Maggy Boni – Internet

On 5. August 2014, in Kunst und Kultur online, by PR-Gateway
0
Maggy Boni - Internet
Maggy Boni – Internet

Song zu einem gesellschaftlich modernen Thema

(audioway) Aus Russland kommen schöne Frauen, russische Frauen flirten besser und in der russischen Taiga stand die Wiege der Menschheit. Und an keinem anderen Ort auf unserer Erde verbinden sich Lebensart und Musik so intensiv mit SpiritualitÀt, wie in der Kultur der sibirischen Völker.

Das ist das wundervolle Erbe, in das die KĂŒnstlerin Maggy Boni hineingeboren wurde. An einem der naturschönsten Orte der Welt, im magischen Land Sibirien. Und das ist auch das kulturelle Erbe, das Maggy Boni im GepĂ€ck hatte, als sie – zusammen mit ihren Eltern – nach Deutschland auswanderte.

In der neu gewĂ€hlten Heimat erlernte das junge TeenagermĂ€dchen schnell die deutsche Sprache und eroberte sich das Umfeld mit einer außergewöhnlichen musikalischen Begabung.

Allerdings sollten noch einige Jahre vergehen, bis Maggy Boni die TrĂŒmpfe ihrer kulturellen Geschichte ausspielen konnte. Denn zunĂ€chst ging sie den klassischen Weg und absolvierte eine solide Berufsausbildung, die sie jedoch leider noch nicht in die NĂ€he der Kunst fĂŒhrte. Aber die SĂ€ngerin blieb beharrlich und verlor ihr musikalisches Ziel nie aus den Augen.

Und mittlerweile hat sie es nun: ihr ganz eigenes CD-Album. Und sie hat eine neue Single. Und auch wenn es in ihrem neuen Song um ein gesellschaftlich modernes Thema geht – um Liebe, die ĂŒber das Internet praktiziert wird – sind ihre musikalischen Wurzeln nicht zu ĂŒberhören. Da singt uns eine KĂŒnstlerin die Leviten und sie lĂ€sst uns ahnen, dass ihre erfreuenden Gesangslektionen hier erst ihren Anfang nehmen, denn in dieser SĂ€ngerin scheint all das zu leben, was man Positives und Schönes von Russland und Sibirien erzĂ€hlt.

“Internet” ist ein gut produzierter, deutschsprachiger Soul-Pop-Song, der sich angenehm und anspruchsvoll anhört. Und derjenige, der wissen möchte, wie man Liebe von A – Z buchstabiert, der lauscht in jedem Fall dem neuen Titel von Maggy Boni.

(Text & Quelle: Ariane Kranz @ audioway MUSIC & MEDIA, www.audioway.de , Berlin, Germany)

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de Bildquelle:kein externes Copyright

Das Portfolio von audioway MUSIC & MEDIA beinhaltet unter anderem das Produzieren von Medieninhalten, wie z.B. O-Töne, Interviews und Radio Shows – aktuell das Sendeformat “On Air” mit Roland Rube & Ariane Kranz. In der Radio Show “On Air” werden ĂŒberwiegend Inhalte aus der Entertainment-Branche prĂ€sentiert. In Rundfunk und TV laufen erfolgreiche Themen von audioway, wie z.B. die Titel “Sha-la-lie” sowie “Wenn ich mich verlieb’”, “California Sunshine” und “Sag ihm nicht”.

audioway MUSIC & MEDIA
Roland Rube
Postfach 620452
10794 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Tagged with:
 
Angel Burjansky – I‘ll Keep Holding On (In My Dreams)

Angel Burjansky – I‘ll Keep Holding On (In My Dreams)

Mit der ersten Single-Veröffentlichung erfĂŒllt sich die SĂ€ngerin ihren Traum.

(audioway) Angel Burjansky ist zurĂŒck. Das junge MĂ€dchen, das vor zwei Jahren als anmutige 16-jĂ€hrige die DSDS-Jury und die halbe TV-Nation mit ihren KullertrĂ€nen rĂŒhrte, veröffentlicht nun ihren ersten Song.

Gerade feierte sie ihren 18. Geburtstag und dieser besondere Ehrentag gab ihr den Startschuss fĂŒr ihr musikalisches Projekt. Den Eifer und den Wunsch, mit ihrer hĂŒbschen Stimme eine Gesangskarriere einzuschlagen, verspĂŒrte sie seit vielen Jahren. So verkĂŒndete sie es auch einst in der populĂ€ren TV-Show “Deutschland sucht den Superstar“ vor Dieter Bohlen, Natalie Horler und Bruce Darnell, die in der 9. Staffel die Jury stellten. Acht Jahre hatte Angel auf diesen Augenblick gehofft, acht lange Jahre jede, bis dahin ausgestrahlte Staffel, verfolgt und darauf gewartet, die fĂŒr diesen Castingwettbewerb geforderte Altersmindestgrenze von “16“ zu erreichen. Und nun stand sie vor den Juroren, prĂ€sentierte stolz ihren musikalischen Beitrag – aber das Expertengremium empfand sie als zu jung. Und dann flossen die TrĂ€nen … doch Angel hatte Dieter Bohlen auf ihrer Seite. Dass das keine gnĂ€dige Entscheidung des Poptitans war, bewies Angel in den kommenden Wochen: Sie steigerte sich innerhalb des Wettbewerbs, bekam viel Lob und erreichte sogar die Top-16-Live-Show von “DSDS“ – und das mit einer Konkurrenz von rund 35.000 Teilnehmern.

Mit diesem Resultat konnte Angel nun selbstbewusst nach vorne schauen. Aber Angel wollte ihre Gesangskarriere nicht mit dem Bonus des “sĂŒĂŸen MĂ€dchens“ starten und deshalb nahm sie sich die Zeit, zu reifen. Vor allem wollte sie den richtigen Weg gehen. Der Zufall fĂŒhrte sie mit Daniel Börnert von “d7bmusic“ zusammen. Er nahm sie unter seine Fittiche, wurde ihr Manager und suchte einfĂŒhlsam das passende Team. Seine Wahl fiel auf “audioway MUSIC & MEDIA“, und somit auf Roland Rube und Ariane Kranz. Die beiden geben fortan mit ihrem Musiklabel der SĂ€ngerin Angel ein Zuhause. Und als Komponistin und Musikproduzentin spendierte Ariane dem audioway-Neuzugang auch prompt den passenden, erfolgversprechenden Song: I’ll Keep Holding On (In My Dreams).

Angel und ihr Team sind glĂŒcklich ĂŒber das gelungene Werk und die ĂŒbereinstimmende Richtung.

Und egal, was die Zukunft fĂŒr Angel Burjansky auch bringen mag: In ihren TrĂ€umen wird sie stets an ihrer Zuversicht und ihrem Glauben festhalten – I’ll Keep Holding On (In My Dreams).

(Text & Quelle: audioway MUSIC & MEDIA, www.audioway.de)

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

 

Tagged with:
 
Andreas Nagel – Es tut mir gar nicht weh

Andreas Nagel – Es tut mir gar nicht weh

(audioway) Andreas Nagel ist seit fast genau drei Jahren ein fester und geschĂ€tzter KĂŒnstler-Bestandteil der Produktionsschmiede Daxhill aus MĂŒnchen. Im Juni 2010 publizierte das fleißige Autoren- und Produzententeam, das bereits fĂŒr viele namhafte Interpreten tĂ€tig war, mit Andreas Nagel den ersten Titel. Insgesamt, und bis zur aktuellen Single, wurden sechs Titel veröffentlicht. Die Singles “Du bist die Antwort“ und “So ist nur sie!“ waren aus diesem Repertoire sicher die bestĂ€ndigsten in den Rundfunkstationen und bei den Fans die beliebtesten.

In diesen Tagen erscheint nun die siebte Single des Schlager-Pop-SĂ€ngers. “Es tut mir gar nicht weh“ heißt der Titel und wer die Musik von Andreas Nagel kennt, fĂŒr den werden mit diesem Song auch alle Erwartungen erfĂŒllt. ErzĂ€hlt wird die Geschichte eines gehörnten Liebhabers, der seiner Angebeteten die sprichwörtliche Pistole auf die Brust setzt, um endlich ihren Standpunkt zu hören und eine Entscheidung fĂŒr die gemeinsame Beziehung zu erreichen. Eine Beziehung, die die Herzensdame nicht ganz so ernst zu nehmen scheint und es deshalb zu derlei, betont stolz anmutenden, Wortpassagen des SĂ€ngers kommt, wie zum Beispiel: “Es tut mir gar nicht weh, es lĂ€sst mich kalt wie Schnee, lauf Amok innerlich, doch ich zeig es nicht…“. Viele Hörer werden solch eine Geschichte sehr gut aus ihren eigenen Erfahrungen kennen.

Der neue Titel reiht sich in die solide gearbeiteten Werke von Musikproduzent Norbert Beyerl ein und ist eine musikalische und textliche Gemeinschaftsarbeit des Teams Werner SchĂŒler und Norbert Beyerl, die Andreas Nagel in das Werk schöpferisch mit einbanden. Auch an seinen bisher veröffentlichten Singles aus dem Hause Daxhill war Andreas bereits als Komponist und Texter beteiligt.

Der waschechte gebĂŒrtige SaarlĂ€nder begann seine musikalische Laufbahn als Bandmusiker, an die sich danach seine Solo-Gesangskarriere anschloss. Andreas Nagel  beherrscht – zusĂ€tzlich zu seinen stimmlichen FĂ€higkeiten – Gitarre, Bass und Tasteninstrumente. Ein durch-und-durch musischer Kerl also, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Andreas Nagel mit seinen Fertigkeiten auch der musikalische Leiter und Ansprechpartner zweier Musikschul-Filialen ist: der “Modern Music School“ in SaarbrĂŒcken und der “Modern Music School“ in Saarlouis.

Aber trotz all der beruflichen Verpflichtungen freut sich Andreas nun auf seine brandneue Single und strebt auch dieses Mal einen guten Einstieg des Titels in die Playlisten der Rundfunkstationen an. Wird ihm das mit “Es tut mir gar nicht weh“ gelingen? Wir drĂŒcken ganz fest unsere Daumen!

(Quelle und Text: Roland Rube & Ariane Kranz @ www.audioway.de)

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Fernando Express: Die aktuelle Single heißt Bonjour L'Amour

Fernando Express: Die aktuelle Single heißt Bonjour L’Amour

(audioway) FERNANDO EXPRESS sind als Entertainer und Band seit Jahrzehnten aktiv und nicht mehr aus der Schlagerbranche wegzudenken. Sie haben mittlerweile mehr als 20 CD-Alben veröffentlicht, belegten bisher mit ihren zahlreich erschienenen Singles SpitzenplĂ€tze in den Hitparaden und Wertungssendungen der Rundfunkstationen, waren oft zu Gast in den FernsehkanĂ€len und sind vor allem eines: ein Dauerbrenner auf den MusikbĂŒhnen von Österreich, der Schweiz und in ihrem Heimatland Deutschland.

Sie haben eine treue Fangemeinde, die ihre Erfolge mittrĂ€gt, alle Bandmitglieder blicken auf einen großen musikalischen Erfahrungsschatz, sie werden “Die Könige der TanzpalĂ€ste“ genannt und sie sind vermutlich auch Inhaber eines einmaligen GlanzstĂŒcks: Seit 40 Jahren gastiert die Band in der “Tanzmetropole“ in NeustĂ€dtlein. LĂŒckenlos und regelmĂ€ĂŸig. Das ist rekordverdĂ€chtig.

Die “Tanzmetropole“ in NeustĂ€dtlein ist seit langer Zeit ein Magnet fĂŒr ein  vergnĂŒgungslustiges, festefeierndes und partymachendes Publikum. In bester Gesellschaft von namhaften Bands, Interpreten und Music-Acts, die hier zur Unterhaltung aufspielen. Tanzveranstaltungen, Club-Nights und Tanzkurse, sowie ein Restaurant, tragen zum Frohsinn und zum Wohl des Gastes bei. Und immer mittendrin der FERNANDO EXPRESS.

Als die Band zum ersten Mal in der “Tanzmetropole“ auf der BĂŒhne stand – im Jahr 1973 – nannten sie sich allerdings noch “Die Skippies“. Dieser Bandname wechselte einige Jahre spĂ€ter in den gegenwĂ€rtig vertrauten Bandnamen FERNANDO EXPRESS. Aus der GrĂŒnderzeit sind noch zwei Bandmitglieder dabei, Josef Eisenhut und Hans Olbert, die mit Fug und Recht behaupten können, sie sind die Urgesteine und GrĂŒndervĂ€ter beider Bands. Und sie feiern in diesem Jahr nun dieses unglaubliche 40-jĂ€hrige GastspieljubilĂ€um. Denn in all den Jahren hat es die Musiker immer wieder gern zur “Tanzmetropole“ hingezogen.

In diesen Tagen steht das beliebte Quartett von FERNANDO EXPRESS – das sind heute Josef Eisenhut, Michaela Zondler, Hans Olbert und Rainer Prinz – fĂŒr die Aufnahmen neuer Songs im Studio. Und gerade ist auch ihre derzeit noch aktuelle Single, “Bonjour L’Amour“, in den Rundfunkstationen angelaufen.

Und neben all den Verpflichtungen und Ereignissen steht der FERNANDO EXPRESS auch schon wieder abfahrbereit auf den Gleisen in Richtung NeustĂ€dtlein, um dort am 10. Mai 2013 in der kulturtrĂ€chtigen “Tanzmetropole“ – in der sie Geschichte geschrieben haben – das 40-jĂ€hrige GastspieljubilĂ€um mit ihren Fans und dem Publikum zu zelebrieren.

Veranstaltungsort:
Meiser GmbH
Tanzmetropole
Grenzstraße 42
74579 NeustÀdtlein
Telefon 07962/428
Telefax 07962/646
www.tanzmetropole.de

(Quelle und Text: Roland Rube & Ariane Kranz @ www.audioway.de)

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Nun singt sie wieder selbst – Die Hitproduzentin von “Caipirinha“ veröffentlicht ihre erste deutschsprachige Single im Oktober 2011:

Sie ist begeistert von Ton- und Studiotechnik und deshalb war es naheliegend, dass sie irgendwann einmal selbst die Mischpultregler bedient: Ariane Kranz. Und dass sie damit umgehen kann, beweist eine ihrer Produktionen, die momentan in Brasilien und in einigen LĂ€ndern Asiens sehr populĂ€r ist. Zu diesem Song entstand in Japan sogar ein Modetanz. Massenhafte Musikdownloads und eine ordentliche Zahl an verkauften Maxi-CDs, die die hiesige Musikindustrie in jĂŒngster Zeit nicht mehr hĂ€ufig vorweisen kann, unterstreichen Ariane’s GespĂŒr fĂŒr gute Ideen und Hit-Melodien.

Und so biss Ariane sofort an, als sie die Komposition eines schwedischen Autorenteams in die Finger bekam. “Ich pfiff, schnipste und wippte zu der Melodie und in wenigen Sekunden packte mich der Song vollstĂ€ndig. Blitzartig purzelten die ersten deutschen Textideen durch meinen Kopf“, so Ariane. “Als Vers und Refrain feststanden und ich den Titel in dieser Version mitsang, war mir klar: Das ist mein Song! – Und mir fiel fĂŒr die Umsetzung dieses besonderen Musikstils auch ein besonderes Team ein. In diesem Fall ĂŒbergab ich sehr gern das musikalische Zepter an das ForFeetMusic Produzententeam.“

Gesagt, getan! Und als Ergebnis entstand ein besonderer Titel mit echten Instrumenten und einem authentischen Text, dem man es anhört, dass er nicht nur eingesungen, sondern auch genauso empfunden wurde. WENN ICH MICH VERLIEB’ singt Ariane unaufgesetzt und natĂŒrlich, ohne Anspruch auf das “große Stimmwunder“, aber mit einem großen Wiedererkennungswert. Und genau das gibt dem Song das gekonnte und gewinnende Etwas. Der Song ist frisch und leicht und kurbelt auf angenehme Weise das TanzbedĂŒrfnis an.

WENN ICH MICH VERLIEB’ – Willkommen in der musikalischen Welt von Ariane Kranz!

(Quelle: www.audioway.de)

Die Single WENN ICH MICH VERLIEB’ von Ariane Kranz erscheint am 14. Oktober 2011 auf dem Label von audioway.

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Tagged with: