GĂĽterverkehr, Transport und Logistik 

Lagerlogistik 4.0 in Erlensee

bergler industrieservices GmbH setzt auf Robotik in der Kommissionierung

Es gibt Unternehmen, die trotz unsicherer Zeiten mutig bleiben und in die Zukunft investieren. Eines davon ist die Gelnhäuser bergler industrieservices GmbH. An seinem Standort im nahegelegenen Erlensee nimmt der Logistik- und Fulfillment-Dienstleister in Kürze ein autonomes, robotergestütztes Kommissioniersystem in Betrieb. Dies soll sowohl das Team entlasten als auch für noch effizientere Prozesse sorgen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, als Raimund Bergler, GeschäftsfĂĽhrer der bergler industrieservices GmbH, von der jĂĽngsten Investition in sein Unternehmen erzählt. Eine solche zu tätigen erfordert in Pandemiezeiten durchaus Mut. Allerdings sei es laut Bergler auch höchste Zeit dafĂĽr, in die Zukunft zu investieren. “Man investiert natĂĽrlich, um den bisherigen Erfolg zu sichern und sich auf weiteres Wachstum vorzubereiten, aber genauso wichtig ist es, mit seinen Kunden zu wachsen – und vor allem die Voraussetzungen zu haben, ĂĽberhaupt mitwachsen zu können.”, so der 49-jährige Unternehmer. Diese sollen nun am Lager-Standort Erlensee geschaffen werden. Hier, wo rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ĂĽber 11.000 Quadratmetern Lagerfläche jeden Tag unzählige Bestellungen fĂĽr die Kunden verschiedenster Onlineshop-Betreiber zusammenstellen, verpacken und versenden, soll in wenigen Wochen eine automatisierte Kommissionieranlage groĂźe Hilfe leisten und neue Potenziale freisetzen.

Besagte Anlage des Herstellers “Geek+” sei aktuell noch auf dem Seeweg unterwegs, doch etwa Mitte Mai werde sie am Logistikcenter in Erlensee eintreffen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes “Ware-zum-Mann-Kommissioniersystem”. Das recht simpel klingende Prinzip hinter dem Hightech-System beschreibt Bergler so: “Die Kommissionieranlage besteht einerseits aus speziell konzipierten Regalen, andererseits aus autonomen Robotern”, so Bergler. Die Roboter ähneln in Ihrer Form ein wenig den allseits bekannten Saugrobotern fĂĽr den Haushalt, allerdings sind sie ein ganzes StĂĽck größer und deutlich kräftiger. “Trifft eine Bestellung ein und es wird ein Artikel aus einem bestimmten Lagerregal benötigt, macht sich der Roboter auf den Weg, fährt das Regal von unten an, nimmt es Huckepack und fährt es in den Kommissionierbereich.” Dort entnimmt der Mitarbeiter dann den Artikel aus dem jeweiligen Fach und macht diesen schlieĂźlich versandfertig.

Entlastung und Optimierung auf vielerlei Ebene

Der Prozess klingt einfach, doch der Aufwand dahinter, um eine solche Kommissionieranlage erst einmal startklar zu machen, ist dagegen wesentlich größer. “Aktuell arbeiten in jeder freien Minute an der IT-Integration und passen hardwareseitig die Prozesse an die neue Anlage an”, erklärt der GeschäftsfĂĽhrer. Dazu gehört natĂĽrlich auch, die Tausenden in Erlensee eingelagerten Artikel der Fulfillment-Kunden nahtlos in Abläufe der automatisierten Kommissionierung zu integrieren. Doch dass Digitalisierung und Lagerlogistik 4.0 am Standort einkehren, lohnt sich gleich mehrfach. “Kommt das Regal zu den Mitarbeitern statt umgekehrt, mĂĽssen diese täglich viel weniger Laufwege zurĂĽcklegen, was schon mal eine groĂźe Entlastung fĂĽr sie darstellt. Die Zeitersparnis macht gleichzeitig präzisere Kommissioniervorgänge sowie einen schnelleren und konstant hohen Output möglich. All dies sorgt fĂĽr Preisstabilität und auch fĂĽr eine höhere Versandqualität fĂĽr unsere Kunden”, so Bergler.

Zudem lasse sich der Platz am Lagerstandort Erlensee noch effizienter nutzen. “Die Lagerdichte steigt, weil die speziell konzipierten Regale räumlich natĂĽrlich viel enger aufgestellt werden können, als konventionelle Hochregale.” Dort, wo Roboter die Lagerregale von unten anfahren, anheben und wegfahren muss sich eben kein Mitarbeiter mehr dazwischendrängen. Trotz aller Einrichtungs- und VorbereitungsmaĂźnahmen herrsche laut Bergler groĂźe Vorfreude im Team .Die Inbetriebnahme des Ware-zum-Mann-Kommissioniersystems in Erlensee ist fĂĽr den Juni anvisiert.

Die bergler industrieservices GmbH mit Sitz im hessischen Gelnhausen ist ein Outsourcing-Unternehmen, das sich auf Fulfillment, E-Commerce-Fulfillment, Konfektionierung/Verpackung, Versand, Retourenmanagement, Baugruppenmontage und viele weitere Dienstleistungen spezialisiert hat. Damit unterstützt das Team um Geschäftsführer Raimund Bergler jene Unternehmen, die interne Ressourcen freisetzen, Prozesse optimieren und sich auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren möchten.

Kontakt
bergler industrieservices GmbH
Raimund Bergler
Im Steinigen Graben 7
63571 Gelnhausen
06051
91280
raimund.bergler@industrieservices.de
https://www.industrieservices.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Related posts