Karriere, Bildung und Weiterbildung 

Unternehmervereinigung startet Bildungsoffensive

Die Unternehmervereinigung Uckermark (UVUM) will in der Region gemeinsam mit vielen Partnern eine Bildungsoffensive starten. “Die Unternehmervereinigung und ihre Mitgliedsunternehmen sind bereit, eine breite und flächendeckende Zusammenarbeit mit den Schulen der Region und anderen Bildungseinrichtungen einzugehen, um zwischen Schule und Wirtschaft enge Kontakte zu knĂĽpfen, unsere Wirtschaft in den Schulen bekannt zu machen und frĂĽhzeitig SchĂĽlerinnen und SchĂĽler fĂĽr unsere Ausbildungsangebote zu interessieren”, erklärte Unternehmerpräsident Ulrich Menter nach einer Präsidiumssitzung der Unternehmervereinigung, die sich vor allem mit dem Thema Bildung beschäftigte. “Die Betriebe können zu auĂźerschulischen Bildungsstandorten werden, in den die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler das Anforderungsprofil der Berufe kennenlernen, sich ausprobieren und sich frĂĽhzeitig entscheiden können, welcher Beruf zu ihren Neigungen und Fähigkeiten passt”, sagte er weiter.

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sei es wichtig, frĂĽhzeitig in die Schulen zu gehen, um die kĂĽnftigen Facharbeiterinnen und Facharbeiter, Ingenieurinnen und Ingenieure in der Region zu finden. “Es ist längst nicht mehr so, dass Jugendliche nach der Schule ihre Heimat verlassen mĂĽssen, um eine ordentliche Ausbildung zu erhalten. Die Wirtschaft der Uckermark braucht die jungen Nachwuchskräfte dringend”, appellierte Menter.

Auch mĂĽssten die Unternehmen die Möglichkeit erhalten, sich und ihre Jobangebote in den Schulen gezielt vorzustellen. Regelmäßige Firmenbesuche und Praktika stĂĽnden dabei ebenso auf der Agenda wie Patenschaften zwischen Betrieben und Schulen. “Es geht uns darum, dass der Bezug zur Wirtschaft wieder stärker in den Schulen vermittelt wird, wir wollen das Image bestimmter Berufszweige in unserer Region verbessern und die Uckermark als einen Wirtschaftsstandort bekannt machen, in dem es lohnt, sich ausbilden zu lassen und eine berufliche Karriere zu starten”, erklärte der Unternehmerpräsident.

Um das zu erreichen, will die Unternehmervereinigung Uckermark Netzwerke mit Bildungsträgern aus der Region wie beispielsweise dem Angermünder Bildungswerk knüpfen. Dabei gehe es auch darum, den Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung besser zu meistern.

In dieser Bildungsoffensive wird die Unternehmervereinigung mit dem Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V., dem Unternehmerverband Barnim und der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände aus Ostdeutschland und Berlin kooperieren. “Die Situation auf dem Ausbildungsstellen- und Fachkräftemarkt ist ĂĽberall in Brandenburg und Berlin angespannt. Da hilft es nur gemeinsam an einem Strang fĂĽr die Gewinnung von Nachwuchs und die Sicherung einer hochqualitativen Ausbildung zu ziehen, um auch kĂĽnftig gut ausgebildete und hochmotivierte Fachkräfte fĂĽr unserer Unternehmen gewinnen zu können”, sagte Menter abschlieĂźend.

Mit der Gründung der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. am 28.10.1998 haben sich kleine und mittlere Unternehmen des Landkreises Uckermark zusammengeschlossen, um die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den kommunalen Vertretungen, Verwaltungen und den politischen Parteien, den Landes-, Bundes- und europäischen Parlamenten und Behörden, den Verbänden und Kammern und der Wirtschaftsförderung Uckermark GmbH zu vertreten.

Firmenkontakt
Unternehmervereinigung Uckermark e.V.
Ulrich Menter
Berliner StraĂźe 52e
16303 Schwedt/Oder
033322670910
033322670914
info@uv-uckermark.de
http://www.uv-uckermark.de

Pressekontakt
Unternehmervereinigung Uckermark e.V.
Volker Herrmann
Berliner StraĂźe 52e
16303 Schwedt/Oder
+491721546609
wissenbissen@gmx.de
http://www.uv-uckermark.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Related posts