Greifer der nÀchsten Generation: On Robot bringt den RG6 auf den Markt

(Bildquelle: On Robot ApS)

Die flexiblen und benutzerfreundlichen RG6 Greifer bieten mehr Kraft, höhere Nutzlast und lĂ€ngere Hubwege / On Robot erweitert somit sein Angebot fĂŒr kollaborierende Roboter in der Fertigung, im Materialtransport und der Verpackung

Charlotte, N.C. und Odense, DĂ€nemark – 12. September 2017 – On Robot bringt heute einen neuen flexiblen und energieeffizienten Greifer auf den Markt. Der RG6 ist speziell fĂŒr kollaborierende Roboter (sog. Cobots) konzipiert, die in Anwendungen zum Einsatz kommen, bei denen sie WerkstĂŒcke unterschiedlicher GrĂ¶ĂŸen handhaben mĂŒssen. Der neue RG6 ist eine grĂ¶ĂŸere und stĂ€rkere Version des bewĂ€hrten RG2 Greifers von On Robot: Er besitzt eine grĂ¶ĂŸere Nutzlast als alle vergleichbaren kollaborierenden 2-Finger-Greifer, die gegenwĂ€rtig auf dem Markt erhĂ€ltlich sind: Mit einer höheren anpassbaren Kraft (25N bis 120N) kann er dreimal schwerere Lasten bewegen (6-8 kg). Außerdem verfĂŒgt er ĂŒber einen lĂ€ngeren Hubweg (160 mm). Wie alle On Robot-Greifer ist der RG6 mit allen Robotermodellen des Herstellers Universal Robots (UR) kompatibel und zeichnet sich hierbei zusĂ€tzlich durch eine schnelle und einfache Integration und Programmierung aus. Der Greifer ist ideal geeignet fĂŒr Hersteller, die den Transport von besonders empfindlichen oder schweren Objekten beispielsweise in den folgenden Anwendungsbereichen automatisieren möchten: Pick & Place, numerisch gesteuerte CNC-Maschinen, Maschinenbeschickung, Verpackung und Palettierung sowie Montage.

Neuer Greifer mit erweiterten FĂ€higkeiten

„Die Entwicklung des RG6 ist das Ergebnis einer ausfĂŒhrlichen und weltweiten Umfrage unter unseren Vertriebspartnern. Diese hat uns gezeigt, dass bei vielen unserer Anwender eine hohe Nachfrage nach einem kraftvollen und starken Greifer besteht, der weit grĂ¶ĂŸere und schwerere Objekte bewegen kann als bisherige Greifer“, sagt Kenneth B. Henriksen, Head Of Sales, Europe bei On Robot, und ergĂ€nzt: „Der RG6 stellt prinzipiell eine Erweiterung zu den FĂ€higkeiten des RG2 dar. Hierbei ist er natĂŒrlich genauso benutzerfreundlich, einfach zu montieren und ebenso sicher wie der RG2. Zudem kommt er ohne externe Verkabelung aus und verfĂŒgt ĂŒber ein Endgelenk mit unendlicher Rotation. Das macht unseren neuen Greifer genauso flexibel und geschickt wie es auch die UR-Roboterarme selbst sind.“

Direkte Interaktion mit Roboterapplikation möglich

Der RG6 ist – wie schon sein Ă€lterer Bruder RG2 – ein elektrisch betriebener Greifer. Er muss daher nicht wie andere gebrĂ€uchliche Greiferlösungen mit Druckluft betrieben werden, was nicht nur viel Platz in Anspruch nimmt, sondern auch sehr energieintensiv und fĂŒr viele Nutzer zu komplex in der Handhabung ist. Der RG6 hingegen lĂ€sst sich, inklusive seiner werksseitig vorinstallierten Schutzabdeckungen, schnell und einfach an allen UR-Robotern anbringen. Anwender können Ihre Produktionsprozesse somit direkt in der Werkshalle vor Ort modifizieren ohne auf die Hilfe von spezialisierten Ingenieuren angewiesen zu sein.

„Anwendungen mit unseren Greifern sind derart sicher und benutzerfreundlich, dass es fĂŒr Werker möglich wird, direkt mit der Roboterapplikation zu interagieren. Dies steigert die Akzeptanz gegenĂŒber Cobots enorm“, so Kenneth B. Henriksen. „Anwender werden hierdurch in zunehmendem Maße von den Möglichkeiten der kollaborativen Robotertechnologie fasziniert und ĂŒberzeugt. Vorbehalte verschwinden hier zusehends. Im Ergebnis betrachten viele ihre Produktionen unter immer neuen Gesichtspunkten und finden schnell weitere Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsfelder fĂŒr ihre Cobots, um Produktionsprozesse weiterzuentwickeln und optimieren zu können.“

BewÀhrte On Robot Funktionen auch beim RG6 vorhanden

Der RG6 verfĂŒgt nicht nur ĂŒber mehr Kraft, höhere Nutzlast und einen lĂ€ngeren Hubweg, sondern hat auch eine Reihe von bewĂ€hrten Funktionen des RG2 ĂŒbernommen:

— Einfache und intuitive Programmierung: Anwender mĂŒssen lediglich auswĂ€hlen, welche Aufgaben der Greifer ĂŒbernehmen soll und dieser antwortet umgehend mit einer flexiblen Anpassung seiner BewegungsablĂ€ufe.
— Fingerkuppen sind flexibel und somit an verschiedene Produktionsanforderungen oder unterschiedlich geformte WerkstĂŒcke anpassbar.
— Der RG6 ist auch als Dual Gripper verfĂŒgbar: Sein Einsatz wird unterstĂŒtzt, ohne dass hierfĂŒr zusĂ€tzliche Verkabelungen nötig sind.
— Inklusive Assistent zur Schwerpunktberechnung: Anwender mĂŒssen lediglich die Höhe der geforderten Nutzlast eingeben und der RG6 berechnet den Rest. Dies vereinfacht nicht nur die Programmierung und verbessert die ProduktivitĂ€t, sondern erhöht auch die Arbeitssicherheit durch prĂ€zisere Bewegungen des Roboterarms.
— Automatische Berechnung des Tool Center Point (TCP, Werkzeugmittelpunkt) fĂŒr noch leichtere Programmierung und Bedienung: Passt die Bewegungen des Roboterarms um den zuvor berechneten Werkzeugmittelpunkt eines Objekts an. Dies geschieht unter BerĂŒcksichtigung der Position, in der der Greifer am Arm montiert ist.
— Permanente Kontrolle der Greifaktionen: Absichtlich entfernte oder verloren gegangene Objekte werden automatisch erkannt.

Über On Robot
On Robot, mit Sitz im dĂ€nischen Odense, bietet seinen Kunden innovative und flexibel anpassbare Plug-and-Play Greifer fĂŒr die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Die Produkte des Unternehmens ermöglichen es Produzenten, sĂ€mtliche Vorteile, die sich aus dem Einsatz kollaborierender Roboter ergeben, optimal fĂŒr sich auszuschöpfen: leichte Bedienbarkeit, Kosteneffizienz und Sicherheit in unmittelbarer NĂ€he von Mitarbeitern. Die Ă€ußerst vielseitigen Greifer von On Robot werden direkt am Roboterarm montiert und sind mit allen Robotermodellen von Universal Robots kompatibel. Sie sind betont einfach konstruiert, sodass sie ohne Hilfe von Ingenieuren programmiert und bedient werden können. Anwender können somit ihre Unternehmen schnell weiterentwickeln und Prozesse kostengĂŒnstig automatisieren. On Robot wurde im Jahr 2014 von Bilge Jacob Christiansen und Ebbe Overgaard Fuglsang gegrĂŒndet. Der Danish Growth Fund sowie die ehemaligen fĂŒhrenden Mitarbeiter von Universal Robots Enrico Krog Iversen und Thomas Visti sind als Investoren an dem Unternehmen beteiligt. Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.onrobot.dk

Firmenkontakt
On Robot ApS
Cezara Belciu
Hvidkaervej 3
5250 Odense SV
+45 22 63 83 09
cezara.belciu@onrobot.com
http://www.onrobot.com/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Holger Haushahn
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 MĂŒnchen
+49 (0)89 / 41 95 99-36
+49 (0)89 / 41 95 99-12
holger.haushahn@maisberger.com
http://www.maisberger.com