Frankfurt, den 26. MĂ€rz 2014 – ViewSonic, ein international etablierter Anbieter von Produkten fĂŒr visuelle Lösungen wie Monitore, Projektoren und All-in-One-Computern, stellt heute seine neue Serie an Zero Clients vor. Die GerĂ€te machen es fĂŒr Nutzer noch einfacher und attraktiver mit einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI) zu arbeiten. Die integrierten PCoIP Zero Clients von ViewSonic ergĂ€nzen das ohnehin umfangreiche Angebot des Unternehmens an Desktopmonitoren fĂŒr Unternehmen und Privatanwender.

„Der Bedarf an Lösungen fĂŒr  intelligente Verbindungen ĂŒber die Cloud bzw. Netzwerke ist durch die sich rasch verĂ€ndernden AnsprĂŒche von Unternehmen und privaten Nutzern rapide gestiegen. ViewSonic hat den Wandel im Nutzerverhalten der vergangenen 25 Jahre permanent begleitet und stets entsprechend reagiert. Nun unterstĂŒtzen wir mit der EinfĂŒhrung der neuen integrierten PCoIP Zero Client Displays und den Standalone Zero Clients den Trend der Desktop Virtualisierung“, erklĂ€rt Stuart Frisby, Produktmanager von ViewSonic Europe. „VDI und der wachsende Desktop-as-a-Service (DaaS) Markt nehmen immer mehr Fahrt auf, denn eine steigende Zahl an Unternehmen will das Management ihrer Desktopumgebung vereinfachen und deren Sicherheit erhöhen“, erklĂ€rt Andrew Gee, Director Europa bei Teradici. „Die neue Serie an PCoIP Zero Clients von ViewSonic ermöglicht Organisationen   die effiziente und praktische Nutzung von VDI und DaaS-Umgebungen. Außerdem stĂ€rken die Produkte von ViewSonic das wachsende Angebot von Teradici an PCoIP Endanwendungen.“

Die Zero Client Lösungen von ViewSonic ermöglichen es den Anwendern auf ihre virtuellen Desktops, die auf einem zentralen Server laufen, durch die PCoIP-Technologie von Teradici zuzugreifen und erlauben es Unternehmen ihre IT-Umgebung vollstĂ€ndig auf VDI umzustellen. Die neuen PCoIP Zero Clients ermöglichen den Endanwendern direkten Zugang zu ihren Desktops ohne Speicher oder einen klassischen Prozessor zu benötigen. Dadurch wird VDI noch attraktiver und einfacher. Das PCoIP-Protokoll ĂŒbertrĂ€gt die Darstellung des Desktops zum Zero Client ĂŒber Pixel, ohne dass dabei Daten vom Server bewegt werden. Dadurch steigt die Datensicherheit und sinkt die KomplexitĂ€t des IT-Managements.

Das neue Angebot an Zero Clients von ViewSonic eignet sich fĂŒr eine Vielzahl an Nutzern und Anwendungen. Die  reicht vom Sachbearbeiter bis hin zu anspruchsvollen Anwendungen wie Design, Investment Banking-Software und Multi-Display-Anwendungen. In allen FĂ€llen steigt die ProduktivitĂ€t und sinkt der Bedarf an Ressourcen. ViewSonic bietet ab sofort eine große Auswahl an PCoIP Zero Clients auch fĂŒr High-End-Anwender und Organisationen, die rasch und bequem eine VDI-Strategie umsetzen möchten.

Die Zero Clients von ViewSonic sind eine ideale Lösung fĂŒr Unternehmen, die leistungsstarke Desktops benötigen, hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit haben und zugleich die Verwaltung ihrer VMware Horizon View-Umgebung vereinfachen wollen. SĂ€mtliche Vorteile einer virtuellen Desktop-Umgebung können mit den Zero Clients von ViewSonic realisiert werden.

Zu den neuen Angeboten von ViewSonic gehören dabei die integrierten Zero Client Displays SD-Z225 und SD-Z245 mit einer Bilddiagonale von 22 Zoll bzw. 24 Zoll. Beide Modelle sind effiziente und kostengĂŒnstige Lösungen zur Virtualisierung von Desktops, können rasch installiert werden, kommen ohne klassische Festplatten aus, sind zuverlĂ€ssig und sicher, erhöhen die ProduktivitĂ€t und sorgen fĂŒr einen aufgerĂ€umten Schreibtisch. Die Zero Client Displays verfĂŒgen ĂŒber den aktuellen Teradici TERA2321 PCoIP-Prozessor, der fĂŒr VMware Horizon View und VMware Horizon DaaS-Umgebungen entwickelt wurde. Außerdem bieten die GerĂ€te digitale DVI-I sowie analoge AusgĂ€nge und können so im Dual-Betrieb mit einem zweiten Bildschirm eingesetzt werden.

Der ViewSonic SC-Z55 hingegen ist ein Standalone Zero Client, der in Kombination mit bereits vorhandenen Bildschirmen genutzt werden kann. SĂ€mtliche Zero Clients von ViewSonic sind als VMware Horizon View Clients zertifiziert um bestmögliche Leistung, Sicherheit und NetzwerkkompatibilitĂ€t zu gewĂ€hrleisten. Der SD-Z245 ist ab April zum UVP von 399 Euro verfĂŒgbar. Der SD-Z225 wird ab April fĂŒr 359 Euro angeboten und der SC-Z55 ist ebenfalls ab April fĂŒr 249 Euro erhĂ€ltlich.

# # # ENDE # # #

Seit der UnternehmensgrĂŒndung 1987 fokussiert sich ViewSonicÂź darauf, weltweit erste Wahl unter den Markenanbietern fĂŒr visuelle Lösungen zu sein. SchwerpunktmĂ€ĂŸig gehören zum Portfolio LED-Monitore, Projektoren, Digital-Signage-Lösungen sowie Touchscreens und Smart Displays. ViewSonicÂź wird auch weiterhin maßgeblich als Wegbereiter fĂŒr innovative visuelle Technologien, Desktop-Lösungen, Cloud Computing-Systeme und Desktop Virtualisierung zu einer digital vernetzten Zukunft beitragen. Die ViewSonicÂź Corporation hat ihren Hauptsitz in Walnut (Kalifornien, USA).

ViewSonic Technology GmbH
Diana-Maria Brose (Marketing)
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt
Tel.: +49 69 677 33 233
ph@spartapr.com

http://www.viewsonic.de

Tagged with:
 

Nervt Sie der schlechte Klang Ihres Fernsehers? In diesem Fall kann eine Soundbar Abhilfe schaffen. Doch wie anmontieren? Monitorhalterung.de hat jetzt eine Halterung fĂŒr Sie parat, mit der Sie Ihre Soundbar sowohl oberhalb als auch unterhalb Ihres Fernsehers anbringen können: die MonLines mySoundbar Halterung 100.

Sie haben sich einen großen, teuren Bildschirm zugelegt, sind aber mit dem Klang unzufrieden und wollen nun eine Soundbar unter oder ĂŒber Ihrem Monitor anbringen? Mit der MonLines mySoundbar Halterung 100 in Silber ist das kein Problem mehr!

Die Soundbar Befestigung lĂ€sst sich kinderleicht an der VESA-Aufnahme Ihres TV-GerĂ€ts anbringen und kann sogar gemeinsam mit einer Monitorhalterung montiert werden. Das ultraflache Design sorgt zusĂ€tzlich dafĂŒr, dass sich die mySoundbar 100 hinter Ihrem Fernseher verbergen und nahezu unsichtbar an die Wand bringen lĂ€sst.

Schrauben Sie dazu einfach die AdapterstĂŒcke mit Ihrer Wandhalterung in die oberen oder unteren VESA-Befestigungen Ihres TV-GerĂ€ts. Im Anschluss können Sie Ihre Soundbar ĂŒber oder unter Ihrem Fernseher anbringen. Stahl als Hauptmaterial sorgt fĂŒr eine maximale Tragkraft von 20 kg.

Die Monlines mySoundbar 100 ist kompatibel zu allen VESA-Maßen und universell fĂŒr alle TV-GerĂ€te bzw. Hersteller verwendbar.

Bestellen Sie Ihre Monlines mySoundbar 100 gleich auf Monitorhalterung.de!

monlines-mysoundbar-halterung-100_1

Frankfurt, den 13. Februar 2014 – ViewSonic, ein weltweit fĂŒhrender Hersteller von visuellen Lösungen wie Monitoren, Projektoren und Lösungen fĂŒr Digital Signage, stellt auf der ISE 2014 unter anderem neue Projektoren und Displays fĂŒr den professionellen Einsatz vor. Die neuen Projektoren von ViewSonic sind fĂŒr anspruchsvolle Anforderungen sowie schwierige Umgebungen ausgelegt und verstĂ€rken die ohnehin bereits breite Produktpalette des Unternehmens. Sowohl die neuen Displays als auch die neuen Projektoren eignen sich speziell fĂŒr Unternehmen und Organisationen, in denen zugleich hohe als auch schnell wechselnde Anforderungen an die GerĂ€te gestellt werden. Da sowohl in BĂŒros und BesprechungsrĂ€umen als auch in anderen gewerblich genutzten Umgebungen die Erwartungen an visuelle Lösungen stets steigen, legt ViewSonic verstĂ€rkt großen Wert auf hochwertige Ultra-Kurzdistanz Projektoren und Displays mit interaktiver Touch-Technologie.

Der neue Pro9800HD Laser-Projektor erzeugt schon mit einem Abstand von nur 0.18 m ein klares Bild und ist somit ideal geeignet fĂŒr begrenzte RĂ€umlichkeiten und Umgebungen, in denen die Betrachter sehr nah an BildflĂ€che stehen. Ausgestattet mit einer hochentwickelten Laser-Einheit kommt der Pro9800HD ohne klassische Leuchtmittel aus und erreicht eine Betriebsdauer von bis zu 20.000 Stunden. Aufgrund der filterlosen Konstruktion ist der Wartungsaufwand zudem minimal. Die Full HD-Auflösung von 1080p macht der Projektor zum ideal gerĂ€t fĂŒr die Darstellung von HD-Inhalten. Die 3000 ANSI Lumen des Pro9800 sorgen fĂŒr ein helles und klares Bild, das sich perfekt  fĂŒr AusstellungsrĂ€ume, Museen und Installationen eignet. Dank des Projektionsradius von 360 Grad kann der Projektor bedenkenlos praktisch ĂŒberall an WĂ€nden und Decken, aber auch auf dem Boden montiert werden.

Die neue ViewBoard-Serie von ViewSonic wird nun um ein großformatiges Touch-Display ergĂ€nzt, das sich ideal fĂŒr moderne UnterrichtsrĂ€ume, Ausstellungsbereiche und Besprechungszimmer eignet. Die GerĂ€te der ViewBoard-Serie sind kompatibel mit WindowsÂź 8 und unterstĂŒtzen die Ultra-HD Auflösung. Außerdem sind die Displays mit mehreren Infrarot-Sensoren sowie hochleistungsfĂ€higen integrierten PCs ausgestattet. Die ViewBoard-Serie ermöglicht eine extrem prĂ€zise Steuerung durch BerĂŒhrungen des Displays und erleichtert so PrĂ€sentationen und das Lernen direkt am GerĂ€t. Außerdem werden die Displays mit einer interaktiven Software ausgeliefert, die es den Nutzern erlaubt die gezeigten Inhalte mit Skizzen und Notizen zu versehen und diese direkt abzuspeichern. VerfĂŒgbar sind die GerĂ€te der ViewBoard-Serie in den folgenden GrĂ¶ĂŸen: 55’’, 65’’, 70’’ und 84”.

Das neue EP1031r von ViewSOnic ist ein10” Multimedia-Display, das sowohl drahtlos als auch via Ethernet angesteuert werden kann. Zudem ermöglicht es die Funktion „Power over Ethernet“ (PoE), das GerĂ€t mit nur einem Kabel zu betreiben. Das Display verfĂŒgt außerdem ĂŒber einen integrierten Bewegungssensor, sechs Touch-Screen Bedienfelder und wird mit der Signage Manager Express-Software ausgeliefert. Damit bietet das EP1031r maximale FlexibilitĂ€t um den Anforderungen verschiedener Zielgruppen gerecht zu werden. Dank des integrierten Media Players können Photos, Videos und Audiodateien direkt von einer USB-Festplatte oder einer SD/SDHC-Speicherkarte abgespielt werden.  Das ePoster macht es möglich Inhalte automatisch dann abzuspielen, wenn sich ein Betrachter nĂ€hert und erweckt zudem bei Bedarf ĂŒber integrierte Lautsprecher die Aufmerksamkeit von Passanten und Kunden.

Die CDP-Serie von ViewSonic wird durch ein neues Full-HD Display mit 1080p und einer Helligkeit von 450 Nits erweitert. Das CDP5560-L eignet sich speziell fĂŒr den gewerblichen Einsatz und  wird idealerweise an WĂ€nden montiert, wo der 55”-Bildschirm, der auf 24×7 Betrieb ausgelegt ist, besonders gut zur Geltung kommt. Die Lebensdauer des Displays betrĂ€gt dabei rund 50.000 Stunden. FĂŒr Marketing- und Werbezwecke sowie die Darstellung von Multimedia-Inhalten eignet sich das CDP5560-L ganz besonders, denn die Inhalte können sehr einfach eingespielt werden. ZusĂ€tzlich können mehrere Monitore direkt miteinander verknĂŒpft werden und zeitgleich Inhalte darstellen (5 x 5 Daisy-Chain).

Sowohl fĂŒr den Einsatz in Privathaushalten als auch in BĂŒros, Schulen, BesprechungsrĂ€umen und im öffentlichen Raum eignet sich das ViewSync WPG-370. Das Gateway verbindet drahtlos neue und vorhandene Displays miteinander – PCs, Laptops, Notebooks, Tablets, Smartphones und Projektoren.  Dabei ist es egal, ob die Datenquelle auf Windows, Mac, iOS oder Android basiert: Das Gateway macht es möglich von praktisch jedem EndgerĂ€t aus Signale auf jedes gewĂŒnschte Display zu ĂŒbertragen.

Das CDS245 von ViewSonic ist ein 24″ (23.8″ sichtbar) Touch-Display mit einer Full-HD Auflösung von 1920p x1080p.  Es verfĂŒgt ĂŒber einen NVIDIA Tegra 3 1.7GHz-Prozessor und das Betriebssystem Android Jelly Bean. Die Plattform ermöglicht es Gewerbetreibenden ohne großen Aufwand multimedial Werbeinhalte ohne Zugriff auf einen Server zu verwalten. Das CDS245 wurde dafĂŒr konzipiert mĂŒhelos Bilder, Videos und HTML-Templates in lokalen Netzwerken von Android-EnderĂ€ten aus abzuspielen und verfĂŒgt ĂŒber einen Android Manager und eine Player App. Die Lösung eignet sich ideal fĂŒr zahlreiche vertikale MĂ€rkte wie Handel, Gastronomie sowie Bildungseinrichtungen und Kinos, wo regelmĂ€ĂŸig die Informationen auf den Displays aktualisiert werden mĂŒssen.

# # # ENDE # # #

Das Unternehmen wurde 1987 in Walnut (Kalifornien) gegrĂŒndet und hat sich zu einem weltweit fĂŒhrenden Unternehmen im Bereich der Desktop Display-Technologie entwickelt. ViewSonic bietet seinen Kunden mittlerweile ein sehr breites Portfolio an Display-Lösungen an. Dazu gehören Smart Displays, Projektoren, Desktop Displays,Digital Signage und Touch-Displays in verschiedenen Varianten. Außerdem entwickelt ViewSonic Lösungen fĂŒr Desktop-Virtualisierung und Cloud Computing, da sich das Nutzerverhalten in den vergangenen Jahren zunehmend schnell wandelt.

ViewSonic Technology GmbH
Laura Kester (Marketing)
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt
Tel.: +49 69 677 33 233
ph@spartapr.com

http://www.viewsonic.de

Tagged with:
 
iiyama auf der CeBIT 2014 -   Large Format Displays und Multitouch im Mittelpunkt

Rohrbach/Ilm, 10. Februar 2014 – iiyama, einer der weltweit fĂŒhrenden Hersteller von Monitoren und Displays, wird auf der diesjĂ€hrigen CeBIT vom 10. bis zum 14. MĂ€rz 2014 in Hannover seinen Fokus auf Large Format Displays und Multitouchscreens legen. Daneben prĂ€sentiert das japanische Unternehmen seine breite Produktpalette fĂŒr den Einsatz im Home- und Industrieumfeld. Interessierte Besucher finden iiyama im ITK-Fachhandelszentrum “Planet Reseller” in Halle 15, Stand D21 (API).

Digital Signage hat sich in den letzten Monaten zunehmend im Alltag etabliert, ob als Infoterminal oder Display fĂŒr die interaktive Ansprache direkt am POS/POI. InteraktivitĂ€t spielt dabei eine zentrale Rolle, Multitouch-Monitore werden immer hĂ€ufiger eingesetzt. iiyama ist einer der wenigen Anbieter, der ĂŒber eine solch breite Produktpalette von Touch-Monitoren mit Bildschirmdiagonalen zwischen 15 und 65 Zoll sowie unterschiedlichen Touch-Technologien fĂŒr vielfĂ€ltige Einsatzbereiche verfĂŒgt. Bei der Multitouch-FunktionalitĂ€t geht der Markttrend hin zu neuen Interaktionsformen und innovativen Multitouch-Anwendungsszenarien mit mehr als zwei Touchpunkten sowie zu Multi-User-Interaktionen, d.h. mehrere User bedienen gleichzeitig ein Terminal.

iiyama ist fĂŒr diese Entwicklungen und Anforderungen gut aufgestellt und hat sein Produktportfolio fĂŒr Digital Signage-Anwendungen in den letzten Monaten kontinuierlich ausgebaut. So bietet iiyama Multitouch-Screens mit bis zu 10 Touchpunkten in GrĂ¶ĂŸen bis zu 65 Zoll an. Basierend auf modernsten Touch-Technologien sind sĂ€mtliche Touchscreen-Modelle von iiyama ideal geeignet fĂŒr den öffentlichen Raum. Die Modellpalette reicht vom preisgĂŒnstigen Einsteigermodell ĂŒber robuste Allrounder bis hin zu den Large-Format-Displays und bietet fĂŒr jeden Einsatzbereich eine optimale Lösung, ob als Infoterminal oder Display fĂŒr die multimediale Ansprache von Verbrauchern am POS/POI oder als interaktive Wegeleit- und Kiosksysteme.

Der japanische Hersteller prĂ€sentiert auf der CeBIT 2014 zudem zwei neue LFD-Top-Modelle mit 47 und 55 Zoll, die beide High-Definition unterstĂŒtzen und durch eine perfekte BildqualitĂ€t ĂŒberzeugen. Beide Monitore bieten High-Brightness, das heißt selbst bei sehr heller Umgebungsbeleuchtung oder direktem Lichteinfall (z.B. Sonneneinstrahlung) lassen sich die Inhalte auf den Displays gut erkennen. Die neuen LFD-Modelle sind durch ihre LED-Backlight-Technologie fĂŒr einen zuverlĂ€ssigen 24/7-Langzeitbetrieb prĂ€destiniert, da sie trotz ihrer LeistungsfĂŒlle und GrĂ¶ĂŸe nur wenig Energie verbrauchen. Zudem unterstĂŒtzen sie erstmals den OPS-Standard (“Open Pluggable Specification”) von Intel, können sowohl im Hoch- als auch Querformat sowie als Table-Top-Anwendung arbeiten und lassen sich so in allen spezifischen Digital Signage-Umgebungen einsetzen. Zur Ausstattung gehören auch die Funktionen PIP und PBP (Bild-in-Bild), die es ermöglichen, gleichzeitig Bilder von zwei unterschiedlichen Signalquellen zu betrachten und sich z.B. perfekt fĂŒr Video-Conferencing eignen. Ihr schlankes und elegantes Design unterstreicht ihren professionellen Auftritt. Einsatzbereiche sind dabei nicht nur der POS/POI im Einzelhandel oder der Industrie, sondern auch im Bereich Erziehung und Bildung, in Museen und Ausstellungen sowie auf Messen.

“Wir freuen uns, unseren Kunden auf der CeBIT unser breites Digital Signage-Portfolio an Large Format Displays und Multitouch-Monitoren fĂŒr breite Einsatzbereiche prĂ€sentieren zu können” erklĂ€rt Erkan Sekerci, Sales Director DACH bei der iiyama Deutschland GmbH. “Neben der InteraktivitĂ€t und technischen ZuverlĂ€ssigkeit steht fĂŒr uns die FlexibilitĂ€t fĂŒr vielfĂ€ltige Anwendungsszenarien im Mittelpunkt.”

Weitere Informationen sowie techn. Spezifikationen finden Sie unter www.iiyama.de.
Bildquelle:kein externes Copyright

Seit seiner GrĂŒndung 1973 hat sich iiyama mit Hauptsitz in Japan vor allem mit preis-/leistungsstarken Displays und Computermonitoren einen Namen gemacht. Das Portfolio reicht vom preisgĂŒnstigen LCD/LED Einsteigermonitor bis zum hochwertigen Business GerĂ€t mit ergonomischen Features wie Höhenverstellbarkeit und Pivotfunktion fĂŒr den professionellen Gebrauch. Nischen-Produkte wie z.B. Touchscreens, kratz- und stoßfeste Sicherheitsglas-LCDs, Large Format Displays sowie GerĂ€te zur professionellen VideoĂŒberwachung (CCTV) runden das Angebot ab. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1993 prĂ€sent und seit 2006 eine 100-prozentige Tochter der börsennotierten MCJ Co., Ltd., Japan.

Kontakt
iiyama Deutschland GmbH
Erkan Sekerci
Werner-von-Siemens Str. 4
85296 Rohrbach/Ilm
08442-9629 0
info.de@iiyama.com
http://www.iiyama.de

Pressekontakt:
behle & partner KG Agentur fĂŒr Kommunikation und Marketing
Jean Marc Behle
Maisacher Straße 129
82256 FĂŒrstenfeldbruck
08141-527 50 41
jm.behle@behle-partner.de
http://www.behle-partner.de

Frankfurt, den 01. Feburar  2014 – ViewSonic, ein weltweit fĂŒhrender Anbieter von Produkten fĂŒr visuelle Lösungen, vergrĂ¶ĂŸert erneut sein Vertriebsteam in der DACH-Region. Mit Raed Kaplan verstĂ€rkt sich das Unternehmen, das seine deutsche Niederlassung in Frankfurt unterhĂ€lt, um einen erfahrenen Experten. Ab sofort wir Read Kaplan als Business Development Manager sowohl Projektkunden als auch SystemhĂ€user, Integratoren und AV-HĂ€ndler betreuen. Produktseitig wird er dabei den Fokus auf Displays, Projektoren, Desktop- Virtualisierung und Digital Signage legen.

Bis zu seinem Wechsel zu ViewSonic war Raed Kaplan als Key Account Manager bei Triumph-Adler aktiv. Zuvor trug er beim ADA Systemhaus den Titel des Focus Sales Manager Printing. Seine Karriere begann der Vertriebsexperte bei HP Services und wechselte im Anschluss von der Personal System Group zur  Imaging Printing Group GeschÀftskunden/Endkundenvertrieb.

FĂŒr die kommenden Monate möchte Raed Kaplan vor allem die Kundenbeziehungen stĂ€rken und die Marktanteile des Unternehmens in der DACH-Region vergrĂ¶ĂŸern. „Die klassischen visuellen Lösungen wie Monitore und Projektoren werden immer mehr um Produkte ergĂ€nzt, die Rechenpower und moderne Displays kombinieren“, erklĂ€rt Stefan KrĂŒger, Sales Manager DACH bei ViewSonic. „Ich denke dabei unter anderem an Digital Signage, Thin Clients und Smart Whiteboards. In diesen und anderen Bereichen hat der Markt noch ein großes Potential.“

# # # ENDE # # #

Seit der UnternehmensgrĂŒndung 1987 fokussiert sich ViewSonic darauf, weltweit erste Wahl unter den Markenanbietern fĂŒr visuelle Lösungen zu sein. SchwerpunktmĂ€ĂŸig gehören zum Portfolio LED-Monitore, Projektoren, Digital-Signage- sowie Cloud-Computing-Lösungen. ViewSonic wird auch weiterhin maßgeblich als Wegbereiter fĂŒr innovative visuelle Technologien zu einer digital vernetzten Zukunft beitragen. Die ViewSonic Corporation hat ihren Hauptsitz in Walnut (Kalifornien, USA). Weitere Informationen erhalten Sie auf ViewSonic.com.

ViewSonic Technology GmbH
Laura Kester (Marketing)
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt
Tel.: +49 69 677 33 233
email: ph@spartapr.com
http://www.viewsonic.de

Tagged with:
 
iiyama prĂ€sentiert neue Large Format Displays mit High Brightness fĂŒr den 24/7-Betrieb
Large Format Display mit 55 und High Brightness fĂŒr den 24/7-Betrieb

Rohrbach/Ilm, 23. Januar 2014 – iiyama, einer der weltweit fĂŒhrenden Hersteller von Monitoren und Displays, erweitert sein Produktangebot im Bereich der LFD-Monitore fĂŒr Digital Signage Anwendungen um die beiden OPS-kompatiblen LFD-Displays ProLite LH4780SB mit einer Bildschirmdiagonale von 47 Zoll und ProLite LH5580B mit 55 Zoll. Beide LFD-Modelle sind fĂŒr den fĂŒr den 24/7-Betrieb konzipiert und unterstĂŒtzen erstmals den OPS-Standard (“Open Pluggable Specification”) von Intel, der höchste FlexibilitĂ€t und einfache Konfigurierbarkeit bei Digital Signage Anwendungen erlaubt. Zudem garantieren die beiden Monitore durch High Brightness und HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (2,1 Megapixel) eine perfekte BildqualitĂ€t bei jeder Anwendung und Lichtsituation. Sie sind ab sofort im Handel verfĂŒgbar. Einsatzbereiche sind dabei nicht nur der POS/POI in Einzelhandel oder der Industrie, sondern auch im Bereich Erziehung und Bildung, in Museen und Ausstellungen sowie auf Messen.

Der japanische Monitor-Hersteller iiyama baut sein Produktportfolio fĂŒr Digital Signage-Anwendungen kontinuierlich aus und stellt zwei neue Top-Modelle mit 47 und 55 Zoll vor, die beide erstmals fĂŒr den LFD-Bereich High Definition unterstĂŒtzen und durch perfekte BildqualitĂ€t ĂŒberzeugen. Neben ihrer hohen Auflösung bieten beide Modelle durch innovative Panel-Technologien auch bei grĂ¶ĂŸeren Einblickwinkeln einen hohen Kontrast und gute Farbbrillanz des Panels. So arbeitet der ProLite LH5580B mit der AMVA3-Panel-Technologie, die sogar Blickwinkel von 178° vertikal als auch horizontal ermöglicht, d.h. das Bild bleibt kristallklar, auch wenn man von der Seite auf das Display schaut. Zudem bieten beide GerĂ€te High Brightness: die Helligkeit des ProLite LH5580B liegt bei bis zu 450 cd/m2, die des ProLite LH4780SB sogar bei 700 cd/m2, d.h. selbst bei sehr heller Umgebungsbeleuchtung oder direktem Lichteinfall t (z.B. Sonneneinstrahlung) lĂ€sst sich das Bild der Monitore gut erkennen.

Das schlanke und elegante Design der beiden neuen LFDs unterstreicht deren professionellen Auftritt. Die Displays können sowohl im Hoch- als auch Querformat sowie als Table-Top-Anwendung eingesetzt werden und lassen sich so in allen spezifischen Digital Signage Umgebungen einsetzen. Zur Ausstattung gehören auch die Funktionen PIP und PBP (Bild-in-Bild), die es ermöglichen, gleichzeitig Bilder von zwei unterschiedlichen Signalquellen zu betrachten und sich z.B. perfekt fĂŒr Video Conferencing eignen. Durch ihre LED-Backlight Technologie und 24/7-Design garantieren beide Modelle einen niedrigen Stromverbrauch und sind daher prĂ€destiniert fĂŒr einen zuverlĂ€ssigen Langzeitbetrieb.

Neben den integrierten OPS-Slots fĂŒr den Anschluss von Plug-in-PCs fĂŒr Digital Signage-Anwendungen gewĂ€hrleisten eine Vielzahl weiterer Anschlussmöglichkeiten einschließlich VGA, DVI, 2 x HDMI, BNC-Video, S-Video sowie die Multimediaschnittstelle DisplayPort die KompatibilitĂ€t mit einer breiten Palette von Systemen wie Workstations, High-End-PCs, Apple Macintosh und sogar HD-Spielekonsolen. Eingebaute Stereo-Lautsprecher mit 10 Watt sorgen fĂŒr entsprechenden Sound.

Die Displays sind als Kiosk- und Informationssystem nicht nur perfekt fĂŒr Einsatzbereiche wie FlughĂ€fen, Einkaufszentren, Showrooms und Konferenzzentren geeignet, sondern auch am POS/POI in Einzelhandel oder der Industrie sowie im Bereich Erziehung und Bildung, in Museen und Ausstellungen sowie auf Messen. Gerade fĂŒr die digitale Beschilderung sowie PrĂ€sentation bieten beide neuen Displays hervorragende Produkteigenschaften.

Beide Monitore sind ab sofort im Handel erhĂ€ltlich und beinhalten standardmĂ€ĂŸig auch eine dreijĂ€hrige Vor-Ort Service Garantie. Der ProLite LH4780SB mit 47 Zoll wird zu einen empfohlenen Verkaufspreis von 1.499,00 Euro, der ProLite LH5580B mit 55 Zoll zu 1.999,00 Euro angeboten.

Weitere Informationen sowie techn. Spezifikationen zu den beiden Modellen finden Sie unter www.iiyama.de.

Seit seiner GrĂŒndung 1973 hat sich iiyama mit Hauptsitz in Japan vor allem mit preis-/leistungsstarken Displays und Computermonitoren einen Namen gemacht. Das Portfolio reicht vom preisgĂŒnstigen LCD/LED Einsteigermonitor bis zum hochwertigen Business GerĂ€t mit ergonomischen Features wie Höhenverstellbarkeit und Pivotfunktion fĂŒr den professionellen Gebrauch. Nischen-Produkte wie z.B. Touchscreens, kratz- und stoßfeste Sicherheitsglas-LCDs, Large Format Displays sowie GerĂ€te zur professionellen VideoĂŒberwachung (CCTV) runden das Angebot ab. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1993 prĂ€sent und seit 2006 eine 100-prozentige Tochter der börsennotierten MCJ Co., Ltd., Japan.

Kontakt
iiyama Deutschland GmbH
Erkan Sekerci
Werner-von-Siemens Str. 4
85296 Rohrbach/Ilm
08442-9629 0
info.de@iiyama.com
http://www.iiyama.de

Pressekontakt:
behle & partner KG Agentur fĂŒr Kommunikation und Marketing
Jean Marc Behle
Maisacher Straße 129
82256 FĂŒrstenfeldbruck
08141-527 50 41
jm.behle@behle-partner.de
http://www.behle-partner.de

Frankfurt, den 19. Januar 2014 – ViewSonic, ein weltweit fĂŒhrender Anbieter von Produkten fĂŒr visuelle Lösungen, prĂ€sentiert auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2014 eine Vielzahl neuer Displays und Projektoren fĂŒr den professionellen Einsatz. Am Stand 8-F275 zeigt das Unternehmen vom 4. bis 6. Februar im Amsterdam RAI unter anderem ein interaktives 84“ Display mit 4K-Auflösung, einen Full-HD-DLP-Projektor und ein neues High-Definition-ePoster.

Das SmartBoard SWB8451 ist ein interaktives 84“ Display mit 4K-Auflösung und ermöglicht drahtlose PrĂ€sentationen mit hoher Helligkeit in High-Definition. Damit eignet sich das Ultra HD-Display ideal fĂŒr Besprechungen, Schulungen oder PrĂ€sentationen. Die simultane 6-Punkt-Touch-Technologie lĂ€dt zur Gruppenarbeit ein und ermöglicht es mehreren Benutzern gleichzeitig mit ihren Fingern oder Eingabestiften auf die DisplayoberflĂ€che zu schreiben oder zeichnen. Der große LED-Bildschirm und die Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln garantieren bestmögliche SchĂ€rfewerte und Details.

Ein mit  55“ kleineres, aber ebenfalls interaktives Display, ist das CDE5501-TL. Seine Multi-Touch-Funktionen ermöglichen eine einfache Interaktion. Der Full-HD-Bildschirm mit LED-Technik stellt Inhalte scharf und lebendig dar. Mit den zahlreichen AnschlĂŒssen kann problemlos eine Verbindung zu PCs oder Mediaplayer hergestellt werden. Eine innovative ErgĂ€nzung dazu stellt das WPG-370 Full HD 1080p Wireless Presentation Gateway dar. Es ermöglicht Benutzern, HD-Inhalte drahtlos von mobilen EndgerĂ€ten auf Projektoren, Displays und digitale Beschilderungen zu streamen. Das WPG-370 ist auch fĂŒr die Funktion mit einer mobilen App konzipiert, so dass Inhalte direkt von Smartphones und Tablets ĂŒber das Gateway gestreamt werden können.

FĂŒr Informationen am POS oder als Informationsboards fĂŒr BesprechungsrĂ€ume eignet sich das ePoster EP1030RT. Der integrierte Mediaplayer mit internem Speicher kann JPEG-Bilder und Videoinhalte samt Audiospur wiedergeben. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Signage Manager Express-Software können Texte und Botschaften ĂŒber Wiedergabelisten konfiguriert und ĂŒber das Unternehmensnetzwerk oder direkt ĂŒber einen USB-Stick auf das EP1030RT geladen werden. Das Display ist ideal fĂŒr Werbeschaltungen in hochfrequentierten Bereichen, als Informationstafel in Hotel-Lobbys und öffentlichen PlĂ€tzen oder auch als Aushangtafel in Banken oder UniversitĂ€ten.

FĂŒr großflĂ€chigere Darstellungen eignen sich die neuen High-Definition-ePoster von ViewSonic wie das All-in-One EP5502T. Sie sind das geeignete Medium, um gedruckte und hintergrundbeleuchtete WerbeflĂ€chen durch zeitgemĂ€ĂŸe Videobotschaften auf digitalen HD-Displays zu ersetzen. Diese eleganten Displays verfĂŒgen ĂŒber flexible Anschlussoptionen, mit denen Unternehmen schnell und einfach Ihre Inhalte hochladen oder Ihren bevorzugten Mediaplayer hinzufĂŒgen können. Die Informationsanzeige erfolgt ĂŒber die VideoanschlĂŒsse des ePosters, entweder ĂŒber Mediaplayer oder USB-Stick. Die neuen ePoster von ViewSonic sind in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen und AusfĂŒhrungen mit ultradĂŒnnem Profil erhĂ€ltlich.

Neben Displays zeigt ViewSonic auf der ISE auch neue Projektoren. „Der Full-HD-DLP-Projektor Pro8520HD mit 1080p-Auflösung eignet sich ebenfalls fĂŒr professionelle Anwender und bringt eine hochwertige und eindrucksvolle HD-BildqualitĂ€t auf ProjektionsflĂ€chen von 0,76 m bis 7,60 m. Mit einer Lichtleistung von 5.000 Lumen wird jedes Pixel kristallklar dargestellt“, erklĂ€rt  Stefan KrĂŒger, Sales Manager DACH bei ViewSonic. „Der Pro8520HD unterstĂŒtzt das Netzwerkmanagementsystem Crestron RoomView, das eine effiziente Steuerung und Verwaltung aller Projektoren im Netzwerk ĂŒber ein zentrales Terminal gestattet. Über den RJ45-Anschluss kann der Pro8520HD die Eingabesignale von bis zu vier, gleichzeitig im Netzwerk verbundenen Computerbildschirmen parallel anzeigen. Eine direkte PrĂ€sentation von Inhalten ohne PC ist einfach durch das Einstecken eines USB-Flashspeichers möglich.“

# # # ENDE # # #

Seit der UnternehmensgrĂŒndung 1987 fokussiert sich ViewSonic darauf, weltweit erste Wahl unter den Markenanbietern fĂŒr visuelle Lösungen zu sein. SchwerpunktmĂ€ĂŸig gehören zum Portfolio LED-Monitore, Projektoren, Digital-Signage- sowie Cloud-Computing-Lösungen. ViewSonic wird auch weiterhin maßgeblich als Wegbereiter fĂŒr innovative visuelle Technologien zu einer digital vernetzten Zukunft beitragen. Die ViewSonic Corporation hat ihren Hauptsitz in Walnut (Kalifornien, USA). Weitere Informationen erhalten Sie auf ViewSonic.com.

ViewSonic Technology GmbH
Laura Kester (Marketing)
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt
Tel.: +49 69 677 33 233
email: ph@spartapr.com

http://www.viewsonic.de

Tagged with:
 
Ausgezeichnet: Baby Care 12 eco zero sowie Watch & Care V120 von Audioline werden "Preisleistungssieger" im Vergleichstest
Preis-Leistungs-Sieger im ETM Testmagazin: Baby Care 12 eco zero und Watch & Care V120

ETM TESTMAGAZIN testete 22 Babyfone

NEUSS, 13. Januar 2014 “Doppelt gut”- so lautet das Testergebnis des ETM TESTMAGAZINs in der Ausgabe 01/2014 fĂŒr Audioline. Insgesamt 22 aktuelle Babyfone in zwei Kategorien – 10 mit und 12 ohne Kamera – wurden getestet. Das Watch & Care V120 mit Kamera sowie das Baby Care 12 eco zero ohne Kamera wurden beide im unabhĂ€ngigen Vergleichstest jeweils mit “GUT” bewertet und beide in ihrer Kategorie zum Preis-/Leistungssieger gekĂŒrt.

Ob mit oder ohne Kamera – im aktuellen ETM TESTMAGAZIN kamen beide Babyfone von Audioli-ne in den Rubriken Ausstattung, Handhabung und Leistung mit jeweils 4,5 von 5 Punkten fast auf die volle Punktzahl.

Das Babyfon mit Kamera und Nachtsicht Watch & Care V120, das ĂŒbrigens auch im Kensington Palace beim kleinen Prince George im Einsatz ist, ĂŒberzeugte die Jury in puncto Übertragung und Reichweite. Gelobt wurde auch die “praktische Ladeschale, durch die sich die Elterneinheit hervor-ragend zum Mitnehmen eignet.”

Das handliche und im Ruhezustand strahlungsfreie Baby Care 12 eco zero ohne Kamera punktete mit dem umfangreichen Überwachungsprogramm und der guten ÜbertragungsqualitĂ€t. Besonderen Anklang fanden die vielen Zusatzfunktionen, wobei sich laut Jury “die Timerfunktion zur Einhaltung fester Termine als besonders praktisch erweist.”

“QualitĂ€t zu einem fairen Preis, das ist unsere Maxime fĂŒr all unsere Produkte”, bestĂ€tigt Manfred Zinnow, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Audioline GmbH. “Die Testergebnisse im einzelnen und vor allem die Tatsache, in beiden Kategorien zum Preis-/Leistungssieger gekĂŒrt zu werden – das spricht fĂŒr sich und zeigt einmal mehr, dass wir mit unserem Streben nach guten und innovativen Produkten fĂŒr unsere Kunden richtig liegen. Das wird auch in Zukunft so bleiben.”

Das Watch & Care V120 (139,00EUR UVP des Herstellers) und das Baby Care 12 eco zero (69,95 EUR UVP des Herstellers) sind im Fachhandel erhÀltlich.

* * *

Fotos, DatenblÀtter, TestgerÀte und weitere Informationen können bei Audioline angefordert werden.

Über Audioline:
Audioline ist 1991 aus der internationalen Unternehmensgruppe Audioline Ltd., England, hervorge-gangen und seitdem in Deutschland vertreten. Mit Hauptsitz in Neuss gehört das Unternehmen heute zu den fĂŒhrenden Anbietern im Bereich Kommunikationstechnologie im deutschen Markt. Das Produktportfolio von Audioline reicht von TelekommunikationsgerĂ€ten fĂŒr private und gewerb-liche Nutzer ĂŒber PrivatfunkgerĂ€te und Babyphones bis hin zu Officeelektronik und Mobilfunkzube-hör. Im Jahr 2008 entwickelte das Unternehmen die Marke amplicomms, um speziell hör- und seh-geschĂ€digten Menschen adĂ€quate und hochwertige Produkte anbieten zu können. Audioline ist neben Deutschland mit einem Technologiezentrum in England sowie VertriebsbĂŒros in Frankreich, England und den Niederlanden vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.audioline.de.

Kontakt
Audioline GmbH
Maximilian Diederichs
Hellersbergstraße 2a
41460 Neuss
0 21 31/79 90-19
service@audioline.de
http://www.audioline.de

Pressekontakt:
andrea ludwig pr
Andrea Ludwig
Falkenring 8
89160 Dornstadt
0 73 04-43 55 83
a.ludwig@pr-ludwig.de
http://www.pr-ludwig.com

Deciding on a Great Pc Monitor

On 11. Januar 2014, in Auto News und Verkehrsnachrichten, by iangilder93
0

January 11, 2014 – A computer observe or even the Visible Screen Unit is usually an important element inside a pc. That is the place that the exhibiting involving photographs, facts for example on the pc is completed. Electrical power sorts of pc exhibits you can find currently. In addition to the CRT exhibits which was once probably the most employed right up until several years back, you’ll find Toned Cells and also LCDs available now.

There are many items to be regarded before purchasing a computer monitor. Your size is just about the factors to be deemed. Sizing’s result from 15″, 17″, 19″ and also 21″. The bigger the screen size, the higher the expenses. Any 17″ is usually perfect the place that the pc is utilized with regard to a great deal of moment in excess of two time. Pertaining to design art and also may be, the pc monitor necessary must be 21″ as it might confirm valuable. A very important factor to be observed is usually which while the size of the tv screen might be 15″, 17″ for example the viewable size don’t need to are the very same. It would be absolutely lower than which, in line with the producer.

Your solution is usually the next matter to be deemed. This can be the quality using which the picture is noted inside a pc monitor. This tends to be based upon the size of the observe. Your solution is usually calculated in Pixel is important. This must take care whilst following the ads on the companies as they might supply ads which might be not possible to take place, for example a resolution involving 1600x1200p to get a 15″ observe! The optimal promises to get a 15″ tv screen is usually 800×600 or even 1024×768, to get a 17″ tv screen 1280×1024, 19″ tv screen 1280×1024 and also with regard to 21″screen 1600×1200. This can be the utmost involving solution volume from the respected sizes.

Your rekindle fee likewise should be deemed whilst purchasing a tv screen. This can be the quantity of instances the tv screen is usually redrawn. Your suggested rekindle fee concerns 75MHz, to get a typical observe. Your settings are usually the next matter to be noticed. Settings are usually that the different factors or even top features of the pc are usually controlled. Modification involving features from the observe should be feasible, with regard to strain-free seeing and also functioning.

Electrical power benefits and drawbacks in each CRT monitors and also LCDs. While CRTs will be dependable and still have a extended lifetime, they enjoy large amount of desk room plus are certainly not since crystal clear since the LCDs, that conserve plenty of desk room plus are certainly not since major since CRT displays, yet LCD displays should be considered highest proper care to be able to have a endurance. In short, pc monitors uk are usually of numerous sorts and also varieties. It depends on the user to find the displays in accordance with their own need to have and also prerequisite

You could find Most recent Computer Monitors UK market and also study Critiques Computer monitors, HP and also Toned Screen Computer monitors.

3P vertreibt EMTEC Powerclean Produkte
Distributor 3P vertreibt ab sofort die neuen Powerclean Produkte von EMTEC

Sondershausen, 30. Dezember 2013 – Die 3P – Price Performance Products GmbH vertreibt ab sofort die neuen Powerclean Produkte von EMTEC. Der Distributor des französischen Herstellers Dexxon erweitert so sein Zubehör-Portfolio.

Cleaning Produkte fĂŒr das PC/TV Umfeld stellen einen Wachstumsmarkt dar und werden dementsprechend mit einer sinnvollen Palette an Produkten bedient. Mit Powerclean hat EMTEC darĂŒber hinaus eine weitere erfolgversprechende Lizenzproduktserie auf den Markt gebracht.

“Wie bei EMTEC schon Tradition werden die Produkte wieder mit Lizenzmotiven geliefert. Gerade die Motive von Superman und Wonder Woman stehen fĂŒr die starke Reinigungskraft von Powerclean” sagt Andreas Hartung, GeschĂ€ftsfĂŒhrer bei der 3P GmbH.

Das EMTEC Powerclean-Portfolio umfasst Druckluftsprays und TĂŒcher fĂŒr Monitore und Bildschirme sowie FeuchtĂŒcher und Reisesets fĂŒr unterwegs. Alle EMTEC Cleaning Produkte tragen das TÜV Logo und sind TÜV zertifiziert.

Das EMTEC Powerclean-Sortiment ist ab sofort bei 3P in der Distribution verfĂŒgbar.

Über 3P GmbH

Die 3P – Price Performance Products GmbH wurde im Jahre 2004 unter dem Namen OVT gegrĂŒndet und 2006 in die 3P GmbH umgewandelt. Der 3P-AktivitĂ€tsschwerpunkt liegt im Vertrieb von elektronischen KonsumgerĂ€ten, die im Fachhandel und Großvertriebsformen platziert werden. Das Produktprogramm der 3P umfasst die Kategorien Multimedia-Technik, Technik-Zubehör, Apple Zubehör, Software und Multimedia-Fashion. War 3P zu Beginn noch als Mitdistributor einzelner Marken tĂ€tig, hat sich das Unternehmen aufgrund seiner starken Expansion zum Exklusivdistributor verschiedener Hersteller entwickelt. http://www.3p.de

Kontakt:
3P – Price Performance Products GmbH
Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sonderhausen
03632/5420033
pr@3p.de
http://www.3p.de