Digitalagentur GAL gehört zu den 100 innovativsten Unternehmen 2014
GAL | Agentur fĂŒr digitale Lösungen

Top-Innovator 2014 – Digitalagentur GAL wurde im Innovationswettbewerb “Top 100″ der compamedia GmbH als eines der innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes im Jahr 2014 ausgezeichnet.

Meldungstext
Seit nunmehr 20 Jahren zeichnet die compamedia GmbH in ihrem Innovationswettbewerb “Top 100″ die innovativsten mittelstĂ€ndischen Unternehmen Deutschlands aus. ErklĂ€rtes Ziel des Projektes ist es, auf die innovativen Unternehmen aufmerksam zu machen. In einem objektiven und wissenschaftlich fundierten Auswahlprozess werden aus vielen Bewerbern die besten 100 ausgewĂ€hlt und anschließend bei einer Preisverleihung im Rahmen des deutschen Mittelstands-Summits geehrt.

GAL | Agentur fĂŒr digitale Lösungen aus Hungen-Obbornhofen zwischen Frankfurt am Main und Gießen in Hessen wurde im Jahr 2014 in der GrĂ¶ĂŸenklasse A (bis 50 Mitarbeiter) als eines der innovativsten 100 Unternehmen ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 27.06.2014 im Colosseum-Theater in Essen statt, verliehen wurde der Preis durch den Mentor des Projektes, den Wissenschaftler und Moderator Ranga Yogeshwar.

Besonders hervorgehoben wurden die Neugier auf neue Technologien und der avantgardistische Erfindungsreichtum des Unternehmens. Die frĂŒhe EinfĂŒhrung von Content-Management-Systemen fĂŒr Apps und InternetprĂ€senzen von Radiosendern und Maschinenbauern betonten die Top 100-Macher in ihrem Vorstellungstext ĂŒber GAL ebenso wie die Pionierarbeit der App- und Internet-Agentur im Bereich der 3D Virtual Reality-Anwendungen fĂŒr B2B- und B2C-Unternehmen oder im Bereich der Augmented Reality-Anwendungen und anderen fortschrittlichen Technologien rund um Apps und Webanwendungen.

DarĂŒber hinaus ist GAL, die Digitalagentur fĂŒr App-Entwicklung, Webentwicklung, Softwareentwicklung und Online-Marketing nicht nur auf bereits etablierte Plattformen und Technologien wie Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Apple iOS, Google Android und Windows Phone spezialisiert, sondern erschließt sich bereits jetzt die Technologien von morgen, wie unter anderem Smart TV-Apps fĂŒr GerĂ€te von Samsung und der Smart TV Alliance, der die Smart TV-Hersteller LG Electronics, Toshiba, TP Vision und Panasonic angehören.

Neben Dienstleistungen fĂŒr Direktkunden aus verschiedensten Branchen wie Maschinenbau, Broadcasting (TV und Radio), Automobil, GetrĂ€nke, IT-Dienstleister, Steuerberatung und viele mehr bietet GAL auch einen Agentur-Service an. Werbeagenturen mit oder ohne eigene IT-Abteilung können ganze Projekte in Auftrag geben, zusammen durchfĂŒhren oder die Leistungen von GAL agil und flexibel hinzubuchen.

Neugierig, innovativ und bestens gerĂŒstet fĂŒr die Zukunft – ein Konzept das sich bei tĂ€glicher Begeisterung und stĂ€ndigem Wissensdurst nach neuen Technologien ganz wie von selbst ergibt.

Agentur fĂŒr digital Lösungen

GAL | Agentur fĂŒr digitale Lösungen
Daniel Gal
Unter den Linden 26
35410 Hungen
06036 72 61 50
info@gal-digital.de
http://www.gal-digital.de/

Android-Apps dank Appmethod schneller denn je mit C++ entwickeln und veröffentlichen

Frankfurt am Main – 23. Juni 2014. Embarcadero Technologies, ein fĂŒhrender Anbieter von Software zum Entwickeln von Anwendungen und Datenbanken, gibt Entwicklern mit der ab sofort verfĂŒgbaren neuen Version von Appmethod jetzt die Möglichkeit an die Hand, vollstĂ€ndige Apps fĂŒr Android, iOS, Windows und Mac OS X mit C++ zu entwickeln. Appmethod ist eine Plattform zum Entwickeln von Anwendungen fĂŒr verschiedenste GerĂ€te (Multi-Device), mit der sich native Apps fĂŒr diverse EndgerĂ€te auf Basis eines einheitlichen Programmcodes schreiben lassen – ohne dabei Kompromisse einzugehen hinsichtlich der Leistung, des Zugriffs auf die Plattformen oder der Nutzerfreundlichkeit.

Zwar bietet Android App-Entwicklern die grĂ¶ĂŸtmöglichen Marktchancen. Gleichzeitig hat sich das Programmieren von Android-Apps mit C++ bisher als Hemmschuh fĂŒr die ProduktivitĂ€t der Entwickler erwiesen. C++ ist die am hĂ€ufigsten eingesetzte Programmiersprache weltweit . Die neue Version von Appmethod bringt daher ein dauerhaft kostenfreies Abo mit, mit dem C++-Entwickler Apps programmieren können, um sie anschließend in beliebigen App-Stores (Amazon App Store, Google Play und so weiter) zu veröffentlichen. Mit Appmethod können Programmierer fĂŒr 30 Tage kostenfrei auch Anwendungen fĂŒr alle anderen unterstĂŒtzten Plattformen entwickeln und auf die Appmethod Enterprise Mobility Services zugreifen.
Neuigkeiten im Überblick:

- Appmethod ist die erste grafische Entwicklungsumgebung fĂŒr C++ sowie das erste komponentenbasierte Anwendungsframework fĂŒr Android, iOS, Mac OS X, Windows und Wearables wie Google Glass. Appmethod vereinfacht das Entwickeln fĂŒr Multi-Device, indem es Entwickler mittels einer einheitlichen Codebasis Anwendungen fĂŒr alle gĂ€ngigen Plattformen schreiben lĂ€sst.
- Appmethod bringt ein umfangreiches Komponenten-Framework und eine große Sammlung an Funktionen mit, um großartige Nutzerschnittstellen zu erzeugen. Von Buttons und Listenansichten ĂŒber das Tab-Management hinweg bietet Appmethod ĂŒber 100 Cross-Plattform-UI-Funktionen mit einer gemeinsamen API. Appmethod kompiliert die Anwendung zudem nativ, damit diese direkt auf die CPU zugreifen kann. Entwickler können somit die jeweils schnellsten Apps mit der ĂŒberzeugendsten Anwenderfreundlichkeit programmieren.
- Die Enterprise Mobility Services von Appmethod dienen dem sicheren Bereitstellen von eigenen APIs per REST/JSON, dem Zugriff per SQL-Datenbank-Konnektoren auf Unternehmensdaten, die in gĂ€ngigen Datenbanken liegen und auch dem Bereitstellen einer sicheren, eingebetteten Server-Datenbank. Appmethod hat auch eine gemeinsame Komponenten-API fĂŒr MBaaS-Dienste wie Push-Benachrichtigungen, Anwenderverwaltung und Storage (Dateien und Objekte).
- Appmethod ist eine stabile End-to-End-Lösung vom Client ĂŒber die Cloud ins Back-End. Entwickler können leicht beliebige REST- und SOAP-basierte Dienste integrieren, darunter MBaaS (Mobile Backend as a Service)-Angebote wie Parse oder Kinvey. Sie können ihre Apps außerdem schnell und sicher um Cloud-Dienste wie SecureAuth (Zwei-Faktor-Authentisierung) oder Shepertz (App42 MBaaS) erweitern.

Dank der Integration von SecureAuth/Embarcadero in Appmethod können Entwickler leicht ein modernes, nutzerfreundliches Verfahren zur Cloud-basierten Zwei-Faktor-Authentisierung in ihre Apps aufnehmen. Der zweite Faktor ist eine simple Ein-Klick-Authentisierung mittels der von SecureAuth gehosteten PUSH-Dienste. “Er funktioniert dank der Multi-Device-UnterstĂŒtzung von Appmethod auf allen gĂ€ngigen Plattformen. SecureAuth stellt im Rahmen der Appmethod-Tarife eine kostenfreie Lizenz fĂŒr eine eingeschrĂ€nkte Anzahl von EndgerĂ€ten bereit”, sagt Garret Grajek, CTO/COO, SecureAuth Corporation.

VerfĂŒgbarkeit
Der neue “FĂŒr immer gratis”-Tarif fĂŒr Appmethod ist ab sofort unter appmethod.com/sign-up verfĂŒgbar

Webinar
Am 25. Juni 2014 informiert Embarcadero in einem Webinar ĂŒber die Neuerungen in Appmethod. Teilnehmer werden im Rahmen des Webinars erfahren, wie sie mit C++ attraktive Multi-Device-Apps programmieren können. Wer vor dem Webinar die Gratis-Version von Appmethod unter appmethod.com/sign-up herunterlĂ€dt, kann wĂ€hrend der Session alle Schritte selbst nachvollziehen.

Über Embarcadero Technologies
Embarcadero Technologies, Inc. ist der fĂŒhrende Anbieter von Software-Werkzeugen, die Anwendungsentwickler und Datenbankspezialisten in die Lage versetzen, Applikationen und Datenbanken in heterogenen IT-Landschaften effizienter zu planen, einzurichten und zu unterhalten. Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf Embarcaderos preisgekrönte Produkte, um Kosten zu optimieren, rechtlichen Vorgaben zu entsprechen und Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegrĂŒndet, hat seinen Hauptsitz in San Francisco und ist mit zahlreichen BĂŒros weltweit vertreten. Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Embarcadero Technologies
Martina Prinz
SĂŒdliche Ring Str. 175
63225 Langen
06103-3866-106
martina.prinz@embarcadero.com
http://www.embarcadero.com

Brand+Image
Timothy K. Göbel
Kaagangerstr. 36
82279 Eching a.A.
08143 9926834
embarcadero@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Tagged with:
 

Leistungsstarke, integrierte Entwicklungsumgebung erleichtert Erstellung von GeschĂ€ftsregeln fĂŒr individuelle ERP-Lösungen auf Basis Nuclos

Sauerlach, 11. Juni 2014 – Nuclos Open Source ERP ( www.nuclos.de ) bietet ab sofort ein Plugin zur Integration der quelloffenen Entwicklungsumgebung Eclipse mit dem kostenlosen ERP-Baukasten. Damit lassen sich GeschĂ€ftsregeln in Nuclos noch einfacher entwickeln und dabei die Funktionen einer Eclipse-Umgebung wie Code-VervollstĂ€ndigung, Refactoring oder Aufrufhierarchien nutzen. Außerdem ist damit das Debuggen von GeschĂ€ftsregeln zur Laufzeit möglich. Nutzer von Nuclos können so in einer komfortablen ArbeitsoberflĂ€che schneller und mit höherer QualitĂ€t Nuclos-Anwendungen erstellen. NĂ€here Informationen zum Eclipse-Plugin, den Systemvoraussetzungen und zur Installation finden sich im Nuclos Wiki unter http://wiki.nuclos.de/display/NW/Eclipse+Plugin.

Vom Programmierer zum Fachberater

Nuclos ist ein Open Source ERP-Baukasten, mit dem sich sehr einfach, flexibel und kostengĂŒnstig individuelle Softwarelösungen realisieren lassen. Der Baukasten stellt dafĂŒr generische Mechanismen zur Abbildung beliebiger GeschĂ€ftsprozesse bereit. Entwicklern bietet er eine ausgereifte Plattform, mit der sie Anwendern schneller sowie in höherer fachlicher und technischer QualitĂ€t eine Software zur VerfĂŒgung stellen können, die ihre Anforderungen umfĂ€nglich erfĂŒllt. Der Zeitaufwand reduziert sich im Gegensatz zur herkömmlichen Herstellung von Individualsoftware von mehreren (Mann-)Jahren auf wenige Wochen bis Monate. Außerdem versetzt der Einsatz von Nuclos Entwickler in die Lage, sich mit ihrem durch jahrelange Projekterfahrung erworbenen Fach- und Branchenwissen als Fachberater zu etablieren – und weniger durch die Programmierung von Code. Als Berater der Fachabteilung denken sie in Prozessen und Workflows und können so schnell eine Anwendung bereitstellen, welche die Anforderungen der User abdeckt.

Weitere Informationen und kostenloser Download von Nuclos unter www.nuclos.de.

Als der in Deutschland fĂŒhrende Anbieter fĂŒr ERP-BaukĂ€sten verfolgt Novabit das Ziel, Nuclos als Standard fĂŒr Unternehmenssoftware zu etablieren. Novabit vertritt die Auffassung, dass AblĂ€ufe in Unternehmen zwar grundsĂ€tzlich Ă€hnlich sind, sich bei erfolgreichen Unternehmen aber im Detail unterscheiden und bei wachsenden Unternehmen stĂ€ndig verĂ€ndern.
WÀhrend ein Standard ERP System UnternehmensablÀufe in ein Korsett zwÀngt, schafft ein ERP-Baukasten einen sicheren Rahmen und macht die individuelle Gestaltung der eigenen AblÀufe möglich.
Novabit Informationssysteme GmbH wurde im Jahr 2000 gegrĂŒndet und hat ihren Sitz in Sauerlach bei MĂŒnchen. Zu den Kunden zĂ€hlen kleine und mittelstĂ€ndische Unternehmen, multinationale Konzerne sowie diverse Behörden und Organisationen. Weitere Informationen unter www.nuclos.de.

Novabit Informationssysteme GmbH
Ramin Goettlich
MĂŒhlweg 2
82054 Sauerlach
+49 (0)8104 6473-0
info@nuclos.de
http://www.nuclos.de

Schwartz Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42A
80331 MĂŒnchen
+49 (0) 89-211 871-34
js@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Neue Technologie von Connetation | Web-2-Print | Open-Source
Michael Gebhart, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Connetation Web Engineering GmbH

Neue Technologie von Connetation fĂŒr die Web-2-Print Druckdaten-Erstellung als Open-Source Lösung

Web-2-Print-Lösungen gewinnen fĂŒr Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Ob klein- und mittelstĂ€ndische Unternehmen, national agierende Firmen oder internationale Konzerne: Speziell in allen Bereichen, wo es darum geht vielzĂ€hlige Produkte in unterschiedlichsten Sprachen zu verwalten, daraus umfangreiche Produkt-Kataloge oder Preislisten oder “einfach nur” Sprach-Mutationen zu erstellen. Alle damit verbundenen Arbeitsschritte erfordern einen sehr hohen Ressourcen-Aufwand. Innovative Web-2-Print Lösungen ermöglichen auf Knopfdruck, Druckdaten in kurzer Zeit und relativ einfach zu generieren. Dank zeitgemĂ€ĂŸer Open-Source Lösung fĂŒr die zentrale Datenhaltung halten sich auch die Kosten in Grenzen, denn es mĂŒssen keine, oft bis zu 6-stellige BetrĂ€ge mehr in Software-Lizenzen und Anpassungen investiert werden.

Die neue Ära der Druck-Produktion

Schlanke – auf bestehende etablierte Standards wie HTML5 aufsetzende – Web-2-Print Systeme, welche speziell an die jeweiligen Kunden-BedĂŒrfnisse angepasst werde können, gewinnen immer mehr an Bedeutung. ProprietĂ€re und kommerzielle Web-2-Print Software und die damit verbundene Anbindung an bestehende Systeme sind bei der Implementierung jedoch mit sehr hohen Kosten verbunden. Hierbei liegen die Aufwendungen fĂŒr Software-Lizenzen, Schnittstellen-Programmierung, uvm. in den meisten FĂ€llen bereits in 5 bis 6-stelligen Bereichen.

Open-Source Lösung sind eine zeitgemĂ€ĂŸe Alternative, welche vergleichbare Ergebnisse zu bestehenden High-End-Software-Systemen darstellt – und dies zu einem Bruchteil der Kosten. Die individuellen Anpassungen halten sich generell in einem ĂŒberschaubaren Kosten-Rahmen und sind nicht mehr vergleichbar mit einer kompletten Neuentwicklung oder mit den Kosten der etablierten Enterprise-Systeme. Zudem ist auch das Know-How der Entwickler viel breiter verfĂŒgbar, da diese Systeme auf offenen Standards aufsetzen und der Quellcode einer großen Community zugĂ€nglich ist.

Neues Open-Source Web-2-Print Modul von Connetation fĂŒr Typo3

Cross-Media Publishing wird fĂŒr Unternehmen immer interessanter. Die eigenen Unternehmens- und Produkt-Daten an einer zentralen Stelle zu speichern und fĂŒr alle Unternehmensbereiche und Werbemittel zu verwenden und daraus auf Knopfdruck automatisiert die Print-Produktion zu starten.

In vielen mittelstĂ€ndischen Unternehmen wird eine zentrale Datenhaltung und eine Web-2-Print Druckdaten-Erstellung zurzeit nicht verwendet. Die Umsetzung mit den derzeit gĂ€ngigsten und am Markt verfĂŒgbaren Systemen ist oft zu teuer und der damit verbundene Aufwand der Implementierung ist fĂŒr viele Unternehmen daher wirtschaftlich nicht interessant.
Die Connetation Web Engineering GmbH mit Sitz in Salzburg hat ein neues Open-Source Web-2-Print Modul fĂŒr Typo 3 entwickelt. Dieses Modul besteht aus zwei Komponenten: Einerseits aus dem Typo 3-Client Modul, welches im Typo 3 Extension Repository kostenlos als Open-Source Modul fĂŒr die Typo 3 Installation erhĂ€ltlich ist ( www.typo3.org – Extension: conn_w2p). Andererseits aus dem Connetation W2P-Rendering-Server, welcher als Service der Connetation zur VerfĂŒgung steht.

Die Vorteile des Connetation Open-Source Web-2-Print Moduls:

+ Geringe Investitionskosten, daher besonders fĂŒr klein- und mittelstĂ€ndische Unternehmen interessant.
+ HerstellerunabhÀngige Template-Technologie durch HTML5-Templates.
+ Erstes Open-Source Web-2-Print Modul fĂŒr die Typo3-Community (weitere CMS-Systeme folgen).
+ Offene und dokumentierte Schnittstelle fĂŒr proprietĂ€re Inhouse-Anwendungen in Unternehmen.

Typo 3 stellt derzeit ĂŒber 6.000 Erweiterungen kostenlos zur VerfĂŒgung und bietet als freies plattformunabhĂ€ngiges Content-Management-Framework eine Vielzahl an Extensions fĂŒr Webseiten Erweiterungen an (vgl. www.typo3.org ).
Die neue Web-2-Print Extension von Connetation bietet den Vorteil, dass bereits fertige Funktionen fĂŒr die Erstellung von automatisierten Werbemitteln wie Produktkataloge oder Preislisten zur VerfĂŒgung stehen. Funktionen wie Inhaltsverzeichnis, Paginierung, Index-Funktion, SeitenumbrĂŒche, FĂŒllerseiten RGB und CMYK Rendering sind bereits fertig verfĂŒgbar und werden stetig projektbezogen erweitert.

“Wir konnten unsere Open-Source Web-2-Print Lösung bereits fĂŒr einige unserer national und international agierenden Kunden erfolgreich umsetzen. Ziel dabei sollte es immer sein, dass die Druckerzeugnisse weltweit von jedem Marketing-Mitarbeiter per Mausklick professionell und selbstverstĂ€ndlich nach den jeweiligen Richtlinien des Unternehmens Corporate Designs gestaltet und druckfertig vorbereitet werden können”, erklĂ€rt Michael Gebhart, GeschĂ€ftsfĂŒhrer und GrĂŒnder der Connetation Web Engineering. “Connetation bietet Konzeption, Service-Beratung und Umsetzung fĂŒr die eigenen Module. Wir bieten aber auch Entwickler-Support, sodass auch andere Web-Agenturen fĂŒr ihre Kunden die Systeme von Connetation einsetzen können. Der eigene Web-2-Print-Server von Connetation verarbeitet reines HTML5 und CSS3 und ist somit sehr flexibel und offen fĂŒr die unterschiedlichsten Anwendungen”, so Gebhart.

Success-Story: Web-to-Print Lösung fĂŒr Commend International umgesetzt

FĂŒr Commend International GmbH wurde das spezielle Web-2-Print Modul von Connetation bereits adaptiert und fĂŒr die Preislisten-Erstellung in 5 Sprachen erfolgreich umgesetzt. “Wir waren auf der Suche nach einem Werkzeug, welches unsere Ressourcen-Aufwendungen bei der Preislisten-Entwicklung fĂŒr die unterschiedlichen LĂ€nderanforderungen optimiert. Connetation hat uns dabei nicht nur bei der Konzeption einer möglichen Lösung, sondern vor allem auch in der Umsetzung professionell unterstĂŒtzt. Wir sind mit dem Ergebnis von Connetation sehr zufrieden und konnten damit unsere AufwĂ€nde durch die entsprechenden Automatisierungs-Verfahren um ein Vielfaches verringern”, sagt Jörg Weisser, Marketing-Leiter der Commend International GmbH. “Unsere Preislisten/Kataloge kommen aus dem Netz sozusagen direkt auf die Druckmaschine und das in 5 Sprachen. Wir konnten hier eine enorme Effizienzsteigerung bei der Erzeugung unserer Druckprodukte erzielen. Diese Art der Werbemittel-Erstellung ermöglicht uns ĂŒberhaupt erst, unsere internationalen MĂ€rkte und Zielgruppen zeitgerecht mit allen Produkt-Informationen und Produkt-Neuheiten zu beliefern. Die einzelnen Layouts mĂŒssen nicht mehr von Hand in den speziellen Layout-Programmen erstellt werden. Das bedeutet, wir mĂŒssen in vielen Bereichen keine manuellen Grafik-Arbeiten mehr machen, die natĂŒrlich bei solch einem Umfang fehleranfĂ€llig sein können und auch extrem teuer sind. Jetzt können die Druckerzeugnisse weltweit von jedem Mitarbeiter per Mausklick professionell und nach unseren CD-Richtlinien mit aktuellsten Informationen und unsere Produkt-Preislisten/-Kataloge druckfertig erstellt werden”, so Weisser. “FrĂŒher haben wir eine Preisliste fĂŒr den Gesamtmarkt erstellt. Heute werden auf Knopfdruck fĂŒnf Preislisten in den jeweiligen LĂ€nder-Sprachen und LĂ€nder-Versionen zu gĂŒnstigeren Preisen erstellt, als die ursprĂŒngliche manuelle Preisliste”, ergĂ€nzt Herbert Stadler Team- und Projektleiter Marketing Commend International.

Die Web-2-Print Lösung von Connetation ermöglicht eine rasche Umsetzung der definierten Werbemittel, auf Knopfdruck. Mit relativ geringem Budget-Einsatz konnte ein derartiges System implementiert werden, das schnell druckfĂ€hige Daten mit korrekten und aktuellen Inhalten erstellt. Voraussetzung dafĂŒr ist die zentrale Datenpflege.

“Zu beachten sind bei derartigen Projekten, dass die zentrale und medienneutrale Datenhaltung eines der wichtigsten Prinzipien fĂŒr jedes Unternehmen sein sollte”, erlĂ€utert Gebhart. “Dies ist die Grundlage, um zukĂŒnftig alle KanĂ€le mit den richtigen Inhalten automatisiert versorgen zu können.”

Weitere Informationen unter www.connetation.at Bildquelle:kein externes Copyright

Über Connetation Web Engineering:
Die Connetation Web Engineering GmbH ist ein fĂŒhrendes Web-Entwicklungs-Unternehmen, welches sich auf die Bereiche Cross Media Publishing (PIM – Product Information Management und Web-2-Print-Systeme), sowie digitale Vermarktungs-Lösungen (Gamification) spezialisiert hat. Mit dem ĂŒber 15 Jahren aufgebauten Know-How konzipiert und entwickelt Connetation komplexe Online-Lösungen. Das Unternehmen bringt die Methoden der klassischen Software-Entwicklung im dynamischen Online-Bereich zur Anwendung. Connetation unterstĂŒtzt Ihre Kunden somit deren Investitionen fĂŒr die Zukunft zu sichern!

Mehr Informationen unter www.connetation.at

Connetation Web Engineering GmbH
Michael Gebhart
Eberhard-Fugger-Straße 7
5020 Salzburg
+43 662 216065
marketing@connetation.at
http://www.connetation.at

lin_600px_rgb_de

Kithara Software, Spezialist fĂŒr Echtzeitlösungen unter Windows, hat die Fertigstellung ihres LIN-Bus-Moduls mit EchtzeitfĂ€higkeit bekannt gegeben. Das in der Automobiltechnik weit verbreitete serielle Netzwerkprotokoll LIN wird oft verwendet, um immer komplexere Kraftfahrzeug-Anwendungen kostengĂŒnstig zu realisieren.

Die Implementierung von LIN, dem Local Interconnect Network, in die Echtzeiterweiterung »RealTime Suite« von Kithara ist ein natĂŒrlicher und logischer Schritt. LIN zeichnet sich besonders durch seinen kostensparenden Einsatz bei der Elektronik in einzelnen Autokomponenten aus, wie etwa TĂŒren, Verdeck, Klimasystem, Spiegel oder Scheibenwischer.

Die Kosteneffizienz von LIN beruht vor allem auf der Verwendung des gĂŒnstigen UART-Protokolls sowie einer als Linien-Topologie angewandten Eindrahtleitung, mit der erhebliche Gewichts- und Kosteneinsparungen erzielt werden.

Gerade Automobilhersteller und -zulieferer sowie Hersteller von PrĂŒfstĂ€nden sind bei der Entwicklung und PrĂŒfung komplexer und moderner Kfz-Systeme auf Softwarelösungen angewiesen, die nahtlos mit der Fahrzeugelektronik kompatibel sind. FĂŒr hochprĂ€zises Messen, Steuern und Diagnostizieren von LIN-Netzwerken wird somit eine externe Softwareschnittstelle, wie das LIN-Modul von Kithara, benötigt.

Uwe Jesgarz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kithara Software GmbH, erlĂ€utert hierzu: “Seine Einfachheit und Sparsamkeit machen LIN zur attraktiven Schaltungsvariante in der Kfz-Elektronik. Mit einem leistungsfĂ€higen Echtzeit-LIN-Modul können die hohen Produktions- und Teststandards in den Bereichen Automobilentwicklung und QualitĂ€tskontrolle erfĂŒllt werden, um so die Vorteile von LIN effizient und sicher zu integrieren.“

Da LIN vorrangig fĂŒr Subsysteme in Kraftfahrzeugen verwendet wird, muss es in ein ĂŒbergeordnetes Backbone-Netz eingebunden werden, weshalb der LIN-Masterknoten zumeist gleichzeitig den Gateway zu einem Echtzeit-CAN-System darstellt. Die Programmierung kann dabei in C/C++, Delphi und C# stattfinden.

www.kithara.de

Über Kithara Software GmbH:
Kithara Software ist ein Spezialist fĂŒr Echtzeitlösungen, speziell fĂŒr die WindowsÂź- Betriebssystemfamilie. Die Echtzeiterweiterung »RealTime Suite« ist eine umfassende Systembibliothek fĂŒr hardwarenahe Programmierung, Kommunikation, Automatisierung und Bildverarbeitung in Echtzeit. Die Software ist eine einfach anwendbare und leistungsfĂ€hige technische Basis fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen in der Robotik, Bildverarbeitung, Steuerungs-, Mess- und Regelungstechnik sowie der Automatisierung. Sie ist damit Kernbestandteil im Maschinenbau, bei PrĂŒfstĂ€nden und anderen Spezialapplikationen. Seit dem GrĂŒndungsjahr 1996 unterstĂŒtzt Kithara Software weltweit agierende Unternehmen bei der Realisierung innovativer Projekte.

Innovationsgeist lohnt sich: InventorsÂŽ Dinner fĂŒr SKIDATA Erfinder
Innovationsgeist lohnt sich: InventorsÂŽ Dinner fĂŒr SKIDATA Erfinder

Neue Patente leisten wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg

Insgesamt 11 Patentideen von SKIDATA Entwicklern wurden 2012 und 2013 angemeldet. Grund genug, die Leistungen der Erfinder im Rahmen des “InventorsÂŽ Dinner” zu wĂŒrdigen. Im Zentrum dieses Abends standen die Mitarbeiter, deren Arbeit einen zentralen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet. Die gelungene Veranstaltung hat Zukunft: So soll ab sofort jedes Jahr ein InventorsÂŽ Dinner mit allen Mitarbeitern, welche im Vorjahr ein Patent eingebracht haben, stattfinden.

Forschung und Entwicklung bei SKIDATA

Wenn es um innovative Software und Hardware Lösungen fĂŒr sicheres Zutrittsmanagement geht, sind die Hardwareentwickler und Softwareentwickler bei SKIDATA die besten Ansprechpartner. Im Headquarter des österreichischen Unternehmens in Grödig bei Salzburg arbeiten die Entwicklerteams an Zutrittslösungen fĂŒr Skigebiete, Einkaufszentren, FlughĂ€fen, Sportstadien und viele weitere Einsatzgebiete. Eigenverantwortliches Arbeiten, professionelle Teams, flexible Arbeitszeiten und ein abwechslungsreiches TĂ€tigkeitsfeld schaffen ein produktives Arbeitsklima, in dem regelmĂ€ĂŸig erfolgreiche Innovationen entstehen. Aktuell sind ungefĂ€hr 60 SKIDATA Erfindungen patentiert – und weitere werden garantiert folgen.

Karriere beim InnovationsfĂŒhrer
Neue Ideen sind bei SKIDATA jederzeit willkommen. Deshalb sucht das Unternehmen laufend engagierte Talente fĂŒr die Softwareentwicklung und Hardwareentwicklung. Offene Stellen, internationale Stellenangebote und Möglichkeiten zur Ausbildung bei SKIDATA (beispielsweise als ElektronikerIn, InformatikerIn oder TechnikerIn) werden regelmĂ€ĂŸig auf http://www.skidata.com/ueber-skidata/karriere/bereiche-und-stellen.html Bildquelle:kein externes Copyright

SKIDATA is an international market leader in access solutions and management. Almost 10,000 SKIDATA installations worldwide provide safe and reliable access and access control for people and vehicles at ski resorts, shopping centers, airports, communities, sports stadiums, trade shows and amusement parks. SKIDATA places great importance on intuitive, safe and easy-to-use solutions. The SKIDATA integrated approach helps to optimize our performance and ensure our clients receive the maximum benefit. The SKIDATA Group (www.skidata.com) belongs to the publicly-owned Swiss Kudelski Group (www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/jobs

agentes feiert 10-jÀhriges FirmenjubilÀum
agentes Gruppe

Von Anfang an:
“Experts in Finance Solutions”

Die agentes feiert ihr 10-jĂ€hriges Bestehen. GegrĂŒndet in 2004, steht der IT-Dienstleister fĂŒr die Finanzbranche mit Sitz in MĂŒnchen heute mit rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fĂŒr ausgewiesene Expertise im Finanzumfeld. Mittlerweile zur Gruppe avanciert, bietet das Unternehmen mit der agentes services GmbH Dienstleistungen und Services an, wĂ€hrend die agentes solutions GmbH anspruchsvolle Software-Lösungen fĂŒr Finanzdienstleister entwickelt. Durch die Tochtergesellschaft agentes IT s.r.o. werden nearshore-Projekte effizient umgesetzt und innovative App-Konzepte entwickelt.

“10 Jahre agentes sind ein guter Grund, einen Blick zurĂŒck zu werfen”, so Dr. Raimund Wiedemann, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter der agentes Gruppe. “Nach der AusgrĂŒndung aus der Fiducia IT AG am 1. April 2004 haben wir einige Herausforderungen gemeistert und sind stolz darauf, dass wir neben den drei großen deutschen Rechenzentren rund 150 VR-Banken, Sparkassen, Privatbanken und Versicherungen zu unseren zufriedenen Kunden zĂ€hlen dĂŒrfen”, so Wiedemann weiter.

“Experts in Finance Solutions”
agentes hat sich in den letzten 10 Jahren als etablierte Marke sowie als zuverlĂ€ssiger IT-Dienstleister in der Finanzbranche entwickelt. Eines aber hat sich nicht verĂ€ndert: die bankfachliche und versicherungsfachliche Expertise des Unternehmens. “Wir verstehen uns als “Experts in Finance Solutions” – damit verbinden wir den Anspruch, ein erfolgsorientiertes Software-Dienstleistungsunternehmen mit Spezialisierung auf Finanzdienstleister zu sein”, erlĂ€utert Wiedemann. “FĂŒr unsere Kunden bedeutet dies in erster Linie die Chance, Potentiale komplexer IT-Projekte auszuschöpfen”, so Wiedemann weiter.

In den GeschĂ€ftsbereichen Consulting, Softwareentwicklung, Migration und Standardlösungen begleiten die Experten der agentes Projekte von der Konzeption bis hin zum erfolgreichen Abschluss. Unter anderem geht es darum, spezielle Anforderungen in Form von Individualentwicklungen abzudecken oder auch Risiken durch die Ablösung von Altanwendungen zu minimieren. Dabei setzt agentes seit ihrer GrĂŒndung auf QualitĂ€t, vor allem aber auf individuell auf die BedĂŒrfnisse ihrer Kunden zugeschnittene Lösungen. Die in den letzen 10 Jahren erfolgreich abgeschlossenen Umstrukturierungen standen unter der PrĂ€misse, fĂŒr Kunden, GeschĂ€ftspartner und Mitarbeiter eine langfristige Perspektive zu schaffen. Aus Sicht des geschĂ€ftsfĂŒhrenden Gesellschafters ist dies auch gelungen.

“Von Anfang an haben wir hohen Wert auf KontinuitĂ€t gelegt”, betont Wiedemann. “Dabei stand und steht die agentes heute fĂŒr die Entwicklung innovativer Lösungen, aber auch fĂŒr die ganzheitliche Beratung im finanzspezifischen IT-Umfeld”, so Wiedemann weiter. “Daran wird sich auch in der Zukunft nichts Ă€ndern.”

Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.agentes.de.

Bildrechte: agentes Gruppe Bildquelle:agentes Gruppe

Über die agentes – Gruppe
Die agentes-Gruppe ist ein innovativer, zuverlĂ€ssiger und partnerschaftlicher IT-Dienstleister fĂŒr die Finanzbranche mit Sitz in MĂŒnchen. Expertinnen und Experten mit bankfachlichem und versicherungsspezifischem Know-how sowie mit langjĂ€hriger Erfahrung begleiten Projekte von der Konzeption ĂŒber die Implementierung bis hin zum erfolgreichen Abschluss.
Unter dem Dach der Marke “agentes” entwickelt die Gruppe mit der agentes services GmbH und der agentes solutions GmbH anspruchsvolle Lösungen und steht als ganzheitlicher Berater fĂŒr Kunden zur VerfĂŒgung. Dabei verantwortet agentes services GmbH den Consulting-Bereich der Gruppe und steht zudem fĂŒr das Dienstleistungs- und Serviceangebot des Unternehmens. In der agentes solutions GmbH ist der Produkt- und Lösungsbereich verankert.
Weitere Informationen unter www.agentes.de.

agentes services GmbH
Ralf Klein
RĂ€pplenstraße 19
70191 Stuttgart
+49 (0)711 / 258 57 230
stuttgart@agentes.de
http://www.agentes.de

marvice GmbH
Karin van Soest-SchĂŒckhaus
Albertusstraße 44a
41061 Mönchengladbach
+49 2161 8269743
presse@marvice.de
http://www.marvice.de

Way forward! E-Commerce zur Optimierung von Kundenbeziehungen
BSB realisiert Webshop fĂŒr einzA

FĂŒr den Farben- und Lackehersteller einzA plant und realisiert die BSB Bremer Software & Beratungs GmbH einen B2B-Webshop, der sich nahtlos in den bestehenden Internetauftritt integriert. Durch die Anbindung an die Warenwirtschaft lassen sich interne GeschĂ€ftsprozesse automatisieren und Bearbeitungszeiten reduzieren.

Die BSB Bremer Software & Beratungs GmbH erhÀlt von der einzA gmbh & co. kg den Auftrag zum Planen und Realisieren eines Webshops, der sich nahtlos in den bestehenden Internetauftritt integriert.

einzA produziert Farben und Lacke fĂŒr die industrielle und handwerkliche Anwendung. Zum Profisegment der ĂŒber 25 Filialen zĂ€hlen neben Dispersionsfarben, Lacken und Lasuren auch Werkzeuge sowie Wand- und BodenbelĂ€ge. einzA richtet sich mit seinem Sortiment ausschließlich an den B2B-Bereich und setzt dabei erfolgreich auf KundennĂ€he, Service und Vertrauen.

Industrie- und Handwerksbetriebe nutzen die Website bislang als Wissensplattform, da sie detaillierte Artikelinformationen in mehrsprachigen DatenblÀttern zum Download bereithÀlt. Mit einem Webshop möchte einzA seinen Kunden einen zusÀtzlichen Absatzkanal bieten, der Warenbestellungen komfortabel und zu jeder Zeit ermöglicht.

Anforderungen:

- Komfortabler Bestellvorgang (optimierte Suchfunktionen, Import von Bestelllisten u.v.m.)
- Permanente AktualitĂ€t der WarenverfĂŒgbarkeit
- Verwalten kundenindividueller Konditionen und Rabatte
- Integration in die vorhandene ERP-Warenwirtschaft

Gemeinsam mit einzA hat die BSB vor Beginn des Projektes intensiv geprĂŒft, welches Tool sich am besten fĂŒr das Realisieren des Webshops eignet. “Magento” und “Oxid eShop” konnten sich nicht durchsetzen. Die Entscheidung fiel auf “Typo3 Commerce Extensions”, weil sich damit der höchste Integrationsgrad in das bestehende System erzielen ließ.

einzA arbeitet in verschiedenen Softwareprojekten bereits seit Jahren erfolgreich mit der BSB zusammen und profitierte auch bei der Webshop-Umsetzung von gemeinsamer Planung und agilen Methoden.

Von dem Erfolg des Webshops ist der Farbenhersteller ĂŒberzeugt. “Unsere Kunden profitieren von einem zusĂ€tzlichen Service, der schnellere Kommunikationswege und die sofortige VerfĂŒgbarkeit unseres Warensortiments bereithĂ€lt. Durch den Webshop sind wir noch nĂ€her am Kunden – das ist uns sehr wichtig!”, so das Fazit von Don Deepao, Projektleiter bei einzA.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die BSB plant und realisiert umfangreiche Softwarelösungen fĂŒr Kunden unterschiedlicher Branchen. Agile Software- und Web-Entwicklungen, selbst entwickelte Standardsoftware, Embedded Softwareentwicklungen sowie App-Entwicklungen bilden die SchlĂŒsselkompetenzen des Unternehmens. ProfessionalitĂ€t, FlexibilitĂ€t und Effizienz stehen bei allen innovativen Projekt- & Produktentwicklungen stets im Vordergrund. DarĂŒber hinaus gehören IT Service und IT Security zum Leistungsspektrum der BSB.

BSB Bremer Software & Beratungs GmbH
Yvonne Ruge
Haferwende 10a
28357 Bremen
0421 20269 11
yruge@bsb.net
http://www.bsb.net

Tagged with:
 

Web

Kithara Software, Spezialist fĂŒr Echtzeitlösungen unter WindowsÂź, nimmt an der diesjĂ€hrigen AIA Vision Show in Boston im Hynes Convention Center vom 15.–17. April, als Aussteller teil. Am Messestand 605 können sich interessierte Besucher ein Bild der Softwarelösungen von Kithara im Bereich Machine Vision machen.

Uwe Jesgarz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Kithara teilte mit: „Wir freuen uns darauf, an dieser wichtigen Messe in den USA aktiv teilzunehmen, um dabei unsere internationale MarktprĂ€senz weiter zu stĂ€rken.“

Auf einer von Nordamerikas grĂ¶ĂŸten Ausstellungen fĂŒr maschinelles Sehen und industrielle Bildverarbeitungskomponenten und -systeme prĂ€sentiert der Softwareentwickler aus Berlin mehrere integrierte Lösungen mit Bilderfassung von GigE VisionÂź-Kameras, Echtzeit-Bildverarbeitung mit HALCON und Automatisierung mit EtherCATÂź Master. DarĂŒber hinaus wird der Halcon Logic Controller vorgestellt, eine Steuerungslösung mit Echtzeit-I/O direkt aus der HALCON-Umgebung HDevelop.

Die AIA, weltweit fĂŒhrender Handelsverband im Bereich industrieller Bildtechnik, gibt seit 1996 in Boston Branchenvertretern eine Plattform zum Vorstellen der neusten Bildverarbeitungstechnologien und -lösungen. Anwendung finden diese Technologien in den verschiedensten Industriezweigen, wie z.B. Automatisierung, Automobiltechnik, Biotechnik, Sicherheitstechnik und alternative Energien.

Kithara Software GmbH:
Kithara Software ist ein Spezialist fĂŒr Echtzeitlösungen, speziell fĂŒr die WindowsÂź- Betriebssystemfamilie. Die Echtzeiterweiterung »RealTime Suite« ist eine umfassende Systembibliothek fĂŒr hardwarenahe Programmierung, Kommunikation, Automatisierung und Bildverarbeitung in Echtzeit. Die Software ist eine einfach anwendbare und leistungsfĂ€hige technische Basis fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen in der Robotik, Bildverarbeitung, Steuerungs-, Mess- und Regelungstechnik sowie der Automatisierung. Sie ist damit Kernbestandteil im Maschinenbau, bei PrĂŒfstĂ€nden und anderen Spezialapplikationen. Seit dem GrĂŒndungsjahr 1996 unterstĂŒtzt Kithara Software weltweit agierende Unternehmen bei der Realisierung innovativer Projekte.

Girls Day 2014: Bei infoteam lernt der Roboter laufen

Aktionstag fĂŒr SchĂŒlerinnen mit spannendem Mitmach-Programm

(NL/4362178378) Zum Girls Day am 27. MĂ€rz 2014 werfen 12 MĂ€dchen bei der infoteam Software AG in Bubenreuth einen Blick hinter die Kulissen des Software-Dienstleisters. “Nicht nur zuschauen, sondern aktiv mitmachen” lautet die Devise.

Wie bringt man einen LEGO-Roboter zum Laufen? Was macht Software im Labor? Warum ist Softwareentwicklerin ein cooler Job? Ist eine Ausbildung zur Fachinforma-tikerin ĂŒberhaupt das Richtige fĂŒr mich? Softwareentwickler und Auszubildende der infoteam Software AG lassen sich an diesem Tag von 12 SchĂŒlerinnen ĂŒber die Schulter schauen und mit Fragen löchern.

infoteam öffnet seine TĂŒren und zeigt interessierten SchĂŒlerinnen von 9.00 – 15.00 Uhr wie Software fĂŒr die Bereiche Industrie, Life Science und Medizintechnik entwickelt wird. In einem Workshop können die Teilnehmerinnen selbst lernen, wie man die Bewegungssteuerung eines LEGO-Roboters programmiert. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages können die MĂ€dchen eine eigene Homepage entwerfen.

“Am Girls Day möchten wir den SchĂŒlerinnen die Ausbildung zur Fachinformatikerin oder ein Duales Studium der Informatik schmackhaft machen,” so Gert Weymayr, Vorstand der infoteam Software AG. “Seit nunmehr ĂŒber 30 Jahren entwickeln wir Software fĂŒr die Medizin- und Automatisierungstechnik. Auch App-Entwicklungen fĂŒr Smartphones und Tablets gehören dazu. Auf die Ausbildung unseres Nachwuchses fĂŒr die Softwareentwicklung haben wir stets großen Wert gelegt. Bereits im ersten Ausbildungsjahr setzen wir unsere Auszubildenden in spannenden Projekten ein.

Der Girls Day ist das grĂ¶ĂŸte bundesweite Berufsorientierungsprojekt fĂŒr SchĂŒlerinnen ab der 5. Klasse. Im Jahr 2013 erkundeten bundesweit rund 109.000 MĂ€dchen die unterschiedlichen Angebote im Bereich Technik und Naturwissenschaften.

Über die infoteam Software AG
Die infoteam Software AG entwickelt seit 1983 Softwarelösungen und -systeme. Der in-ternationale Kundenstamm umfasst die fĂŒhrenden Hersteller von Automatisierungs- und Antriebsystemen, MedizingerĂ€ten und Laborautomation. Die Prozesse und das infoteam Kollaborationsmodell basieren stets auf den aktuellsten Technologien sowie Best Practices und gewĂ€hrleisten die nahtlose Integration in die Wertschöpfungskette der Kunden.
In der Industrie stehen automatisierte Prozesse im Vordergrund: eingebettete Systeme und Engineering Tools fĂŒr Steuerungen, Antriebe, Komponenten, interaktive Systeme, Maschinen und Anlagen. Im Bereich Life Science steuern infoteam Softwarelösungen z.B. Röntgenroboter großer Kliniken oder PipettiergerĂ€te fĂŒr internationale Forschungsinstitute und Pharmaunternehmen. FĂŒr bildgebende Verfahren im Bereich Healthcare, der Com-putertomografie (CT) und Magnetresonanztomografie (MR), entwickelt die infoteam Software AG seit vielen Jahren Applikationen, Testverfahren und Tools zur QualitĂ€tssiche-rung. In 2007 und 2010 wurde infoteam von Siemens Healthcare MR als bislang einziges Softwarehaus zum Lieferanten des Jahres gekĂŒrt.
Die infoteam Software AG ist der zuverlĂ€ssige Dienstleister fĂŒr intuitive Bedienkonzepte nach den neuesten Technologien und Methoden. Strukturierte Prozesse fĂŒr Softwareent-wicklung und -test, Validierung und Verifizierung, insbesondere auch im sicherheitskriti-schen und normativ regulierten Umfeld komplettieren das Portfolio.
Das Unternehmen beschĂ€ftigt am Stammsitz in Bubenreuth bei Erlangen, in Dortmund, StĂ€fa am ZĂŒrichsee (Schweiz) und in Peking (China) ĂŒber 180 Mitarbeiter. Die infoteam Software AG ist zertifiziert gemĂ€ĂŸ ISO 9001 und ISO 13485.
Mehr Informationen erhalten Sie auf www.infoteam.de

infoteam Software AG
Michaela Finnie
Am Bauhof 9
91088 Bubenreuth
09131/7800-829
presse@infoteam.de
www.infoteam.de