Therapieliegen sollten vor allem am Behandlungsschwerpunkt orientiert sein

So vielfältig sich die Therapieformen in der manuellen Therapie, der Physiotherapie und Krankengymnastik heute darstellen, so vielfältig sind auch die Therapieliegen, die im Rahmen der Behandlung zum Einsatz kommen. „Therapieliegen lassen heute Blick auf Komfort, Bedienung und Sicherheit angeht keine Wünsche mehr offen“, schildert Hannes Kümmerle vom Komplettausstatter für Physiotherapie und Rehabilitation, SVG. Entscheidend sind seiner Einschätzung nach letztendlich die individuellen Vorstellungen der Therapeuten. Bei dem, was eine Therapieliege leisten sollte, geht es vordergründig um die Frage, welche unterschiedlichen Behandlungsformen die Liege unterstützen sollte und welche Patienten vorwiegend darauf behandelt werden. Therapieliegen für schwer neurologisch erkrankte Patienten müssen anderen Ansprüchen gerecht werden wie Therapieliegen, die ausschließlich zu Massagezwecken genutzt werden. Gleiches gilt Liegen für manuelle Therapierichtungen wie Osteopathie oder Lymphdrainage.

Unterschiedliche Modelle von Therapieliegen

Therapieliegen unterscheiden sich anhand ihres Antriebs und ihrer Variabilität. Besonders flexibel sind solche Therapieliegen, die über geteilte Liegeflächen verfügen. Es gibt Modelle mit durchgängiger Liegefläche, mit verstellbarem Kopfteil oder mit mehrfach geteilter Liegefläche. Die einzelnen Teile lassen sich mitunter je nach Modell auch getrennt voneinander einstellen. „Es versteht sich von selbst, dass eine Therapieliege für Lymphdrainage, die den Patienten in unterschiedliche Positionen bringen muss, höhere Anforderungen erfüllen muss wie eine Liege, für Behandlungen nach Bobath und Vojta“, erklärt Hannes Kümmerle von SVG.

SVG bietet drei hauseigene Marken von Therapieliegen an

Ob eine Therapieliege über einen hydraulischen oder elektrischen Antrieb verfügt, ist eine Frage des Komforts. Elektrische Behandlungsliegen lassen sich per Knopfdruck in die gewünschte Arbeitshöhe oder Liegeposition bringen. Bei hydraulischen Liegen ist dafür ein wenig Kraftaufwand erforderlich. „Preislich macht Hydraulik oder Elektronik mittlerweile keine großen Unterschied mehr aus“, stellt Hannes Kümmerle heraus. SVG setzt bei Therapieliegen auf drei hauseigene Marken. Grade neu entwickelt wurde die Therapieliegen-Serie NEXX. Die Erfahrung von Physiotherapeuten wurden dabei in die Produktentwicklung mit einbezogen. Zudem bietet SVG Therapieliegen aus den Serien Veneto und Xtention an.

Die Experten vom Physiotherapie Komplettausstatter SVG beraten und geben Patientensicherheit. Das Angebot umfasst klassisches Verbrauchsmaterial über Trainingsgeräte bis hin zu Therapieliegen und insbesondere Massageliegen und Wellnessliegen.

Kontakt
SVG Medizinsysteme GmbH & CO. KG
Michael Tron
Schlattstr. 65
75443 Ötisheim
+49 7041 96 15 0
+49 7041 96 15 15
presse@svggermany.de
http://www.svggermany.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.