Gesellschaft, Politik und Recht 

Zecken: Klein, aber gemein

Wie kann man sich schĂĽtzen? – Kommt es durch Zeckenbiss zur Dauerschädigung, hilft eine Unfallversicherung Eine Zecke ist klein, lautlos und gefährlich. Mit FSME – einer gefährlichen Form der HirnhautentzĂĽndung – und Borreliose ĂĽberträgt sie Krankheiten, die im schlimmsten Fall lebensbedrohlich werden können. Milde Winter und steigende Temperaturen lassen die Plagegeister zudem immer frĂĽher aktiv werden. Wer sich im FrĂĽhling in der freien Natur aufhält, muss also schon mit Zeckenbissen rechnen. Wohl fĂĽhlen sich die Plagegeister vor allem im GebĂĽsch, in lichtem Unterholz, an Waldrändern und im hohen Gras. Besonders…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Auszeichnung – Sozietät Bietmann unter den besten Wirtschaftskanzleien

Die Sozietät Bietmann wurde von dem Magazin brand unter den besten Wirtschaftskanzleien 2021 ausgezeichnet. Die Rechtsanwälte und Steuerberater der Sozietät freuen sich ĂĽber die Anerkennung und das Vertrauen, das ihnen sowohl mit dieser als auch mit der weiteren Auszeichnung im Bereich Arbeitsrecht von Ihren Mandanten und Fachkollegen entgegengebracht wird. brand eins ist ein Wirtschaftsmagazin, das hauptsächlich ĂĽber wirtschafts- und gesellschaftspolitische Themen berichtet. Das Magazin bildet jedes Jahr Unternehmen in verschiedenen Kategorien ab und verleiht Auszeichnungen an verlässliche Partner. Die Prämierung erfolgt auf Basis erhobener Daten von befragten Unternehmen. Weitere Informationen…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

BFH: Steuerberatungskosten und Räumungskosten als Nachlassregelungskosten absetzbar

BFH: Steuerberatungskosten und Räumungskosten als Nachlassregelungskosten absetzbar Hat der Erblasser Steuern hinterzogen, sind die Steuerberatungskosten fĂĽr die Nacherklärung als Nachlassregelungskosten abzugsfähig, so ein Urteil des Bundesfinanzhofs (Az.: II R 30/19). Erben mĂĽssen aufpassen: Befindet sich im Nachlass unversteuertes Vermögen mĂĽssen die Erben eine Nacherklärung fĂĽr die Steuern abgeben. Verschweigen sie das unversteuerte Geld gegenĂĽber dem Finanzamt, können sie sich selbst der Steuerhinterziehung schuldig machen. Wurde das Schwarzgeld gegenĂĽber dem Finanzamt vom Erben bislang nicht angegeben, kann auch die Möglichkeit einer Selbstanzeige geprĂĽft werden, so die Wirtschaftskanzlei MTR Rechtsanwälte. Befindet sich…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Testament und Erbe: Vererben und Pflichtteil in der Patchworkfamilie

In Patchworkfamilien gibt es besondere Problemstellungen bezĂĽglich Erbe und Pflichtteil, die im Testament oder Erbvertrag zu beachten sind. Das häufig genutzte Berliner Testament ist selten geeignet. Frankfurt, 11. Mai 2021 – Patchworkfamilien sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Wenn sich Eheleute trennen und anschlieĂźend mit neuen Partnern neue Familien grĂĽnden, ergeben sich die unterschiedlichsten Familien- und Verwandtschaftskonstellation. Dies hat groĂźe Auswirkungen auf den späteren Nachlass sowie die gesetzlichen AnsprĂĽche auf Erbteil oder Pflichtteil. Ein neuer Fachbeitrag auf der Kanzlei-Homepage Selzer Reiff Notare, Frankfurt gibt einen Ăśberblick. Ein Beispiel: Anna und…

Mehr...

Anwälte für Arbeitgeber im Arbeitsrecht

Die Kanzlei Merla Ganschow & Partner in Berlin meistert den Spagat zwischen arbeits-rechtlichen Fragen fĂĽr Arbeitgeber und Arbeitnehmer und bieten beiden Seiten des Schreibtisches eine umfassende Beratung. Die Anwälte fokussieren sich nicht nur auf die Angestellten, sondern unterstĂĽtzen bei arbeitsrechtlichen Belangen auch Firmen und vertreten deren Interessen. Rechtsanwalt fĂĽr Arbeitsrecht in Berlin gesucht? Gefunden! Ein zuverlässiger Anwalt fĂĽr Arbeitsrecht sollte sich sowohl in die Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmerseite hineinversetzen können. Deswegen haben die Rechtsanwälte von Merla Ganschow & Partner ihren Fokus auf die Beratung der Arbeitgeberseite ausgeweitet. Die Anforderungen fĂĽr…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Product Compliance und Produktesicherheitsrecht in der Schweiz

Kreuzlingen, Mai 2021 – Als Nutzer von Produkten vertrauen wir alle darauf, dass die Produkte, die wir privat oder am Arbeitsplatz verwenden, sicher sind. Das dies leider nicht immer der Fall ist, zeigt die Zunahme an ProduktrĂĽckrufen. Dabei sind RĂĽckrufe fĂĽr die betroffenen Unternehmen mit grossem zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden und fĂĽr das Image des Produktes nicht förderlich. FĂĽr Hersteller und Inverkehrbringer ist es daher ĂĽberaus wichtig, ihren Kunden sichere und hochwertige Produkte zur VerfĂĽgung zu stellen- nicht zuletzt auch deshalb, um drohende Haftungsrisiken zu vermeiden. Damit dies gelingt…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Deutsches Kinderhilfswerk kritisiert “Corona-Aufholpaket” fĂĽr Kinder als völlig unzureichend

Das Deutsche Kinderhilfswerk kritisiert im Vorfeld der heutigen Sitzung des Bundeskabinetts das von der Bundesregierung geplante “Corona-Aufholpaket” fĂĽr Kinder und Jugendliche als völlig unzureichend. “NatĂĽrlich hört sich ein Zwei-Milliarden-Programm erst einmal gut an, aber im Endeffekt werden damit weniger als 150 Euro pro Kind in die Hand genommen. Das wird bei Weitem nicht ausreichen, um auch nur annähernd die Bedarfe der Kinder und Jugendlichen zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu decken. DafĂĽr sind die Befunde der Studien ĂĽber die Auswirkungen der Pandemie auf die physische und psychische Verfassung unserer Kinder zu…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Der Unterlassungsanspruch des Betriebsrates – auch in DĂĽsseldorf!

1. Eine UnterlassungsverfĂĽgung zur Sicherung der Beteiligungsrechte des Betriebsrates auf Unterrichtung, Beratung und Verhandlung ĂĽber eine geplante Betriebsänderung nach §§ 111 ff BetrVG kommt grundsätzlich in Betracht. 2. Steht das Bestehen des Beteiligungsrechtes des Betriebsrates nach §§ 111ff BetrVG im einstweiligen VerfĂĽgungsverfahren nicht ĂĽberwiegend fest, bedarf es ĂĽber die bloĂźe Ge-fahr des Untergangs des Beteiligungsrechtes des Betriebsrates hinaus eines besonderen VerfĂĽgungsgrundes. (Leitsätze der Verfasserin) LAG DĂĽsseldorf Beschluss vom 06.01.2021 – 4 TaBVGa 6/20 Zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber war umstritten, ob eine UmstrukturierungsmaĂźnahme eine Betriebsänderung im Sinne des § 111 BetrVG…

Mehr...
Gesellschaft, Politik und Recht 

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht endet

Achtung Unternehmer: Ab Mai mĂĽssen Unternehmen, die pandemiebedingt in finanzielle Nöte geraten sind, wieder fristgerecht Insolvenz anmelden Seit gestern besteht fĂĽr Unternehmen wieder die Insolvenzantragspflicht, wenn die Voraussetzungen dafĂĽr vorliegen. Bei Ăśberschuldung und Zahlungsunfähigkeit muss ab sofort wieder innerhalb der gesetzlichen Fristen wieder ein Insolvenzantrag gestellt werden. Zuletzt war die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt fĂĽr solche Unternehmen, die aufgrund ausstehender Auszahlung der ĂśberbrĂĽckungshilfen in Schieflage geraten waren. Nach bereits erfolgter Verlängerung endeten diese Sonderregelungen nunmehr und es besteht fĂĽr GeschäftsfĂĽhrer die Pflicht zur Handlung. Wird dieser Pflicht nicht ordnungsgemäß und vor allem…

Mehr...

Im Kampf gegen den Online-Hass: Hack the hate!

ARAG Experten informieren ĂĽber Organisationen, die gegen Online-Hass vorgehen Verstärkt durch die Corona-Pandemie spielt sich das Leben von vielen Jugendlichen zunehmend mehr in sozialen Netzwerken ab. Einerseits hilft ihnen das Netz, während der Pandemie Kontakt zu Freunden und Bekannten halten. Andererseits macht es sie auch leichter zum Opfer von negativen Strömungen. Was hilft, ist ein bewusster, aufgeklärter Umgang mit dem Internet. Denn Aufklärung bedeutet Schutz. Diesem Ziel hat sich die EU-Initiative Klicksafe verschrieben. Hate Speech Zunehmend verbreitet sich im Netz schon seit einigen Jahren Hate Speech (deutsch: Hassrede). Damit sind…

Mehr...