Kunst und Kultur online 

2. Stationentheater im Kölner Volksgarten

Das im Herbst 2020 im Kölner Volksgarten aufgeführte “Stationentheater” des Kölner Altermarktspielkreises startet in Kürze in die zweite Runde.

Mit teilweise veränderten Inhalten lässt der Kölner Altermarktspielkreis das letztjährige Programm noch einmal aufleben. Über den Sommer hat das Ensemble Neues ausprobiert und hat nach Angaben des Spielleiters Guido Alexius ein kurzweiliges, durchaus kritisches und unterhaltsames Programm zusammengestellt. Wie im letzten Jahr verzichtet man auf Eintrittsgelder. Die Besucher haben die Wahl zwischen zwei Abendterminen, einem Vormittagstermin und einem Termin am frühen Nachmittag.

– 1. Oktober 2021, 18:00 Uhr
– 2. Oktober 2021, 18:00 Uhr
– 3. Oktober 2021, 11:00 Uhr
– 3. Oktober 2021, 14:00 Uhr

Jet zom Laache un jet zom Kriesche – un dat alles op kölsch
Die jeweiligen Stücke orientieren sich an dem wegen Corona abgesagten Programm im März des letzten Jahres. Als kölsches Kabarett nimmt der Altermarktspielkreis Stellung zu den Auswüchsen dieser Zeit, zur Verrohung, zum politischen Desinteresse auf der einen und Corona oder Arsch-Huh auf der anderen Seite. Aber auch zum ganz normalen Alltag alter Menschen in Köln und anderswo, die als Flaschensammler unterwegs sind, der Hundeköttel auf den Wiesen usw. Alltagsgeplänkel, die Suche nach Wahrheit, der Ruck nach rechts – das wird alles Thema sein. Sketche und Lieder, begleitet an der Gitarre und elf Laien-Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne.

Treffpunkt ist der Zugang zum Kölner Volksgarten am Eifelplatz in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle der Linie 12. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Besucher je Vorstellung begrenzt.

Anmelden können sich die Besucher per E-Mail (kontakt@altermarktspielkreis.com) oder über das Kontaktformular auf der Website www.altermarktspielkreis.com. Zur Anmeldung benötigt der Altermarktspielkreis sowohl die Telefonnummer als auch Vor- und Zuname des jeweiligen Besuchers. Die Daten werden streng vertraulich behandelt. Laut Vorgabe der Stadt Köln muss während der Vorführung ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische oder FFP2-Maske) getragen werden. Jede Anmeldung wird per E-Mail bestätigt.

Im Jahr 1950 führte eine Spielgemeinschaft auf dem Kölner Altermarkt ein Stück auf mit dem Titel “Mer sin noch do”. Diese Spielgemeinschaft erhielt später den Namen “Altermarktspielkreis” und blickt somit auf eine lange Tradition zurück.

Seitdem haben wir sehr unterschiedliche Theaterformate in unserer kölschen Sprache dargeboten, von der Revue über das Krippenspiel bis hin zum “Passionsspill”.

Stets im Programm fest verankert war und ist die “Äugelskess”, in der Alltagssituationen und gesellschaftskritische Geschehnisse kabarettistisch dargeboten werden. Unsere kölsche Sprache macht es möglich, dem Zuschauer zeitkritische Inhalte direkt, ehrlich und mit einem Schmunzeln versehen vor Augen zu führen.

Kontakt
Altermarktspielkreis e. V.
Wolfgang Hansen
Kriegerhofstraße 5
50769 Köln
015167514665
kontakt@altermarktspielkreis.com
http://altermarktspielkreis.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Related posts