Wohnimmobilien sind je nach Region hierzulande unterschiedlich teuer – die MCM Investor Management AG über Quadratmeterpreise

Magdeburg, 15.02.2019. „Die Quadratmeterpreise für Wohnimmobilien steigen in ganz Deutschland enorm – und das schon seit Jahren. Nichtsdestotrotz lohnt es sich, einen genaueren Blick auf den jeweiligen Standort zu werfen. Mit diesem steht und fällt oftmals nämlich der Quadratmeterpreis“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Denn nicht überall geht der Trend zwangsläufig in Richtung kleine Immobilie. So gibt es statistisch gesehen einige Bundesländer, in denen die Deutschen verhältnismäßig geräumiger leben“, sagt die MCM Investor Management AG und bezieht sich dabei auf Untersuchungen des Vergleichsportals Check24. Ermittelt wurden die Werte auf Grundlage abgeschlossener Hausratversicherungen im Jahre 2018 mit dazugehöriger Postleitzahl. Diese zeigt, dass Einwohner im Saarland und in Rheinland-Pfalz durchschnittlich auf etwa 100 Quadratmetern wohnen. Hingegen wohnen Einwohner in den Stadtstaaten Hamburg und Berlin auf etwa 30 Quadratmeter weniger. Im Bundesländervergleich schneidet Sachsen am günstigsten ab. 

Große Unterschiede zeichnen sich aber nicht nur zwischen den Bundesländern ab, sondern auch zwischen den 15 größten deutschen Städten. So haben Leute mit Bremer Immobilien etwa 77 Quadratmeter und somit zehn Quadratmeter mehr als die Dresdener. In den Städten Köln, Leipzig und München beträgt die Wohnungsgröße durchschnittlich weniger als 70 Quadratmeter. „Die wohl wichtigste Erkenntnis der Untersuchung ist aber, dass die durchschnittliche Wohnfläche in allen Großstädten unter dem Bundesdurchschnitt von 84 Quadratmetern liegt“, so die MCM Investor Management AG weiter. 

Unterdessen stehen Menschen in den Städten mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern 74 Quadratmeter zur Verfügung. Eine noch höhere Quadratmeterzahl steht Bewohnern von Orten mit maximal 100.000 Einwohnern zur Verfügung (96 Quadratmeter). „Die Zahl ist relativ selbsterklärend, denn je mehr Einwohner ein Ort hat, desto kleiner ist oft der verfügbare Wohnraum je Immobilie“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg abschließend.