Güterverkehr, Transport und Logistik 

Über nur eine Anbindung mit allen Logistik-Partnern und Lösungen vernetzt

Virtuell und vor Ort: logistics.cloud auf dem Deutschen Logistik-Kongress

logistics.cloud macht die Vernetzung in der Logistik möglich! Von der Industrie für die Industrie. Das Ziel: Im ersten Schritt den Datenaustausch strukturell so zu verbessern, dass die Transparenz von Sendungsströmen erhöht, Schnittstellenprobleme eliminiert und Prozesse automatisiert werden – für optimale Supply-Chain-Visibility. “Einmal dabei”, können Shipper, Forwarder, Carrier und der Zoll über die offene und neutrale Logistikplattform diverse Third-Party-Lösungen modular über den Marketplace nutzen: Wie genau, stellt logistics.cloud vom 20. bis 22. Oktober 2021 auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin vor. Dabei findet der DLK in diesem Jahr nicht ausschließlich im Hotel InterContinental statt, sondern überträgt viele Veranstaltungen digital .

Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20. bis 22. Oktober ist in diesem Jahr als hybride Veranstaltung geplant. Mit einem Präsenzteil im Hotel InterContinental in Berlin und vielen Inhalten, die kostenfrei digital übertragen werden. Der Fokus liegt in bewährter Weise auf Austausch, Wissenstransfer und Diskussion: im Plenum, in den Fachsequenzen und in der Ausstellung. Netzwerken vor Ort wird ebenfalls möglich sein – dank eines eigenen Sicherheits- und Hygienekonzepts. Am Stand L06 ist auch das Logistikportal logistics.cloud auf dem Branchenevent vertreten und nutzt die Gelegenheit, um unter anderem seinen neuen Marketplace vorzustellen.

Logistics.cloud kennenlernen

2018 entstand logistics.cloud aus einem gemeinsamen Projekt großer, in Deutschland ansässiger Industriebetriebe und globaler Logistikunternehmen wie Schaeffler, Schenker und Lufthansa Cargo. Als weltweit tätige, neutrale Logistik-Plattform automatisiert logistics.cloud über nur eine Anbindung den cloudbasierten Datenaustausch zwischen allen Partnern einer Supply-Chain. Mit seiner skalierbaren Lösung – auf Basis einer Kombination der Datenintegration- und Prozessmanagementlösungen des Softwarehauses Lobster – durchbricht das Unternehmen die Fragmentierung globaler Lieferketten und sorgt in multimodalen Transportketten für mehr Planbarkeit und Visibility, bis hin zur Automatisierung. logistics.cloud bietet seinen Teilnehmern hohe Konnektivität, resiliente und zuverlässige Daten, individuelle Lösungen mit zahlreichen Add-ons und ein kontinuierlich wachsendes Partner-Netzwerk. Das Geschäftsmodell basiert auf einem Pay-per-Use-Modell, wobei Nutzer zwischen unterschiedlichen Paketen wählen können. Standardisiert, kostengünstig und als Abo.

Die Vision des Unternehmens ist, Logistik durchgängig zu digitalisieren und die bisher überaus komplexe Struktur aus zahlreichen, bilateralen Einzelverbindungen durch nur eine Anbindung für alle abzulösen.

Persönliche Gespräche. Fachsequenz. Und der neue Marketplace.

Mit im Gepäck für Berlin hat das Team von logistics.cloud auch den neuen Marketplace – ein modularer Service für logistische Third-Party-Leistungen wie z.B. App-Angebote, Echtzeitdaten, CO2-Kompensation oder Zoll- und Gefahrengutabwicklung. Ein digitales Ökosystem. Zum Auftakt bietet logistics.cloud Interessierten deshalb die Möglichkeit, beim Stand-Besuch (L06) für ihr Unternehmen einen kostenfreien Eintrag im neuen Marketplace zu gewinnen und sich so einen Platz in der Community zu sichern. Neben diesen direkten Gesprächen mit logistics.cloud, besteht am Donnerstag, 21. Oktober, um 11.00 Uhr außerdem die Möglichkeit, noch mehr über die Vorteile digitaler Logistik zu erfahren: auf der Fachsequenz “Logistics as a Service for everyone with platform-based data integration” mit einem Vortrag von Niko Hossain, CEO der Lobster Logistics Cloud GmbH.

ÜBER LOGISTICS.CLOUD
logistics.cloud ist 2018 aus einem Projekt großer, deutscher Unternehmen und globaler Logistiker hervorgegangen. Als Ergebnis entstand eine Plattform für nahtlosen Datenaustausch zwischen allen Supply-Chain-Partner. Mit der Technologie von logistics.cloud können Teilnehmer Daten in Echtzeit über Plug-&-Play austauschen, ihre Formate und Standards frei wählen und sich über nur eine Anbindung mit allen Partnern vernetzen. Das Portal setzt auf bereits bestehende Schnittstellen auf und wird ergänzt durch cloudbasierten Austausch, Nachverfolgbarkeit und Dokumentation. Mittlerweile beschäftigt die Lobster Logistics Cloud GmbH mit Sitz am Starnberger See, Hamburg, Frankfurt und Berlin über 20 Mitarbeitende. Seit Gründung wurden bereits mehr als zwei Millionen Sendungen in weit über 100 Länder über die Plattform transportiert.

Weitere Informationen unter www.logistics.cloud

Kontakt
Lobster Logistics Cloud GmbH
Nico Hossain
Hindenburgstraße 15
82343 Pöcking
+49 152 218 13028
nico.hossain@logistics.cloud
http://www.logistics.cloud

Bildquelle: @ Lobster Logistics Cloud GmbH

Related posts