Was Therapieliegen heute leisten müssen, erklären die SVG Experten

Eine Praxis für Physiotherapie ohne Therapieliege? Undenkbar. In Einrichtungen der Rehabilitation, wie in physiotherapeutischen Praxen sind sie Dreh- und Angelpunkt für viele Behandlungsarten. „Es versteht sich von selbst, dass Physiotherapeuten konkrete Vorstellungen davon haben, wie sich die Therapieliege in ihren Behandlungsalltag einpassen muss. Für unser Produkteentwicklerteam war es deshalb selbstverständlich, dass wir bei der Entwicklung der NEXX Therapieliegenserie gezielt die Erfahrung und die Wünsche von Physiotherapeuten einbezogen haben“, beschreibt Hannes Kümmerle vom Komplettausstatter für Physiotherapie und Rehabilitation, SVG. Und davon haben seiner Einschätzung nach beide Seiten profitiert, zeigt sich der Experte für Therapieliegen überzeugt.

Bei Therapieliegen machen oft kleine Details den großen Unterschied

Meist sind es nur kleine Details, die große Auswirkungen auf die komfortable und intuitive Nutzung der Therapieliege im Behandlungsalltag haben. Als Beispiel nennt Hans Kümmerle die Auftritt-Schaltung der NEXX Therapieliege. Ihre Konstruktion nimmt Rücksicht auf die Tatsache, dass viele Physiotherapeuten in Sandaletten oder Crocs arbeiten. Die Liege lässt sich deshalb durch Auftritt auf die Rollenhebevorrichtung anheben, verfahren und durch erneutes Auftreten wieder abstellen. „Weil der Bedarf in jeder Einrichtung für Rehabilitation bzw. in physiotherapeutischen Praxen höchst unterschiedlich ist, setzen wir bei der NEXX Therapieliegen Serie auf ein Baukastenprinzip. So lässt sich die Liege je nach Bedarf mit zusätzlichen Funktionen ergänzen. Das kann z. B. ein am Kopfteil seitlich angebrachter Haltegriff sein, der sich einklappen lässt, sobald er nicht mehr gebraucht wird“, berichtet Hannes Kümmerle.

Therapieliegen: Im Idealfall ein Dreiklang aus Funktionalität, Sicherheit und Komfort

Therapieliegen sollten heute dem Dreiklang aus Funktionalität, Sicherheit und Komfort gerecht werden. In vielen Einrichtungen arbeitet nicht nur ein Physiotherapeut an einer Therapieliege. Eine variable Anpassung an die Ergonomie des jeweiligen Therapeuten gewährleistet den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter. Zugleich gilt es, die Therapieliege in unterschiedlichen Behandlungsmethoden einzusetzen. Je individueller die Therapieliege auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichtet werden kann, umso komfortabler ist die Behandlung sowohl für den Patienten, als auch für den Therapeuten.

Die Experten vom Physiotherapie Komplettausstatter SVG beraten und geben Patientensicherheit. Das Angebot umfasst klassisches Verbrauchsmaterial über Trainingsgeräte bis hin zu Therapieliegen und insbesondere Massageliegen und Wellnessliegen.

Kontakt
SVG Medizinsysteme GmbH & CO. KG
Michael Tron
Schlattstr. 65
75443 Ötisheim
+49 7041 96 15 0
+49 7041 96 15 15
presse@svggermany.de
http://www.svggermany.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.