Zertifizierte Standards beim Kakaoanbau

Existenzsicherndes Einkommen statt Kinderarbeit

sup.- Für zahlreiche Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika ist der Anbau von Kakao die einzige Einkommensquelle. Aber als Existenzsicherung ganzer Familien reicht diese Quelle oftmals nicht aus. Eine Situation, die menschenwürdige Lebensstandards verhindert und bis heute Armut sowie Kinderarbeit zur Folge hat. Die Bundesregierung unterstützt deshalb gemeinsam mit Initiativen wie dem “Forum Nachhaltiger Kakao” Projekte zur Professionalisierung und Armutsbekämpfung in den Anbauregionen ( www.kakaoforum.de). Dort erhalten die Bauern und Bäuerinnen neben betriebswirtschaftlichen Schulungen beispielsweise eine Vermittlung nachhaltiger Anbautechniken. Dies schafft die Voraussetzung für transparente, international anerkannte Zertifizierungen, die sowohl Süßwarenherstellern als auch Verbrauchern die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards beim Kakaoanbau signalisieren. Wer Schokolade kauft, sollte diesen Nachweis eines nachhaltig zertifizierten Kakaos zum Qualitätskriterium machen.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Related posts