Was ändert sich, wenn Sie mit dem Studium oder der Ausbildung beginnen?

Endlich mit der Schule fertig, ab jetzt heißt es: Neues jenseits des Klassenzimmers entdecken. Doch an was müssen Sie zum Studienbeginn oder dem Start der Ausbildung denken? Wir klären, wie der neue Lebensabschnitt entspannt gemeistert werden kann.

Finanzierung leicht gemacht

Während der Ausbildung verdienen Sie bereits eigenes Geld. Im Studium hingegen können Sie durch Jobben in Cafes, Bars oder Restaurants und als studentische Hilfskraft an der Universität Ihr Konto aufbessern. Soll es für ein Semester ins Ausland gehen, bieten Förderprogramme, wie beispielsweise Erasmus, zusätzliche Unterstützung. Darüber hinaus greift das Bundesausbildungsförderungsgesetz, besser bekannt als BAföG, seit mehr als 45 Jahren Studierenden aus finanziell schwächeren Familien unter die Arme.

Versicherungen kennen

Sind Sie noch über Ihre Eltern mitversichert? Früher waren Sie während der Ausbildung weiterhin kostenlos über die Familienversicherung abgesichert. Heute müssen Sie eine eigene Krankenkasse wählen und Beiträge zahlen, da Sie zu den Berufsanfängern zählen und Geld verdienen. Studierende hingegen sind häufig noch bis zum 25. Lebensjahr kostenlos mitversichert. Oft gilt diese Altersgrenze auch für Haftpflicht- und Hausratversicherungen. Gründen Sie hingegen einen eigenen Haushalt – ob in einer WG oder allein – entfällt häufig der Versicherungsschutz. Prüfen Sie deshalb alte Verträge, ob diese noch gültig sind und vergleichen Sie Leistungen und Tarife bei Neuabschlüssen.

Clever Geld anlegen

Für die eigenen Zukunftsträume sparen und für das Alter vorsorgen – damit können Sie nie früh genug anfangen. Es müssen jedoch keine hohen Summen investiert werden. Im Studium und in der Ausbildung reichen oft wenige Euros. Nutzen Sie zum Beispiel das PSD VL-Sparen. Schon mit 6,65 Euro im Monat können Sie schnell und einfach Ihr Geld anlegen und von unseren attraktiven Zinsen profitieren. Zusätzlich unterstützt Sie Ihr Arbeitgeber im Zuge der vermögenswirksamen Leistungen mit bis zu 40 Euro im Monat.

Ihre PSD Bank Hannover bietet vielfältige Lösungen an, die zu Ihnen passen. Informieren Sie sich jetzt und vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Termin vereinbaren

Die PSD Bank Hannover ist eine eingetragene Kreditgenossenschaft, die ihre Wurzeln im früheren Post-Spar- und Darlehensverein hat und damit über mehr als 140 Jahre Erfahrung aufweist. Das Geschäftsgebiet reicht von Wolfsburg im Osten bis Nienburg im Westen und von Alfeld im Süden bis Lüchow im Norden. Die Bank ist im Kredit- und Einlagengeschäft für Privatkunden tätig. Schwerpunkte sind Immobilienfinanzierungen, Anschaffungsdarlehen, Vermögen und Vorsorge. Die PSD Bank Hannover arbeitet mit namenhaften Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen, darunter die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V-Versicherungen. Die Bank hat rund 56.000 Kunden, 32.000 von ihnen sind als Mitglieder gleichzeitig Eigentümer der Bank (Stand 31.12. 2018).

www.psd-hannover.de

Firmenkontakt
PSD Bank Hannover eG
Torsten Krieger
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Pressekontakt
PSD Bank Hannover eG
Ilona Dettmering
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen