Trademobs App-Marketing-Test begeistert M-Days-Besucher

Berlin, 14. Februar 2012. Trademobs App-Marketing-Test entwickelte sich auf den diesjährigen M-Days in Frankfurt am Main zum Besuchermagneten. Der Test bewertet individuell das App-Marketing der Besucher und macht Vorschläge, wie mobile Werbemaßnahmen noch erfolgreicher werden können. Die erreichten Ergebnisse zeichnen ein erschütterndes Bild der Lage im Mobile-Markt: Im Durchschnitt erzielten die Unternehmen nur 41 Prozent von möglichen 100 Prozent. Das zeigt, dass es noch viel Entwicklungspotenzial im mobilen Marketing gibt. Auch verdeutlichen die Testresultate, dass zahlreiche Advertiser weiterhin Werbebudgets verschwenden.

Christian Haase, Mobile Marketing Manager bei HRS, machte den Trademob-Test und erklärt: „Mich hat interessiert, wo wir im App-Marketing im Vergleich zu anderen stehen“ und ergänzt: „Außerdem gefällt mir die Testauswertung mit Ideen, wie und in welchen Bereichen wir uns noch weiter verbessern können.“

Der häufigste Fehler, der bei 81 der 92 Testteilnehmer auftauchte und ihr mobiles Marketing ineffizient macht: Werbekampagnen werden noch immer nur nach Downloads und Klicks optimiert und nicht nach Aktionen, die nach dem Download passieren – z.B. Registrierungen und In-App-Purchases. Diese Post-Download-Conversions sind es jedoch, die der App Aktivität und Umsatz versprechen. Nur durch sie werden Werbekampagnen überhaupt rentabel.

Der nächste Fehler: Fast 82 Prozent der Test-Teilnehmer greifen auf zu wenige unterschiedliche Werbenetzwerke zurück. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Der fragmentierte Markt mit zahlreichen Anbietern sowie der zeitintensive Einbau von Software Development Kits (SDKs) überfordern. Im Umkehrschluss bedeutet das: Advertiser verschenken viel Reichweiten-Potenzial und lassen sich insbesondere das Potenzial von Nischenanbietern mit speziellem Traffic entgehen.

„Die Erkenntnisse aus unseren Test demonstrieren, dass viele Advertiser noch immer Werbebudgets verschleudern“, erklärt Ravi Kamran, Gründer und Geschäftsführer von Trademob, und betont gleichzeitig: „Als Experten für Mobile-Display-Marketing wollten wir nicht nur auf die Fehler im Mobile-Display-Marketing hinweisen, sondern zusätzlich bewusst das gesamte Spektrum des App-Marketing beleuchten. Unser Ziel ist es, Licht in den schwer durchschaubaren mobilen Werbemarkt zu bringen. Dies gelingt mit unserer Technologie, die wir mit Dienstleistungen wie diesem Test flankieren. Dessen große Beliebtheit auf den M-Days bestätigt unsere Vermutung: Der Wunsch nach Orientierung und größerer Professionalität im App-Marketing ist groß.“

Ăśber Trademob

Die Trademob GmbH wurde im August 2010 gegründet. Ravi Kamran, Alexander Franke und Florian Lutz bilden das Management-Team und bringen langjährige Erfahrungen aus der Mobile- und Performance-Marketing-Branche mit sich.
Mit Trademob können Advertiser und Agenturen einfach und erfolgreich Apps bewerben. Über den One-Stop-Shop für mobile Werbung können alle Werbenetzwerke aus einer Hand erreicht werden. Gleichzeitig misst und optimiert Trademob nicht nur Installs, sondern auch In-App-Conversions (z.B. App Starts, Registrierungen oder In-App-Purchases). Infolge dessen wird bei gleich hohem Budget der Umsatz und die Anzahl aktiver Nutzer deutlich gesteigert.

Pressekontakt Trademob

CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Neuer Wall 46
D-20354 Hamburg
T +49 (0)40 43 17 91 26
F +49 (0)40 43 17 91 27
trademob@cream-communication.com

Related posts