Gesellschaft, Politik und Recht 

Die Lage ist bedrohlicher, als Menschen wahrhaben wollen

Neues Buch „Achtung, Sie verlassen den demokratischen Sektor. Das Ende der Freiheit in Deutschland?“ von Gunnar Kunz bei Solibro erschienen

Unter dem Titel „Achtung Sie verlassen den demokratischen Sektor“ ist soeben ein aufklärerisches Sachbuch von Gunnar Kunz im Solibro Verlag erschienen, das vor dem gefährlichen Umbau eines immer mächtigeren Staates zu einem demokratiefeindlichen Obrigkeitsstaat warnt.
Die Feinde der Demokratie erkennt man nicht zwangsläufig an ihren Zielen. Aber immer an ihren Methoden. So kehrt der Obrigkeitsstaat zurück und dringt immer tiefer in die Privatsphäre seiner Bürger vor: mit Staatstrojaner, Netzwerkdurchsetzungsgesetz oder digitalem Identitätsnachweis.
Gunnar Kunz entlarvt NGOs, die durch nichts legitimiert werden, und Leitmedien, die der Politik nach dem Munde reden. Er warnt vor dem undemokratischen Machtzuwachs von supranationalen Institutionen wie UN, EU oder WHO.
Er zeigt, wie auch die Zivilgesellschaft als Korrektiv versagt. Denn ehemals fortschrittliche Bewegungen haben sich einer rückwärtsgewandten Identitätspolitik mit Gruppendenken und Sippenhaftung verschrieben. Sprachdiktate und Denkverbote bestimmen den Diskurs. Kritik an den Herrschenden steht plötzlich als sogenannte Delegitimierung des Staates unter Strafe, während Politiker ungestraft Bürger verunglimpfen.

Wenn wir jetzt nicht bereit sind, um den Erhalt von Demokratie und Meinungsfreiheit zu kämpfen, werden wir uns über kurz oder lang in einem totalitären Staat wiederfinden.
Dieses Buch geht mit einer Fülle von Belegen und nachprüfbaren Quellenangaben den antidemokratischen Tendenzen auf den Grund und hält ein leidenschaftliches Plädoyer für eine Rückkehr zu Meinungsvielfalt, sachlichen Debatten und Respekt vor „Andersdenkenden“.
Auf S. 124-130 befindet sich eine Handreichung zur Medienkompetenz, die nicht nur zur Weitergabe an Jugendliche besonders empfohlen wird.

BIBLIOGRAPHISCHE DATEN
Gunnar Kunz: Achtung, Sie verlassen den demokratischen Sektor
Das Ende der Freiheit in Deutschland?
Solibro Verlag 1. Aufl. 2024
[klarschiff Bd. 19] ISBN 978-3-96079-114-0
Broschur; 20,5 x 13,0 cm; 224 Seiten
18,00 Euro (D) 18,50 (A), 24,00 (CH)
Auch als E-Book erhältlich:
eISBN 978-3-96079-115-7 (epub)
Erscheinungstermin: 11.04.24
https://www.solibro.de/buecher/Achtung-Sie-verlassen-den-demokratischen-Sektor

Erhältlich (oder über Nacht bestellbar) in allen Buchhandlungen in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie im Internet.
Pressematerial finden Sie hier: https://www.solibro.de/presse

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren wie Almuth Herbst, Britta Wulf, Frank Jöricke, Guido Eckert, Bernhard Pörksen oder Jan Philipp Burgard sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
4cbf66186980aa84b223aad752328f701397d042
https://www.solibro.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Related posts