Industrie 4.0: Neue Schmierfette für höchste Belastungen

VÖLKEL Schmierstoff-Technik bietet neue Schmierfette für höchste Belastungen in der Industrie 4.0 (Bildquelle: Edvin Prijic)

Ob Hoch- oder Niedrigtemperatur, wasserbeständiges Hochdruckfett und für Lager jeder Art: Völkel entwickelt zukunftsweisende Schmierstoffe für extreme Belastungen

Dülmen, 26. Februar 2019 – Produktionsanlagen nach Industrie 4.0-Standards sind mit Maschinen ausgestattet, die immer leistungsfähiger und zugleich auch kleiner werden. Das bedeutet neue und höhere Belastungen für die eingesetzten Schmierstoffe. Der oft durchgehende 24/7-Betrieb stellt eine weitere Herausforderung an die Schmiermittel dar. Das Unternehmen Völkel Schmierstoff-Technik reagiert auf diese Anforderungen mit Produktentwicklungen, die selbst höchsten Belastungen zuverlässig standhalten: https://www.schmierstoffe.de/.

Völkel erweitert das Einsatzspektrum und reduziert die Produktpalette

Der spezielle Nutzen von Schmierstoffen ergibt sich aus ihren primären Eigenschaften, ihrer Wartungsintensität und den Wechselwirkungen mit dem Betriebsumfeld. In der neuentwickelten Produktreihe der Hevolit CSS- und CSM-Schmierstoffe verbinden die Entwickler von Völkel Schmierstoff-Technik die synthetischen (CSS) und die mineralischen (CSM) Grundöle mit einer speziell entwickelten Calciumkomplexseife.

Dadurch sind diese Schmierfette extrem lange haltbar und hoch zuverlässig. Außerdem können sie vielfältiger eingesetzt werden als herkömmliche Schmierstoffe. Diese multiplen Einsatzmöglichkeiten führen zu einer Reduktion der Produktpalette. Die Vereinfachung bringt zusätzliche Effizienz, eine leichtere Handhabung und weniger Verwechslungsgefahr – vom Bestellprozess über die Anwendung bis hin zur Lagerung.

Die neuen Schmiermittel widerstehen Druck und Temperatur

Wälzlager, Gleitlager und Führungen müssen hohen Belastungen standhalten. Die neuen Schmierstoffe von Völkel wirken zum Beispiel selbst bei dauerhaften Betriebstemperaturen von bis zu 160° C extremen Druckbelastungen effektiv entgegen. Dafür wurde der Schmierstoff mit einer Calciumspezialseife verdickt. Dieser Verdicker ist auch für die übrigen Vorzüge der neuen Stoffe verantwortlich: Nachschmier- und Wartungsintervalle verlängern sich, die Menge an benötigten Schmierstoffen sinkt. Das spart Kosten und schont die Umwelt.

Effiziente Schmierstoffe

Die Hevolit-Reihe besteht aus mineralischen Schmierfetten (Hevolit CSM) und synthetischen Schmierfetten (Hevolit CSS). Diese unterscheiden sich nur in ihrer Grundöl-Viskosität. Der Schmierfilmaufbau ist bei beiden leichtdynamisch: Es bildet sich schnell ein effektiver Schmierfilm. Dadurch eignen sich diese Fette gleichermaßen für langsam und für schnell laufende Lager. Ein weiterer Vorteil, der die Sorten reduziert.

CSS Schmiermittel auch für erhöhte Reinheitsanforderungen

Ein Teil der Reihe der Hevolit CSS-Schmiermittel sind H1-zertifiziert und eignen sich für die Lebensmittelindustrie, die pharmazeutische Industrie, die Medizin und andere sensible Bereiche. Sie können dort eingesetzt werden, wo Schmierstoffe potenziell mit Endprodukten in Kontakt kommen. Das hängt zum einen mit der niedrigen Verdampfungsrate zusammen: diese bewahrt Produktionsgüter vor einer „unsichtbaren“ Kontamination mit Zersetzungsrückständen des eingesetzten Schmierfettes. Zum anderen verfügen die neuen Schmiermittel dank innovativem Calciumspezialseifen-Verdicker über eine exzellente Wasser- und Medienbeständigkeit. Gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel verhalten sich diese Schmierstoffe dadurch absolut neutral.

Vorteile im Maschinen- und Anlagenbau

Die neuen H1-zertifizierten Schmierstoffe bringen enorme Vorteile auch für den Maschinen- und Anlagenbau. So ist bei der Erstausrüstung von Maschinen und Anlagen mit Schmierfetten nicht immer klar, wo sie später eingesetzt werden. Mit den H1-zertifizierten Schmierstoffen, die zudem halal und koscher sind, gehen Maschinen- und Anlagenbauer in jedem Fall auf Nummer Sicher. Auch sie können ihr Lager reduzieren und Abläufe vereinfachen.

Schmierstoffe: H1-zertifiziert, halal und koscher

Die Schmierstoffe Hevolit CSS 80-12 FG, Hevolit CSS 220-12 FG und Hevolit CSS 320-12 FG erfüllen die FDA-Reinheitsanforderungen der Richtlinie 21 CFR 178. 3570. Sie werden gemäß DIN EN ISO 21469:2006 produziert, sind InS H1-registriert und unterstützen die Hygieneanforderungen der HACCP/GMP-Systeme. Sie sind zudem halal und koscher. Damit bekommen alle Unternehmen beinahe universell einsetzbare Schmierstoffe.

Völkel Schmierstoff-Technik bietet seinen Kunden über 40 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb. Das Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Dülmen liefert zukunftsweisende Schmierkonzepte für nahezu alle tribologischen Herausforderungen. Darunter ist auch ein Komplettprogramm H1-zertifizierter Schmierstoffe, die zusätzlich halal und koscher sind. Die innovativen Schmierstoffe eignen sich selbst für die außergewöhnlich hohen Belastungen von Produktionsanlagen mit Industrie-4.0-Standards. Anwendungssicherheit, Prozesssicherheit, Sortenvereinfachung sowie Nachhaltigkeit stehen ebenfalls im Fokus der Entwicklungen des Unternehmens.

Firmenkontakt
VÖLKEL Schmierstoff-Technik
René Völkel
Telgenkamp 36
48249 Dülmen
+49 (0) 2594 85014
+49 (0) 2594 89976
info@schmierstoffe.de
https://www.schmierstoffe.de/

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
+49 81 61 – 86 27 67
ursula.martens@wortkind.de
http://www.wortkind.de/