsvollste Gaumen. Dabei sind das offene Dinner-Konzept ohne feste Essenszeiten ebenso selbstverständlich an Bord wie kostenloses WLAN und eine anspruchsvolle Bordunterhaltung. Das „Alles Inklusive“-Konzept beinhaltet auch alle Getränke mit ausgewählten Weinen, Champagner und Spirituosen sowie alle Trinkgelder auf dem gesamten Schiff.

Weitere Informationen zu den Sonderofferten mit der „Crystal Serenity“ erteilt Aviation & Tourism International, auch für Reisebüros, unter Telefon +49 (0)6023 917150, www.atiworld.de, info@atiworld.de.

Der Veranstalter AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL ist auf Luxuskreuzfahrten und hochwertige Individualreisen spezialisiert.

Firmenkontakt
Aviation & Tourism International
Jürgen Kutzer
Wasserloser Straße 3 a
63755 Alzenau
0 60 23 – 91 71 50
info@atiworld.de
http://www.atiworld.de

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Ralph Steffen
Hindenburgstr. 2 2
64665 Alsbach
06257 68781
info@claasen.de
http://www.claasen.de

Tagged with:
 
RENAIO Assets GmbH legt mit Hauck & Aufhäuser ersten offenen Infrastrukturfonds im Bereich Wasserkraft auf

Nachhaltige Investments in Wasserkraftanlagen stehen im Fokus des RENAIO Infrastrukturfonds

Nachhaltigkeit bei Investment, Cashflow und Rendite

Luxemburg | 21. März 2019. Die RENAIO Assets GmbH legt gemeinsam mit Hauck & Aufhäuser den ersten offenen Infrastrukturfonds im Bereich Wasserkraft RENAIO Infrastruktur Fonds S.C.A., SICAV-RAIF auf. Ziel des Fonds ist es, die Energiewende zu begleiten und Investoren die Möglichkeit zu bieten, in kleine und mittlere Wasserkraftanlagen zu investieren und neben einer guten Rendite auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Der Fonds investiert ausschließlich in der EU 28 (+ Schweiz). Im Fokus stehen Wasserkraftwerke mit einer Leistung zwischen 200 KW und 5 MW und einer Renditeerwartung von mindestens 6 Prozent. Der Fonds wählt die Kraftwerke nach strengen vordefinierten Kriterien aus. So werden überwiegend Bestandskraftwerke im Alpenraum mit einem Track Record von zwei bis drei Jahren ins Portfolio aufgenommen. Als Beimischung werden auch neue, schlüsselfertige und an das Netz angeschlossene Anlagen erworben. Eine Investition in Kraftwerke, die sich noch in der Bauphase befinden, erfolgt nicht. Es werden keine Projektierungsrisiken übernommen.

Die Wasserkraft bietet im Vergleich zu anderen Energiequellen die effektivste Erzeugung von elektrischer Energie. Allein ihr Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent spricht für ihre Effektivität. Dazu steht Wasser prinzipiell 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Sie ist weniger stark von regionalen und unterjährigen Wetterlagen abhängig und unterliegt deswegen in der Stromerzeugung geringeren Schwankungen wie beispielsweise bei Wind oder Photovoltaik. Die jährlichen Betriebsstunden mit über 5.500 Stunden liegen weit über denen anderer erneuerbaren Energien.

Die lange Nutzungsdauer von Wasserkraftwerken bietet aus heutiger Sicht die Basis für stabile und gut prognostizierbare Erträge. Ein Investment in Wasserkraft ist eine Investition in Infrastruktur mit einer hohen Wertstabilität.

Die Daten zum RENAIO Infrastrukturfonds S.C.A., SICAV-RAIF:

Offener alternativer Investmentfonds für Wasserkraftanlagen aus dem EU28-Raum (+ Schweiz).
ISIN: LU1967659050
Rechtl. Form: S.C.A. SICAV-RAIF (Luxemburg)
Mindestinvestment: 200.000 Euro
Ausschüttung: > 4 % p. a. (geplant)
Mindesthaltedauer: 2 Jahre
Kündigungsfrist: 12 Monate zum 31.12.
Verwaltungsgesellschaft (AIFM): Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A.
Initiator und Anlageberater: RENAIO Assets GmbH
Verwahr- und Zahlstelle: Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG, Niederlassung Luxemburg
Advisory Fee: 0,65 % p. a.
TER p. a.: ~ 1,00 %

Über die RENAIO Assets GmbH

Die RENAIO Assets GmbH mit Sitz in Augsburg managt offene, alternative Investments in den Bereichen Infrastruktur und erneuerbare Energien. Sie begleitet nachhaltige Projekte europaweit.
Das Team setzt sich zusammen aus erfahrenen Asset-Managern die seit Jahren erfolgreich Investitionen in Wasserkraftanlagen begleiten und umsetzen sowie aus langjährigen Fondsspezialisten, die die Bedürfnisse der institutionellen Anleger kennen. Der Fokus liegt auf Wasserkraft – eine bewährte und umweltschonende Technologie.
In der Vergangenheit hat das Team Projekte in einer Größenordnung von 270 Mio. Euro begleitet und dabei über 40 Kraftwerke mit mehr als 55 MW Leistung geprüft, bewertet und durch den Investitionsprozess begleitet.

Über Hauck & Aufhäuser

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers kann auf eine 223 Jahre lange Tradition zurückblicken. Das Haus ist aus der Fusion zweier traditionsreicher Privatbanken hervorgegangen: Georg Hauck & Sohn Bankiers in Frankfurt am Main, gegründet 1796, und Bankhaus H. Aufhäuser, seit 1870 in München am Markt. Die beiden Häuser schlossen sich 1998 zusammen. Der Vorstand der Bank besteht aus dem Vorsitzenden des Vorstands Michael Bentlage sowie den Mitgliedern des Vorstands Dr. Holger Sepp und Wolfgang Strobel. Hauck & Aufhäuser versteht sich als traditionsreiches und gleichzeitig modernes Privatbankhaus.
Die Bank mit Standorten in Frankfurt am Main, Luxemburg, München, Hamburg, Düsseldorf und Köln konzentriert sich auf die ganzheitliche Beratung und die Verwaltung von Vermögen privater und unternehmerischer Kunden, umfassende Fondsdienstleistungen für Financial und Real Assets in Deutschland und Luxemburg sowie die Zusammenarbeit mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Unseren Kunden bieten wir eine kompetente Ausführung ihrer Handelsaufträge in allen gängigen Assetklassen an Börsen sowie außerhalb von Börsenplätzen. Darüber hinaus bieten wir Research-, Sales- und Handelsaktivitäten mit einer Spezialisierung auf Small- und Mid-Cap-Unternehmen im deutschsprachigen Raum sowie individuelle Services bei Börseneinführungen und Kapitalerhöhungen an. Im Vordergrund der Geschäftstätigkeit steht die ganzheitliche und persönliche Beratung, auf deren Basis individuelle Lösungen entwickelt werden.

Die RENAIO Assets GmbH mit Sitz in Augsburg managt offene, alternative Investments in den Bereichen Infrastruktur und erneuerbare Energien. Sie begleitet nachhaltige Projekte europaweit.

Kontakt
RENAIO Assets GmbH
Christian Heimann
Victoriastraße 3
86150 Augsburg
+49 821 907 830 98
info@renaio.de
http://www.renaio.de